Seat Leon von JE Design: Der heiße Spanier im sportiven Carbon-Look

, 21.09.2008

JE Design erweitert sein Programm für den aktuellen Seat Leon. Neben den bereits bekannten Veränderungen an Aerodynamik, Motor und Rädern, offeriert der Leingartener Tuner für den heißen Spanier nun eine in verschiedenen Farben erhältliche Carbon-Folie, die als Alternative zu einer Neulackierung des Fahrzeugs fungiert. Dazu gibt es LED-Tagfahrlichter.


Kern der Modifizierungen ist der Leistungszuwachs des 2.0 TDI-Motors, der statt der serienmäßigen 140 PS nun stramme 176 PS generiert. Das Drehmoment wächst um 85 Nm auf 405 Nm. Die Veränderungen am Motormanagement ermöglichen bessere Fahrleistungen: 214 km/h Höchstgeschwindigkeit (Serie 205 km/h) und 8,3 Sekunden von 0 auf Tempo 100 (Serie 9,3 Sekunden). Eine Leistungssteigerung für den 2.0 TFSI ist ebenfalls erhältlich.


Die neuen Scheinwerferblenden und ein sportlicher Frontspoiler sowie ein geänderter Frontgrill verschaffen dem Seat Leon mehr Überholprestige. Daneben glänzt das Heck durch einen modifizierten Schürzenansatz, der Aussparungen für einen Vierrohr-Endschalldämpfer von JE Design aufweist. Die Endrohre messen 90 Millimeter und bestehen aus verchromtem Edelstahl. Abgerundet werden die Maßnahmen in der Seitenansicht durch einen neuen Schwellersatz.

 

Der neueste Clou stellt das LED-Tagfahrlicht dar, das der Tuner mittels einer im Carbon-Look gehaltenen Lufteinlassblende an der Fahrzeugfront montiert. Die LED-Tagfahrleuchte erfüllt gleich zwei Funktionen: Bei eingeschaltetem Abblendlicht werden die LEDs in den Standlichtmodus (Positionslicht) gedimmt, um eine tolle Optik bei Nacht erzielen. Ist das Abblendlicht ausgeschaltet, strahlen die LEDs heller als im Standlichtmodus und erhöhen aufgrund der besseren Sichtbarkeit bei Tageslicht die Verkehrssicherheit.


Als „Lackierung“ entschied man sich bei JE Design für eine Fahrzeugvollverklebung mit CFC-Folie im 3D-Carbon-Look. Diese Folie soll täuschend echt wie Carbon aussehen und verleiht dem Leon einen seidenmatten Glanz. Da diese Folie in unterschiedlichen Farben erhältlich ist, kann man den Leon durch farbliche Kontraste, wie z. B. Schwarz/Weiß noch besser in Szene setzen.

Fünf Radsätze stehen dem Kunden zur Auswahl. Höhepunkt des Angebots in 17, 18 und 19 Zoll ist der Komplettradsatz "Multispoke" in Mattschwarz und der Dimension 8,0x19 Zoll mit Reifen der Dimension 225/35. Die konstant wirkende Verzögerung aus hohen Geschwindigkeiten ermöglicht eine 4-Kolben-Sportbremsanlage der Größe 330x28 Millimeter an der Vorderachse.


Das Fahrwerkprogramm gipfelt derweil in einem Gewindefahrwerk, das die Bodenfreiheit des feurigen Spaniers zwischen 35 und 65 Millimetern verändert. Alternativ bietet der Tuner sportlicheres Fahrverhalten in Form von Sportfedern an.

2 Kommentare > Kommentar schreiben

21.09.2008

Gefällt mir gut! der Grill ist aber zu leer, die Scheinwerferblenden zu viel. Aber diese Felgen...:love:

21.09.2008

Wenn man mal vom Grill und von der ganzen Carbonfolie absieht, ist das ein recht gelungenes Bodykit. Aber da ja hier die Folie das eigentliche Thema sein soll muss ich sagen, dass es mir nicht gefällt. Einfach ein wenig zu viel des guten.


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Seat-News
Seat Ibiza Ecomotive: Der große Spritsparer aus Spanien

Seat Ibiza Ecomotive: Der große Spritsparer aus Spanien

Seat präsentiert mit dem Ibiza Ecomotive auf dem Pariser Autosalon (04.10.2008 - 19.10.2008) eine auf Nachhaltigkeit ausgelegte Variante des Kleinwagens. Mit einem CO2-Ausstoß von nur 99 g/km ist dies …

Seat Ibiza Cupra: Auf puren Fahrspaß ausgerichtet

Seat Ibiza Cupra: Auf puren Fahrspaß ausgerichtet

Seat präsentiert mit dem Ibiza Cupra auf dem Pariser Automobilsalon (04.10.2008 - 19.10.2008) die neue Sport-Version des Kleinwagens. Der Ibiza Cupra verbindet dynamisches Design und innovative Technologien …

Seat Alhambra Ecomotive: Der Sparkünstler unter den Vans

Seat Alhambra Ecomotive: Der Sparkünstler unter den Vans

Seat möchte mit dem Alhambra Ecomotive im Segment der großen Vans nachhaltige Umweltverantwortung einfließen lassen. Das neue Modell verbraucht im Schnitt lediglich 6,0 Liter Diesel auf 100 Kilometern und …

Seat Leon: Der feurige Auftritt von RDX Racedesign

Seat Leon: Der feurige Auftritt von RDX Racedesign

Wem der Seat Leon noch nicht dynamisch genug ist, erhält jetzt bei RDX Racedesign ein neues Aerodynamik-Kit, das den Spanier noch feuriger auftreten lässt. Für eine bereits im Stand sportlichere Erscheinung …

Seat: Die neue Limousine heißt Exeo

Seat: Die neue Limousine heißt Exeo

Dass Seat eine neue Mittelklasse-Limousine auf den Markt bringen möchte, ist seit Mai 2007 bekannt. Nun hat das Kind einen Namen: Exeo. Mit diesem Automobil erweitern die Spanier im Jahre 2009 ihre …

Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo