Rinspeed zaZen: Die automobile Erleuchtung

, 16.12.2005

Der Rinspeed zaZen wird das nächste Concept Car der schweizerischen Design-Schmiede sein und auf dem Genfer Automobilsalon (02.03.2006 - 12.03.2006) seine Weltpremiere feiern. Die Studie zaZen auf Basis des Porsche 997 Carrera S stellt sich als höchst transparente „Lichtgestalt“ auf vier Rädern dar - ein automobiles Wechselspiel von Ver- und Enthüllen. Den Namen des neuen Concept Cars leiteten die Macher aus der buddhistischen Philosophie ab. Dort ist „Zen“ eine besondere Form der Erkenntnis. Zu ihr gelangt nur, wer bereit ist, sich von vorgeprägten Vorstellungen zu lösen.


Die gesamte, extrem fließend gestaltete Dachkuppel bis hinab zur Gürtellinie zeigt sich in einem Guss aus transparenten Polycarbonat. Dieses Material wird bei dem Rinspeed per Knopfdruck undurchsichtig und schützt die Insassen vor allzu neugierigen Blicken. Wie aus dem Nichts erstrahlt aus dem scheinbar schwebenden, transparenten Tropfendach das gut sichtbar dimensionierte dritte Bremslicht. Dass die transparente Heckscheibe zur holografischen Leuchtfläche wird, lässt sich durchaus als Revolution im Automobilbau bezeichnen.


Im Innenraum ermöglicht die elektrisch schaltbare Transparenz, überflüssige Tasten und Displays am Armaturenbrett einfach auszublenden. So kann sich der Fahrer auf das Wesentliche konzentrieren und braucht sich nicht einer Informationsflut zu ergeben. Statt im Wohnzimmer-Ambiente, glänzt der Rinspeed zaZen im Interieur auch durch „gläserne“ Kunststoff-Sitzschalen und ein freundlich-helles Orange.
{ad}
Die organisch gestaltete Karosserie besticht durch einen mineralisch-weißen Farbton. Der Effekt wird durch Millionen kleiner edler Swarovski-Kristalle - von einem selbstheilenden Polyurethan-Klarlack geschützt – zusätzlich betont.


Möchte ein Fahrer gar eine meditative Einheit mit einem Sportwagen bilden, dann im zaZen. Für Glücksgefühle bei der Geschwindigkeit sorgen 355 PS, die den Rinspeed zaZen in 4,8 Sekunden auf Tempo 100 schnellen lassen. Der Vortrieb endet erst bei 293 km/h.

Das maximale Drehmoment von 400 Nm bei 6.600 U/min gibt die Kraft über ein manuelles 6-Gang-Getriebe an die Hinterachse weiter. Für Traktion sorgen Reifen im Format 245/30 vorne und 305/25 auf der Hinterachse, montiert auf leichtgewichtigen 5-Speichen-Felgen in den Größen 8.5 x 20 Zoll vorne und 11 x 20 Zoll hinten.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Porsche-News
Porsche Cayman bereits von TechArt getunt

Porsche Cayman bereits von TechArt getunt

Der neue Porsche Cayman rollte heute zu den Händlern und TechArt präsentiert bereits einen elegant gestylten und aerodynamisch effizienten Sportdress für den Zweisitzer, der serienmäßig aus 3,4 Liter Hubraum …

Spektakuläres Design: TechArt Porsche Boxster Widebody

Spektakuläres Design: TechArt Porsche Boxster Widebody

Der TechArt Widebody auf Basis des Porsche Boxsters der Modellreihe 987 bietet nicht nur spektakuläres Design, sondern noch größeren Fahrspaß und mehr Agilität. Nach dem großen Erfolg des Widebody-Konzepts …

Schnelles Polizeiauto: Getunter Porsche 911 Carrera S

Schnelles Polizeiauto: Getunter Porsche 911 Carrera S

Ein ausgesprochen schneller Polizeiwagen ist der Porsche 911 Carrera S mit einer Leistungssteigerung auf 370 PS / 272 kW und einem maximalen Drehmoment von 406 Nm, die zwischen 4.200 und 6.200 U/min …

Porsches nächste Weltpremiere: VTG

Porsches nächste Weltpremiere: VTG

Der Begriff „Turbo“ ist untrennbar mit der Marke Porsche verbunden. Im Oktober 1974 präsentierte der Stuttgarter Automobilhersteller den ersten Seriensportwagen der Welt mit einem Abgasturbolader. Seit …

Audi gewinnt ALMS-Meisterschaft - Porsche sehr stark

Audi gewinnt ALMS-Meisterschaft - Porsche sehr stark

Zum sechsten Mal in Folge hat Audi alle drei Titel in der "Königsklasse" der American Le Mans-Serie (ALMS) gewonnen. Beim spannenden Finale in Laguna Seca (Kalifornien) sicherte sich Audi mit einem zweiten …

AUCH INTERESSANT
VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

AUTO-SPECIAL

VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

500 kW/680 PS, schneller als ein Formel-1-Rennwagen und dazu ein unglaublicher Rekordjäger: Der VW ID.R ist der erste elektrische Rennwagen von Volkswagen und fährt auf den legendärsten sowie …


TOP ARTIKEL
BMW iX 2022 Test: Der zeigt der Konkurrenz, was möglich ist
BMW iX 2022 Test: Der zeigt der Konkurrenz, was …
Porsche Panamera Turbo S Test: Die stärkste Verbesserung
Porsche Panamera Turbo S Test: Die stärkste …
Mini Cooper SE 2021 Test: Was das E-Auto jetzt besser kann
Mini Cooper SE 2021 Test: Was das E-Auto jetzt …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Porsche: Neue Pläne mit E-Autos, Batterien und E-Fuels
Porsche: Neue Pläne mit E-Autos, Batterien und …
Bridgestone Blizzak LM005: Einer der besten Winterreifen
Bridgestone Blizzak LM005: Einer der besten …
Honda HR-V 2022: Der Preis für den selbstladenden Hybrid
Honda HR-V 2022: Der Preis für den …
Audi RS3 2022 Test: Das konnte bislang kein RS3
Audi RS3 2022 Test: Das konnte bislang kein RS3
Porsche: Neue App komponiert automatisch Musik-Songs
Porsche: Neue App komponiert automatisch …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo