Skoda CitiJet: Das Traumauto der Azubis wird gebaut

, 20.04.2014


Ready, City, Go: Der kleine Skoda Citigo mischt die Städte auf. Doch das reichte Skoda nicht und ließ seine Auszubildenden ran, wie sie sich den Kleinen als ihr Traumauto vorstellen. Das Ergebnis: der CitiJet - ein dynamisches, expressives City-Cabrio. Und das wird momentan tatsächlich gebaut - wenn vorerst auch nur als Unikat. Seine öffentliche Premiere feiert der Skoda CityJet auf dem 33. GTI-Treffen am Wörthersee (28. bis 31. Mai 2014).


Seit November 2013 arbeiten zwei junge Frauen und 14 junge Männer an ihrem ganz persönlichen Fahrzeugprojekt. Dabei dürfen die Auszubildenden ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Unterstützung gibt es dabei von Skoda-Chefdesigner Jozef Kaba? und seiner Mannschaft. Die Arbeiten stehen kurz vor dem Abschluss.

Das Exterieur des dynamischen Zweisitzers für die Stadt besticht durch eine markante, blau-weiße Metallic-Lackierung und sportliche, blau lackierte 16-Zoll-Alufelgen. Dazu kommen ein handgefertigter Heckspoiler und ein kraftvoller Auspuff mit zwei Endrohren. Unter der Haube des Fahrzeuges arbeitet ein 1.0-MPI-Benzinmotor mit 75 PS, der beim herkömmlichen Citigo immerhin für eine flotte Top-Speed von bis zu 172 km/h sorgt. Das sollte für die Stadt ausreichen.

Zu der sportlichen Innenausstattung gehören ein rot umnähtes, in Leder eingefasstes Drei-Speichenlenkrad sowie die Lederummantelung von Handbremsengriff und Schaltknauf. Die Sitzbezüge und Fußmatten erhalten ferner ein sportliches Stoffdesign, während die Azubis die Instrumententafel weiß-rot lackierten. Darüber hinaus verbauten die Macher ein spezielles Sound-System mit einer Leistung von 300 Watt. Die blaue LED-Beleuchtung des Innenraumes reagiert sogar auf Musik.


Das Azubi-Projekt wird zum ersten Mal bei Skoda durchgeführt. Ziel ist, die Kreativität und Fachkompetenz der Berufsschüler zu fördern, ihre Begeisterung und ihre eigenen Ideen in das Auto einfließen zu lassen. In der „Skoda Berufsschule“ für Maschinenbau durchlaufen junge Menschen eine drei- oder vierjährige Ausbildung in technischen Fächern mit Abschluss Gesellenbrief oder Abitur.

Bereits seit 1927 unterhält der tschechische Hersteller eine eigene Berufsschule an seinem Stammsitz in Mladá Boleslav. Rund 21.500 Schüler haben dort seitdem ihre Ausbildung abgeschlossen. Aktuell bereiten sich fast 1.000 Schülerinnen und Schüler auf ihre künftigen Aufgaben vor.

Derzeit gibt es 13 Ausbildungsrichtungen. Als beliebteste dreijährige Angebote erweisen sich die Fächer Kfz-Mechaniker, Autoelektriker und Elektriker. Bei der vierjährigen Ausbildung mit Abschluss Abitur ist vor allem das Fach Industrielogistik gefragt. Zudem sind Aufbau- und Fernstudiengänge im Angebot.

Die „Skoda Berufsschule“ ist kostenfrei. Zudem wird die im Rahmen der Ausbildung geleistete Arbeit finanziell vergütet. Nach Abschluss der Ausbildung erhalten alle Schülerinnen und Schüler ein Arbeitsplatzangebot von Skoda.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Skoda-News
Skoda Octavia G-TEC

Skoda Octavia G-TEC: Die neue Mega-Reichweite

Skoda-Fahrer lieben es, ohne Einbußen zu sparen. Das können sie bald mehr denn je im Skoda Octavia G-TEC: Das mit Abstand wichtigste Modell des tschechischen Autoherstellers geht ab Mai 2014 erstmals …

Skoda Yeti Adventure 2014

Skoda Yeti Adventure 2014: Starker Look mit dickem …

Das Abenteuer lauert überall - und dabei lässt sich jetzt sogar kräftig sparen. Wer sich im täglichen Verkehr jeder Herausforderung stellt, darf es sich mit dem neuen Skoda Yeti Adventure auf dem Weg dorthin …

Skoda Octavia L&K

Skoda Octavia L&K: Umdenken angesagt - jetzt …

Platz ohne Ende, moderne Volkswagen-Technik und Mittelklasse-Qualitäten zum bezahlbaren Preis eines Kompaktwagens - damit verbinden viele den Skoda Octavia, aber bislang nicht mit exklusiver Eleganz. Doch …

Skoda Rapid Drive

Skoda Rapid Drive: Kräftig gespart mit umfangreicher …

Jungen Käuferschichten bietet der Skoda Rapid bereits viel Auto zum bezahlbaren Preis. Jetzt gehen die Tschechen mit dem Skoda Rapid Drive einen beachtlichen Schritt weiter und locken mit einer umfangreichen …

Skoda VisionC

Skoda VisionC: Blick in die Zukunft und in den Innenraum

Giftgrün lackiert, expressiv im Design und zugleich emotional: Skoda befindet sich im Aufbruch und die neue Studie VisionC bereitet Appetit auf die Zukunft. Der Skoda VisionC zeigt die neue Designsprache der …

AUCH INTERESSANT
VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

AUTO-SPECIAL

VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

500 kW/680 PS, schneller als ein Formel-1-Rennwagen und dazu ein unglaublicher Rekordjäger: Der VW ID.R ist der erste elektrische Rennwagen von Volkswagen und fährt auf den legendärsten sowie …


TOP ARTIKEL
Ford Mustang Mach-E Test: Mit Mega-Reichweite gegen Tesla
Ford Mustang Mach-E Test: Mit Mega-Reichweite …
Cupra Formentor Test: Warum er eine echte Empfehlung ist
Cupra Formentor Test: Warum er eine echte …
Audi Q5 2021: Alle Infos und Daten - das ändert sich
Audi Q5 2021: Alle Infos und Daten - das ändert …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Villa mit Rennstrecke im Garten steht zum Verkauf
Villa mit Rennstrecke im Garten steht zum Verkauf
BMW M440i xDrive 2021 Test: 17.100 Euro günstiger als der M4
BMW M440i xDrive 2021 Test: 17.100 Euro …
Audi Q3 Hybrid Test 2021: Fast ohne Benzin mit dem Stecker
Audi Q3 Hybrid Test 2021: Fast ohne Benzin mit …
Mazda CX-3 Test 2021: Noch sparsamer ohne elektrische Hilfe
Mazda CX-3 Test 2021: Noch sparsamer ohne …
Ford Mustang Mach-E Test: Mit Mega-Reichweite gegen Tesla
Ford Mustang Mach-E Test: Mit Mega-Reichweite …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo