Tesla Roadster 2.5: Der Nächste, bitte!

, 17.07.2010

Elektroauto-Pionier Tesla lehnt sich bis zur Präsentation seiner siebensitzigen Sportlimousine Tesla Model S in zwei Jahren keineswegs untätig zurück. Das bisher einzige Modell, der auf dem Lotus Elise basierende Tesla Roadster, steht ab sofort in einer aufgefrischten Version als Tesla Roadster 2.5 in den Showrooms. Die Enthüllung des optisch und technisch veränderten Elektro-Sportwagens geschah zeitgleich mit der Eröffnung zweier neuer Tesla-Stores in Kopenhagen, Dänemark und Newport Beach, Kalifornien.


Wichtigste Neuerungen: Modifikationen an der Front, ein neuer Heckdiffusor, komfortablere Sitze, ein optionales Navi mit 7-Zoll-Touchscreen und intensivere Geräuschdämmung. Beeindruckend sind nach wie vor die Fahrleistungen des Teslas: Der Gleichstrom-Motor samt Eingang-Getriebe produzieren aus dem Nichts beim Tesla Roadster Sport 400 Nm Drehmoment (exakt der Wert des aktuellen BMW M3), 292 PS Leistung und eine geschmeidige Beschleunigung von 0 auf 60 mph (96,56 km/h) in nur 3,7 Sekunden. Die Reichweite pro Batterieladung liegt bei rund 340 Kilometern.

Der 2.5 spiegelt Teslas Bekenntnis zu ständiger Innovation und den engen Kundenkontakt des Unternehmens wider. Die Neuerungen gehen auf zahlreiche Hinweise aktueller Tesla-Fahrer zurück. Es gehört wohl konsequent zur Ausrichtung des Unternehmens, dass Tesla-Chef Elon Musk nicht branchenüblich von einem „Facelift“, sondern „Upgrade“ spricht.


Bezeichnend ist ebenfalls, dass die Neuerungen nur ein Jahr nach der letzten Ausbaustufe 2.0 kommen. Musk betont, dass Besitzern älterer Tesla Roadster - soweit technisch machbar - die Aufrüstung zum 2.5 und dessen Ausstattung ermöglicht werden soll.

Die neuen Sitze bieten verstärkten Seitenhalt und etwas mehr Kopffreiheit, verschiedene Maßnahmen sollen derweil das Innenraumgeräusch reduzieren. Die überarbeitete Frontpartie und der neue Heckdiffusor geben bereits einen Ausblick auf die Design-Linie von Tesla in den kommenden Jahren. Als Option ist nun außerdem ein 7 Zoll großes Touchscreen-Navigationssystem samt Rückfahrkamera erhältlich.


Über 1.200 Kunden fahren bisher einen vollelektrischen Tesla-Roadster. Sie haben dem Unternehmen mehr als 5 Millionen Meilen (rund 8 Millionen Kilomter) heruntergespult. Der Tesla Roadster 2.5 lässt sich ab sofort bestellen und soll schon bald in den weltweiten Tesla-Stores verfügbar sein.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Tesla-News
Toyota steigt bei Tesla ein: Gemeinsame Entwicklung von Elektroautos

Toyota steigt bei Tesla ein: Gemeinsame Entwicklung …

Toyota und Tesla, bekannt als Hersteller von Elektrofahrzeugen wollen gemeinsam elektrisch angetriebene Fahrzeuge, Teile und Produktionssysteme entwickeln. Ab 2012 sollen die ersten Fahrzeuge auf den Markt …

TAG Heuer Tesla Roadster Sport: Der Elektro-Flitzer mit neuem Zeitgeist

TAG Heuer Tesla Roadster Sport: Der Elektro-Flitzer …

Schon öfters gingen exklusive Sportwagen-Manufakturen und Edel-Uhrenhersteller eine luxuriöse Partnerschaft ein. TAG Heuer und Tesla feiern ihre neue Kooperation zum 150. Geburtstag des Schweizer …

Brabus Tesla Roadster Sport Green Package: Schnellladestation für zu Hause

Brabus Tesla Roadster Sport Green Package: …

Die Elektro-Autos befinden sich auf dem Vormarsch. Doch einen Elektro-Sportwagen wie den Tesla Roadster Sport, möchte der Fahrer sicherlich beim intensiven Erleben nach einer Reichweite von ca. 350 …

Elektroauto-Deal: Daimler verkauft Tesla-Anteile an Araber

Elektroauto-Deal: Daimler verkauft Tesla-Anteile an Araber

Die Daimler AG und ihr neuer Großaktionär Aabar Investments PJSC (Aabar) aus Abu Dhabi brachten das erste gemeinsame strategische Projekt auf den Weg. Dazu verkaufte Daimler 40 Prozent seiner Beteiligung von …

Daimler steigt bei Tesla ein: Elektro-Autos auf dem Weg zur Großserie

Daimler steigt bei Tesla ein: Elektro-Autos auf dem …

Die Daimler AG übernimmt einen Unternehmensanteil von knapp 10 Prozent an der Tesla Motors Inc. Mit diesem Investment vertieft Daimler, bei Autos insbesondere durch die Geschäftsbereiche Mercedes-Benz und …

AUCH INTERESSANT
Traumstraßen im Münsterland: Flamingos und die coolsten Orte

AUTO-SPECIAL

Traumstraßen im Münsterland: Flamingos und die coolsten Orte

Die wunderschönen Straßen ein echter Geheimtipp und eingebettet mitten in eine faszinierende Parklandschaft befindet sich Ahaus, die wohl digitalste Stadt Deutschlands . Dort im Münsterland …


TOP ARTIKEL
Toyota Aygo X 2022 Test: So sparsam kann ein Stadtauto sein
Toyota Aygo X 2022 Test: So sparsam kann ein …
Skoda Enyaq RS Test: Stark, aber das fehlt dem Elektro-RS
Skoda Enyaq RS Test: Stark, aber das fehlt dem …
VW ID. Buzz Test: So viel Reichweite ist tatsächlich drin
VW ID. Buzz Test: So viel Reichweite ist …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Bridgestone Potenza Race Test: Wie gut ist dieser Semislick?
Bridgestone Potenza Race Test: Wie gut ist …
Lenkgetriebe: Das sind die ersten Anzeichen eines Defekts
Lenkgetriebe: Das sind die ersten Anzeichen …
BMW 2er Active Tourer 2022 Test: Familien-Van mit Fahrspaß
BMW 2er Active Tourer 2022 Test: Familien-Van …
Citroen C5 X Hybrid Test: Brillant - das bietet kein Konkurrent
Citroen C5 X Hybrid Test: Brillant - das bietet …
Auto zu teuer? Anlaufstellen für Autoangebote!
Auto zu teuer? Anlaufstellen für Autoangebote!


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo