Steinmetz Astra Caravan: Groß in Form

, 27.01.2005

Der Astra H Caravan ist das neue Aushängeschild bei Opel in der Kombiklasse. Das elegant-sportliche Design mit der neuen Opel-typischen Mittelfalz ist die ideale Plattform für einen echten Steinmetz. Durch die Aerodynamikteile von Steinmetz wird die aerodynamische Linienführung weiter betont und verbessert. Formschön erscheint auch der Innenraum nach der Änderung. Für den Schub nach vorne bietet der Tuner aus Aachen diverse Leistungssteigerungen bis zu 200 PS an. Tieferlegung, Doppelrohrendschalldämpfer und Rad-/Reifenkombinationen vervollständigen das Gesamtbild des Steinmetz Astra H Caravans.


Für die neue Generation der 1.9 CDTI-Triebwerke von Opel gibt es von Steinmetz ab sofort mehr Leistung. Für den Motor mit 120 PS hat Steinmetz eine Leistungssteigerung auf 144 PS mit einem Drehmomentzuwachs auf 300 Nm im Angebot. Den Motor mit 150 PS steigert Steinmetz auf 175 PS mit einem maximalen Drehmoment von 380 Nm. Selbstverständlich ist die Umwandlung sowohl mit als auch ohne Rußpartikelfilter möglich, ebenso bleibt die Euro-4-Norm erhalten. Auch für den 1.7 CDTI Common-Rail-Diesel wurde eine Leistungssteigerung entwickelt, die den Astra mit einem höheren Drehmoment agil nach vorne treibt.
{ad}
Noch mehr Antrieb gibt Steinmetz dem 2.0 Turbo mit 200 PS. Die Serien PS-Zahl wird von Steinmetz um ca. 30 PS angehoben und bietet so über den gesamten Drehzahlbereich mehr Fahrfreude, insbesondere durch das deutlich gehoben Drehmoment von 40 Nm auf 302 Nm. Damit erreicht der 2.0 Turbo eine Höchstgeschwindigkeit von 238 km/h.

Ein Markenzeichen von Steinmetz sind die hochglanzpolierten, trapezförmigen Doppelrohrendschalldämpfer. Ob für links oder links/rechts, durch ihre unverkennbare Optik und den Klang überzeugen die Endschalldämpfer durch ihre Passgenauigkeit. Optional lassen sich die Doppelrohrendschalldämpfer sowohl mit als auch ohne Heckschürze verbauen.


Die Steinmetz-Tieferlegung von ca. 30 mm gibt nicht nur für die Optik, sondern trägt auch zu mehr Sicherheit und kompromisslosem Fahrspaß bei. Dabei wurde sowohl das Serienfahrwerk als auch das Sportfahrwerk mit Sport Modus berücksichtigt. Die Steinmetz-Federn verringern den Schwerpunkt des Astras. Dadurch wird die Rollneigung bei Kurvenfahrten gesenkt und es sind schnellere Richtungswechsel möglich. Beim Fahrwerk übernahm man die Federn der Tieferlegung.

Einen großen Anteil am sportlichen Auftritt des Astra H haben die Steinmetz-Leichtmetallfelgen, die in zwei verschiedenen Designs offeriert werden. Zum einen der Typ ST1 mit geschlossenen Speichen und zum anderen der Typ ST3, den es ab Frühjahr auch in 19 Zoll geben wird. Bis dahin sorgen für den Kontakt zur Straße Leichtmetallfelgen der Größe 7x16 Zoll mit Reifen der Dimension 205/55 bis hin zu Felgen der Größe 8x19 Zoll und 225/35er-Pneus.

Ein markantes äußeres Zeichen von Steinmetz ist der wabenförmige Frontgrill. Für den Astra entwickelte der Tuner je einen Frontgrill oberhalb und unterhalb des Kennzeichens. Beide zusammen lassen die Front zu einer kraftvollen trapezförmigen Einheit verschmelzen und betonen das neue unverkennbare Gesicht der Opel-Front. Links und rechts vom unteren Frontgrill wurden Lufteinlässe integriert, die zum einen die Front weiter betonen und zusätzlich mehr Kühlluft zu den Bremsen transportiert. Abgerundet wird die Front durch den modifizierten Frontspoiler.


Linientreu nach hinten führend lassen die Seitenschweller den Astra optisch noch tiefer erscheinen. Für den Blick nach hinten wurden elektrisch einstell- und beheizbare Sportspiegel adaptiert und der Form des Astras angepasst.

Ein wuchtiger Dachheckspoiler sorgt für mehr Abtrieb an der Hinterachse. Abschließend - mit den Seitenschwellern und der Frontschürze auf einer optischen Linie - verbaute Steinmetz eine Heckschürze, die dem Astra-Fahrer jede Option der Endschalldämpferwahl ermöglicht. Weitere Karosserie-Accessoires stellen die Designstreifen in Silber oder Anthrazit und die Alu-Tankdeckelverkleidung dar.

Im Innern des Astras adaptierte Steinmetz den Alu-Schaltknopf mit Rückwärtsgangentriegelung. Vervollständigt wird der Innenraum durch weitere Aluminium-Applikationen: Handbremsgriff, 3-teiliges Pedalset und Fußstützen.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Opel-News

Saturn Sky: Der Nachfolger des legendären Opel GT

Die GM-Tochter Saturn präsentiert auf der Auto-Show in Detroit erstmals den Sky, der Anfang 2006 in Deutschland als Nachfolger des legendären Opel GT auf den Markt kommen wird. In den USA soll der schicke …

Der neue Opel Astra GTC ab sofort bestellbar

Der vielleicht aufregendste Astra aller Zeiten lässt sich ab sofort bestellen: Bei 15.200 Euro liegt der Einstiegspreis für den neuen Astra GTC (Gran Turismo Compact), der ab März 2005 ausgeliefert wird. Das …

Der stärkste Opel Astra fährt an den Start

Das stärkste Modell der erfolgreichen neuen Astra-Baureihe kommt jetzt auf die Straßen: Im Oktober werden die ersten Astra 2.0 Turbo mit 147 kW / 200 PS ausgeliefert. Dank des integralen Turbokonzepts, bei …

Neuer Astra GTC expressiv mit bis zu 200 PS

Seine Weltpremiere feiert der neue Opel Astra GTC auf dem Automobilsalon in Paris (25. September bis 10. Oktober 2004); auf den Markt kommt der sportlich gezeichnete Dreitürer im Frühjahr 2005. Mit seinem …

DTM: Doppelsieg für Audi - Opel auf Podest

Tom Kristensen und Martin Tomczyk sorgten beim siebten Lauf der DTM im Motopark Oschersleben bei glühender Hitze für einen Audi-Doppelsieg. Den dritten Ran erreichte Manuel Reuter und sicherte damit zum …

AUCH INTERESSANT
VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

AUTO-SPECIAL

VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

500 kW/680 PS, schneller als ein Formel-1-Rennwagen und dazu ein unglaublicher Rekordjäger: Der VW ID.R ist der erste elektrische Rennwagen von Volkswagen und fährt auf den legendärsten sowie …


TOP ARTIKEL
Porsche Taycan 4S Cross Turismo 2022 Test: Das beste Modell
Porsche Taycan 4S Cross Turismo 2022 Test: Das …
BMW iX 2022 Test: Der zeigt der Konkurrenz, was möglich ist
BMW iX 2022 Test: Der zeigt der Konkurrenz, was …
Mini Cooper SE 2021 Test: Was das E-Auto jetzt besser kann
Mini Cooper SE 2021 Test: Was das E-Auto jetzt …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
German Car of the Year 2022: Die 5 besten Autos Deutschlands
German Car of the Year 2022: Die 5 besten Autos …
Porsche Taycan 4S Cross Turismo 2022 Test: Das beste Modell
Porsche Taycan 4S Cross Turismo 2022 Test: Das …
Porsche: Neue Pläne mit E-Autos, Batterien und E-Fuels
Porsche: Neue Pläne mit E-Autos, Batterien und …
Bridgestone Blizzak LM005: Einer der besten Winterreifen
Bridgestone Blizzak LM005: Einer der besten …
Honda HR-V 2022: Der Preis für den selbstladenden Hybrid
Honda HR-V 2022: Der Preis für den …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo