Savage Rivale Roadyacht GTS: Das viertürige Supersportwagen-Cabrio

, 01.06.2009

Einen zur Realität gewordenen Traum stellt der Savage Rivale Roadyacht GTS dar. Der neue, über 330 km/h schnelle Supersportwagen aus den Niederlanden entsprang der Idee zweier Design-Studenten, die an ihr Vorhaben glaubten und alles daran setzten, den Sportler umzusetzen. Ziel der Initiatoren Emile Pop und Justin de Boer war es, ein viertüriges Supersportwagen-Cabrio auf die Straße zu bringen, in dem die Insassen den Wind spüren und die Fahrt erleben. Es ist keine Grafik, der Prototyp existiert bereits und soll, wenn alles klappt, auf 20 Exemplare limitiert, in der zweiten Hälfte des Jahres 2010, in Serie gehen.


Beim Design ließen sich die Macher von luxuriösen Yachten inspirieren, was insbesondere bei offnerer Fahrweise zur Geltung kommt. Bei Bedarf öffnet und schließt sich ein Hardtop innerhalb von 20 Sekunden. Derweil kauert der Savage Rivale Roadyacht GTS tief auf dem Asphalt und besticht durch eine aggressiv gehaltene Front mit großen Lufteinlässen und schlitzartigen Xenon-Scheinwerfern, die wie ein Raubvogel nur auf das Anvisieren ihrer Beute warten.

Die Schulterlinie steigt zum Heck an und hebt die Keilform des 4,530 Meter langen, 1,998 Meter breiten und 1,156 Meter hohen Savage Rivale Roadyacht GTS mit einem Radstand von 2,700 Metern hervor. Wenn die zum Automobil avancierte Yacht mit der mächtigen Power über die Straße gleitet, könnte der Asphalt die Meeresoberfläche darstellen. Die „Suicide Doors“ lassen sich vorne und hinten nach oben getrennt voneinander öffnen.


Das muskulöse Heck besticht durch LED-Rückleuchten und einen großen Diffusor, der das Handling bei hoher Geschwindigkeit optimiert und den Anpressdruck erhöht, während zwei mächtige Auspuffendrohre den Sound mit aller Kraft herauslassen. Die Karosserie fertigten die Macher aus leichtem Carbon und das Chassis aus Chromstahl.

 

Für den mächtigen Vortrieb sorgt der 6,2 Liter große V8-Motor aus der aktuellen Corvette ZR1, der im Savage Rivale Roadyacht GTS mächtige 679 PS (670 PS) bei 6.200 U/min leistet. Für den atemberaubenden Vortrieb sorgt ein maximales Drehmoment von 730 Nm, die bei 4.800 U/min anliegen. Den klassischen Spurt von 0 auf Tempo 100 soll der Savage Rivale Roadyacht GTS in 3,4 Sekunden meistern. Der Vortrieb endet erst bei über 330 km/h. Savage gibt den durchschnittlichen Kraftstoffverbrauch mit nur 9,4 Litern auf 100 Kilometern an.


Die Kraftübertragung an die Hinterräder erfolgt über ein Automatik-Getriebe. Den Kontakt zur Straße halten derweil 20 Zoll große Felgen, die Savage vorne mit Reifen von Toyo Tires im Format 255/25 bestückt und hinten in 325/25. In den Rädern verbirgt sich eine Hochleistungsbremsanlage: Zum Einsatz kommen vorne Bremsscheiben mit einem Durchmesser von 380 Millimetern und Monoblock-Bremssättel mit 8 Kolben. Hinten verbaut Savage Pendants in 350 Millimetern und Bremssättel mit 4 Kolben.

Einer Luxus-Yacht steht das Interieur des Savage Rivale Roadyacht GTS in Nichts nach. Dort verwöhnen die Insassen hochwertige Materialien, wie zum Beispiel bestes Alcantara, erstklassiges Leder, pures Carbon und edle Aluminium-Applikationen. Die vier Insassen nehmen in elektronisch verstellbaren Carbon-Einzelsitzen mit Memory-Funktion Platz, die besten Seitenhalt in scharf durchfahrenen Kurven bieten.


Als Anlehnung an den Bootsbau, besteht der Boden des Interieurs aus Teak-Holz. Für weiteren Luxus sorgen unter anderem ein Touchscreen-Interface, ein digitales Musik-Center, ein Champagner-Kühler im Fond zwischen den Sitzen und ein schlüsselloses Zugangssystem, das Savage in einer Uhr integrierte.

7 Kommentare > Kommentar schreiben

01.06.2009

Ein viertüriges Cabrio mit einem festen Klappdach dieser Größe. Dazu noch dieser Türmechanismus, beeindruckende Fahrleistungen und ein Verbrauch unter 10 Liter. Klingt alles nach verdammt vielen und harten Aufgaben, die sich die Niederländer da vorgenommen haben. Wenn sie es wirklich schaffen einen Prototypen zu bauen, der vollkommen funktionsfähig ist oder Bilder mit geschlossenem Dach auftauchen, dann bekommen sie noch eine Ladung mehr Respekt von mir. Das ist auf jeden Fall ein Projekt, das man weiterverfolgen sollte.

01.06.2009

WOW!!...WOW!! dass kann ich nur dazu sagen.Erstmal auf die verrückte und sehr schwierig umsetzbare Idee zu kommen,ein viertüriges Cabrio mit über 330km/h Top Speed bauen zu wollen ist ein hartes stück Arbeit.Die Jungs scheinen ihre Hausaufgaben gemacht zu haben,denn die ganzen Details und Eksglusifitäten sind super umgesetzt.Schade dass nur 20 geplant sind.Ich wünsche ihnen alles dieser Welt,dass sie ihr Ziel mit 20 Autos schaffen.Bleibt nur zu hoffen dass ich diesen Traum, ein Auto zu bauen,ebenfalls verwirklichen zu können schaffe und zwar mindestens mal genauso gut wie die beiden.;) Also meinen Respekt haben sie :applaus::applaus::applaus:

01.06.2009

[QUOTE=Burton;64734]Eksglusifitäten [...] Bleibt nur zu hoffen dass ich diesen Traum, ein Auto zu bauen,ebenfalls verwirklichen zu können schaffe und zwar mindestens mal genauso gut wie die beiden.;) [/QUOTE] Ich hoffe, dass dein Traum und deine Fähigkeiten solider sind als deine Rechtschreibkenntnisse. Sorry, aber bei deiner Interpretation des Wortes "Exklusivität" habe ich zu viele Schmerzen erlitten, um diesen Kommentar zu verkneifen.

01.06.2009

Ohhhhhh......!!! Wo du es sagst,das sieht ja schrecklich aus! Man ist das peinlich :schäm:,da habe ich mal wieder gehudelt.Danke für die Aufmerksamkeit.

01.06.2009

[QUOTE=Burton;64737]Ohhhhhh......!!! Wo du es sagst,das sieht ja schrecklich aus! Man ist das peinlich :schäm:,da habe ich mal wieder gehudelt.Danke für die Aufmerksamkeit.[/QUOTE] Satzzeichen, Groß-und Kleinschreibung und Absätze wären übrigens auch mal ein Geheimtipp von mir. ;)

01.06.2009

Werde ich mal dran denken.;)

03.06.2009

Wow, beeindruckendes Fahrzeug! Sieht sehr gut aus, ne Menge Power, sehr schnell, akzeptabler Verbrauch, 4 Sitze. Selten sowas gesehen. Wirkt elegant und gemütlich, aber gleichzeitig scharf und sportlich. Interessante Türen.... Wie das Fahrzeug wohl geschlossen aussieht? Auf jeden Fall gute Arbeit:applaus:, meine Stimme haben sie. Möge das Projekt wie geplant klappen


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Sonstige-News
24-Stunden-Rennen: Manthey holt Rekordsieg auf Nürburgring

24-Stunden-Rennen: Manthey holt Rekordsieg auf Nürburgring

In einem spektakulären Kampf vor 235.000 Zuschauern siegte Manthey Racing in einem Porsche 911 GT3 RSR bereits zum vierten Mal in Folge beim legendären 24-Stunden-Rennen auf der Nürburgring-Nordschleife. …

P.U.M.A.: GM und Segway planen zweirädrige Elektro-Revolution

P.U.M.A.: GM und Segway planen zweirädrige …

Neue Horizonte soll der P.U.M.A. bei der Mobilität in den Städten eröffnen. Unter dem Projektnamen „P.U.M.A.“ (Personal Urban Mobility and Accessibility, private Mobilität und Erreichbarkeit in Städten) …

RCD Temporale: Speed Heads entwickelt neuen Sportwagen

RCD Temporale: Speed Heads entwickelt neuen Sportwagen

Von etlichen Lesern als solcher entlarvt, von einigen als durchaus möglich erachtet – unser diesjähriger Aprilscherz: Das Online-Magazin Speed Heads entwickelt zusammen mit Reichel CarDesign einen neuen …

Fioravanti LF1: Ist das die Zukunft der Formel 1?

Fioravanti LF1: Ist das die Zukunft der Formel 1?

In der Formel 1 sollen ab der Saison des Jahres 2012 kleinere Turbo-Motoren zum Einsatz kommen. So befasste sich die italienische Design-Schmiede mit dem Thema „Formel 1“ und schuf einen neuen F1-Boliden, …

Magna Mila EV: Fertiges Elektro-Konzept für die Serienfertigung

Magna Mila EV: Fertiges Elektro-Konzept für die …

Magna Steyr präsentiert mit dem Mila EV das jüngste Mitglied seiner Innovationsfamilie. Dabei handelt es sich um ein zukunftsweisendes Fahrzeugkonzept ohne Kompromisse, universell einsetzbar und in jeder …

AUCH INTERESSANT
Traumstraßen im Münsterland: Flamingos und die coolsten Orte

AUTO-SPECIAL

Traumstraßen im Münsterland: Flamingos und die coolsten Orte

Die wunderschönen Straßen ein echter Geheimtipp und eingebettet mitten in eine faszinierende Parklandschaft befindet sich Ahaus, die wohl digitalste Stadt Deutschlands . Dort im Münsterland …


TOP ARTIKEL
Mini Aceman 2024: Aufgedeckt - der neue Mini-Crossover
Mini Aceman 2024: Aufgedeckt - der neue …
VW ID.5 GTX Test: Was der Elektro-GTI richtig gut kann
VW ID.5 GTX Test: Was der Elektro-GTI richtig …
BMW 2er Active Tourer 2022 Test: Familien-Van mit Fahrspaß
BMW 2er Active Tourer 2022 Test: Familien-Van …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Skoda Octavia RS 1U Test: Alles begann mit diesem RS
Skoda Octavia RS 1U Test: Alles begann mit …
Mazda CX-60 Plug-in-Hybrid Test: Viel Auto für weniger Geld
Mazda CX-60 Plug-in-Hybrid Test: Viel Auto für …
Pirelli Scorpion Test: 3 noch bessere SUV-Reifen
Pirelli Scorpion Test: 3 noch bessere SUV-Reifen
Mitsubishi Eclipse Cross: So lassen sich 10.600 Euro sparen
Mitsubishi Eclipse Cross: So lassen sich 10.600 …
Honda HR-V: Der Innenraum mit der cleveren Klimatisierung
Honda HR-V: Der Innenraum mit der cleveren …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo