Terror lässt neue Mercedes S-Klasse kalt

, 10.11.2005

Mercedes-Benz komplettiert die Modellreihe der neuen S-Klasse mit einer gepanzerten Sonderschutzausführung. Der neue S-Guard bietet dank seiner bereits im Werk integrierten Schutzelemente einzigartige Sicherheit gegen terroristische Anschläge und Bedrohungen durch Gewaltverbrechen, wie sie durch nachträglich eingebaute Panzerung in dieser Qualität nicht zu erreichen ist. Das neue Modell ist zunächst als Mercedes-Benz S 600 Guard mit Zwölfzylindermotor ab dem Jahr 2006 zu haben


Mit dem neuen S-Guard setzt Mercedes-Benz seine seit fast 80 Jahren ununterbrochene Tradition in der Entwicklung von Sonderschutzfahrzeugen konsequent fort. Die neue Top-Ausführung der Guard-Modelle wird in Sindelfingen von Spezialisten mit langjähriger Erfahrung in Schutztechnik nach dem Prinzip des integrierten Sonderschutzes gefertigt. Das bedeutet, dass sie die Schutzelemente für Türen, Rückwand, Seitenteile, Fahrzeughimmel und Stirnwand nicht in einem bereits fertigen Fahrzeug nachrüsten, sondern von Grund auf in einem eigenständigen Produktionsprozess in die Rohkarosse integrieren. Dies ermöglicht zusätzlich, von vornherein alle Verstärkungen in der Karosseriestruktur vorzunehmen, die das höhere Gewicht der Schutzelemente erfordert. So entsteht umfassender Höchstschutz in Mercedes-typischer Fertigungsqualität auch an solchen Stellen, wo ein späterer Zugang kaum noch möglich ist.
{ad}
Praktisch ungeschmälert erhalten bleiben das Raumkonzept der neuen S-Klasse, das allen Passagieren First-Class-Luxus und exzellenten Fahrkomfort bietet. Eine großzügige Dimensionierung der Fahrwerkskomponenten und der Bremsen stellt sicher, dass sich die Mercedes-Benz S-Guard-Limousine durch ein nahezu serienidentisches Fahrverhalten auszeichnet und dem Fahrer stets ein bestmögliches Fahrgefühl vermittelt. Überdies ist das Fahrwerk so ausgelegt, dass der Komfort trotz des höheren Gewichts keine spürbaren Einbußen erleidet.

Für fahrdynamische Reserven sorgt im Mercedes-Benz S 600 Guard ein weiterentwickeltes Zwölfzylinder-Biturbo-Triebwerk mit 380 kW/517 PS, das es der Luxus-Limousine dank sportwagenmäßiger Fahrleistungen ermöglicht, schnellstens aus jedem Gefahrenfeld zu kommen.

Der Mercedes-Benz S 600 Guard bietet den Schutz der höchsten Widerstandsklasse B6/B7. Seine Armierung hält sogar Gewehrprojektile aus dem militärischen Bereich auf und bietet zudem Schutz gegen Splitter von Handgranaten und anderen Sprengsätzen. Zusätzliche Sicherheits-Features sind beispielsweise Reifen mit Notlaufeigenschaften, ein selbstdichtender Tank und ein Gefährdeten-Alarm-System. Äußerlich ist dies der neuen Sonderschutz-Limousine allerdings kaum anzusehen. Denn neben Vertrauen, Zuverlässigkeit und Qualität ist Diskretion oberstes Gebot.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Mercedes-Benz-News
Kleemann E50KCC: Mercedes E-Klasse wird kräftiger SUV

Kleemann E50KCC: Mercedes E-Klasse wird kräftiger SUV

Bei den meisten Tunern lautet das Motto „tiefer und schneller“. Der dänische Tuner Kleemann wählte diesmal allerdings einen anderen Weg, nämlich höher und kräftiger. Herausgekommen ist der Kleemann E50KCC, …

Mobiles Kraftwerk: Mercedes F 600 Hygenius

Mobiles Kraftwerk: Mercedes F 600 Hygenius

Mit dem neuen F 600 Hygenius setzt Mercedes-Benz die Reihe seiner zukunftsweisenden Forschungsfahrzeuge fort. Ausgestattet mit einem 85 kW/115 PS starken, emissionsfreien Brennstoffzellen-Antrieb, verbraucht …

Brabus Rocket: Straßenzugelassen und bei 350 km/h abgeregelt

Brabus Rocket: Straßenzugelassen und bei 350 km/h abgeregelt

Das schnellste viertürige Coupé der Welt ist der neue Brabus Rocket, der auf Basis der Mercedes CLS-Baureihe jetzt in Kleinserie gefertigt wird. Angetrieben von einem 730 PS / 537 kW starken 6,3 Liter großen …

Bärenstark: Die neue Mercedes S-Klasse von Brabus

Bärenstark: Die neue Mercedes S-Klasse von Brabus

Zeitgleich mit dem Verkaufsstart der neuen Mercedes S-Klasse präsentiert Brabus ein umfangreiches Tuning- und Zubehörprogramm für die neue Luxuslimousine. Als Spitzenmotorisierung steht das Brabus S V12 S …

Mercedes CLK DTM AMG Cabrio: Der schnellste offene Viersitzer der Welt

Mercedes CLK DTM AMG Cabrio: Der schnellste offene …

Das neue Mercedes-Benz CLK DTM AMG Cabriolet lässt die Herzen automobilbegeisterter Enthusiasten höher schlagen. Mit seinem 428 kW/582 PS starken AMG 5,5-Liter-V8-Kompressormotor, dem neu entwickelten …

AUCH INTERESSANT
Traumstraßen im Münsterland: Flamingos und die coolsten Orte

AUTO-SPECIAL

Traumstraßen im Münsterland: Flamingos und die coolsten Orte

Die wunderschönen Straßen ein echter Geheimtipp und eingebettet mitten in eine faszinierende Parklandschaft befindet sich Ahaus, die wohl digitalste Stadt Deutschlands . Dort im Münsterland …


TOP ARTIKEL
Toyota Aygo X 2022 Test: So sparsam kann ein Stadtauto sein
Toyota Aygo X 2022 Test: So sparsam kann ein …
Skoda Enyaq RS Test: Stark, aber das fehlt dem Elektro-RS
Skoda Enyaq RS Test: Stark, aber das fehlt dem …
VW ID. Buzz Test: So viel Reichweite ist tatsächlich drin
VW ID. Buzz Test: So viel Reichweite ist …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Mini Aceman 2024: Aufgedeckt - der neue Mini-Crossover
Mini Aceman 2024: Aufgedeckt - der neue …
VW ID.5 GTX Test: Was der Elektro-GTI richtig gut kann
VW ID.5 GTX Test: Was der Elektro-GTI richtig …
Bridgestone Potenza Race Test: Wie gut ist dieser Semislick?
Bridgestone Potenza Race Test: Wie gut ist …
Lenkgetriebe: Das sind die ersten Anzeichen eines Defekts
Lenkgetriebe: Das sind die ersten Anzeichen …
BMW 2er Active Tourer 2022 Test: Familien-Van mit Fahrspaß
BMW 2er Active Tourer 2022 Test: Familien-Van …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo