To Rome with Love: Lancia Thema wird bei Woody Allen zum Filmstar

, 14.04.2012


Starregisseur Woody Allen schwärmt von Italien und drehte seinen neuen Film „To Rome with Love“ in der italienischen Hauptstadt mit einem Ensemble von bekannten Filmgrößen. Eine wichtige Rolle in der romantischen Komödie spielt ein Auto: der Lancia Thema, passenderweise eine markante italienische Luxus-Limousine. Der Film läuft in Italien am 20. April 2012 an und in den folgenden Monaten weltweit in anderen Ländern.


Nach London, Barcelona und Paris wählte der New Yorker Regisseur mit Rom eine der fesselndsten Städte als Set, die schon immer eine beliebte Location des internationalen Films war. Charmante Arrangements ebenso wie Locations mit italienischem Lebensgefühl bereiten den Hintergrund für die unbeschwerte, romantische Komödie. Dazu glänzt eine international bekannte Starbesetzung mit Filmgrößen, wie zum Beispiel die Oscar-Preisträger Penélope Cruz und Roberto Benigni sowie die bekannten Schauspieler Alec Baldwin, Judy Davis, Jesse Eisenberg, Greta Gerwig und Ellen Page.

Der Lancia Thema stellt das erste Flaggschiff dar, das mit seiner typisch amerikanischen Großzügigkeit, seiner Persönlichkeit, seiner Leistung, dem Komfort und dem eleganten Innenraum das Beste zweier industrieller Kulturen miteinander vereint; denn durch die Liaison des Fiat-Konzerns mit Chrysler zeigt sich der neue Thema nahezu baugleich mit dem Chrysler 300. Außer in attraktiven Werbefilmen mit Richard Gere war der Lancia Delta 2009 auch in dem Thriller „Angels & Demons" zu sehen, der erfolgreichen Fortsetzung von „Der Da Vinci Code" mit Tom Hanks in der Rolle des Professor Langdon.

Das wichtige „Product Placement“, bei dem ein Lancia Thema und ein Lancia Delta in einem Woody Allen-Film zur Geltung kommen, ist Teil einer etablierten Kommunikations-Strategie auf Basis der historischen Verbundenheit der Marke mit dem Kino. Der Auftritt einiger Lancia-Modelle in berühmten Filmen wie „Big Deal on Madonna Street“ (1958), „The Easy Life“ (1962), „A Man and a Woman“ (1966), „Deep Red“ (1975) und „Pour la peau d'un flic“ (1981) zeigen dies.

Der Lancia Thema präsentiert sich mit einer Länge von 5,066 Metern, einer Breite von 1,902 Metern, einer Höhe von 1,488 Metern und einem Radstand von 3,052 Metern. Das Design des Lancia Thema vereint amerikanische Größe mit italienischem Stil. Die Spitze des C-förmig angeordneten LED-Tagfahrlichtes verweist auf den ausdrucksstarken Kühlergrill mit seiner klaren, horizontalen Linienführung, den Bi-Xenon-Scheinwerfer flankieren.


Die Silhouette des Lancia Thema bezieht ihre Anziehungskraft von einer hohen Gürtellinie und kraftvoll ausgeformten Radläufen. Die Kofferraumhaube schließt oben mit einer kleinen Luftabrisskante ab. Die in LED-Technologie ausgeführten Rückleuchten sind durch ein unterhalb der Kofferraumhaube verlaufendes Chromband miteinander verbunden. Die beiden verchromten Auspuffrohre unterstreichen ebenfals den luxuriösen Anspruch des Lancia-Flaggschiffes.

Der Lancia Thema kombiniert die typischen Standards des Segments mit dem unverkennbaren Komfort und der Klasse, die Fahrzeuge der italienischen Avantgardemarke seit jeher auszeichnen. Beispiele dafür sind die edlen Materialien, die dem Innenraum eine komfortable und exklusive Atmosphäre verleihen: je nach Ausstattungslinie Leder, Nappaleder oder ein Leder der Manufaktur „Poltrona Frau“ für den Bezug des Armaturenbrettes beim Topmodell „Executive“ oder Naturholzoptik für die Mittelkonsole, Instrumententafel und Türen sowie dreidimensional gekörnte Oberflächen für die Türverkleidungen.

Die Oberfläche des Instrumententrägers der Versionen „Gold“ und „Platinum“ ist im sogenannten Cast-Skin-Verfahren gearbeitet, das für eine lederähnliche Struktur sorgt. Die Anzeigen fassen zwei Rundinstrumente zusammen, die in „Sapphire Blue“ hinterleuchtet sind - demselben Farbton, der sich in der LED-Beleuchtung des Fahrgastraumes wiederfindet. Für hohen Komfort entwickelte Lancia Sitze mit einem neuen Aufbau, der über eine eigene Federung verfügt. Die Vordersitze besitzen außerdem eine vierstufige Lendenwirbelstütze.

Für den Vortrieb des Lancia Thema sorgt in der stärksten Ausführung ein V6-Benziner. Aus einem Hubraum von 3,6 Litern leistet das komplett aus Aluminium gefertigte Triebwerk 286 PS und 340 Nm bei 4.650 U/min. Mit Heckantrieb beschleunigt der Thema in 7,9 Sekunden von 0 auf Tempo 100 und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 240 km/h.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Lancia-News
Ab Herbst 2012 gibt es den Lancia Thema mit Allradantrieb.

Lancia Thema AWD: Allrandantrieb mit dem Sound von Dr. Dre

Der Lancia Thema stellt eine italienische Alternative im Luxus-Segment dar. Ergänzend zu den Varianten mit Hinterradantrieb ist die elegante Limousine ab Herbst 2012 auch mit Vierradantrieb verfügbar. 286 PS …

Das Lancia Flavia Cabrio stellt eine interessante Alternative für den Open-Air-Genuss dar.

Lancia Flavia Cabrio: Das viersitzige Open-Air-Vergnügen

Nach den positiven Reaktionen des Publikums auf die Studie Lancia Flavia Cabriolet auf dem Genfer Automobilsalon 2011, beschlossen die Italiener, das Flavia Cabriolet als Serienmodell auf dem europäischen …

Für eine extravagante Coolness im Zweifarben-Look sorgt der Lancia Ypsilon Black & Red Edition.

Lancia Ypsilon Black & Red: Stilvolle …

Bullig, klein und fein zeigt sich der neue Lancia Ypsilon. Für eine extravagante Coolness im Zweifarben-Look sorgt jetzt die „Black & Red Edition"-Sonderserie mit jeder Menge Extras und einem satten …

Augenfälligstes Kennzeichen ist das neue Markengesicht mit einem Frontgrill im Querrippen-Design.

Lancia Delta: Das kompakte Luxus-Flaggschiff zeigt …

Einen Lancia Delta zu fahren, das bedeutet Individualität und die Stilsicherheit italienischer Designkunst. Jetzt unterzog Lancia seinem kompakten Flaggschiff eine Modellpflege. Augenfälligstes Kennzeichen …

Der neue Lancia Ypsilon in der vierten Generation - vollendeter, größer und erwachsener als zuvor.

Lancia Ypsilon: Die neue Generation - Bullig, klein und fein

Was passiert, wenn man den markanten Stil von Chrysler aus den USA mit dem extravaganten Lancia Ypsilon aus Italien kreuzt? Heraus kommt der neue Lancia Ypsilon - vollendeter, größer und erwachsener als …

Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo