Toyota Aygo Crazy: Der kleine Kraftprotz

, 21.06.2008

Mit dem Aygo Crazy präsentiert Toyota auf der British International Motor Show in London (23.07.2008 - 03.08.2008) das absolute „Gegengift“ zu all jenen wilden Studien, die klasse aussehen, aber keinen Meter auf echtem Asphalt zurücklegen. Die markante Aygo-Studie wurde jedoch von Beginn an dahingehend entwickelt, maximalen Fahrspaß, viele Emotionen und ein unvergessliches Erlebnis zu bieten.


Den Toyota Aygo Crazy könnte man im übertragenen Sinne auch als „Shopping-Supersportwagen“ bezeichnen; denn die Japaner gehen mit den Eigenschaften des Kleinwagens an die Limits. Elektronische Hilfsmittel, Servolenkung und ABS gibt es nicht - der Toyota Aygo Crazy stellt sich quasi wie ein Go-Kart mit Türen und Dach dar.


Die Studie lässt sich als Aygo erkennen, unterscheidet sich aber deutlich von der Serienversion durch einen muskulösen Körper wie bei einem Rallye-Wagen. Dazu gesellen sich 17 Zoll große Leichtmetallfelgen mit Reifen im Format 225/45 und ein Heckflügel aus Carbon, den die Macher direkt aus der amerikanischen Champ Car Serie ableiteten, in der Toyota aktiv ist. Insgesamt misst der potente Toyota 3,50 Meter in der Länge, 1,80 Meter in der Breite und 1,50 Meter in der Höhe.

 

Unter der Motorhaube des Toyota Aygo Crazy verrichtet der 1,8 Liter große VVT-i-Vierzylinder seine Dienste, der auch in der letzten Version des MR2 Roadsters zum Einsatz kam. Im Heck untergebracht, überträgt das manuelle 5-Gang-Getriebe die Kraft an die Hinterräder. Dank Turbo-Power generiert der Motor satte 200 PS und ein Drehmoment von 240 Nm bei 3.400 U/min. Beim herkömmlichen Aygo sind es übrigens bei 1,0 Litern Hubraum nur 68 PS. Die Kraft zügeln vorne 328 Millimeter große Bremsscheiben mit 4-Kolben-Zangen, hinten kommen 280-Millimeter-Scheiben zum Einsatz.


Um die größere Motorleistung handeln zu können, kreierte Toyota ein maßgeschneidertes Kühlsystem mit großen Kühlluftschächten. Jetzt kann der Toyota Aygo Crazy auch die mit viel Rauch und Reifen zermürbenden Donuts begeistern. Durch das Gewicht von lediglich 1.050 Kilogramm zeigt sich der Toyota Aygo außerdem flott: in 5,75 Sekunden spurtet der Kleine aus dem Stand auf Tempo 100 und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 204 km/h. Toyota legte den Flitzer allerdings mehr auf direkte Lenkbefehle, kurvige Straßen und Rennstrecken aus.


Die Aufhängung des Toyota Aygo Crazy stammt vom MR2 Roadster und die einstellbaren Dämpfer schärfen die dynamische Performance. Damit die Insassen sogar bei heißer Fahrt gesichert sind und eine festen Halt bekommen, verfügt dieser Toyota über Sportsitze mit 4-Punkt-Gurten und einen Überrollkäfig. Mit einer britischen Straßenzulassung wird der Renn-Zwerg nicht nur auf Shows und Rennstrecken zu sehen sein, sondern mit etwas Glück auch auf öffentlichen Straßen.

2 Kommentare > Kommentar schreiben

21.06.2008

Interessante Idee. Übers Design kann man natürlich geteilter Meinung sein, aber es ist immerhin besser als der normale Aygo. 200PS sind für so ein Auto schon nicht schlecht. Im Innenraum hätte man ruhig noch ein wenig konsequenter sein können.

21.06.2008

Krasses Teil, hab ich schon bei WCF gesehen


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Toyota-News
Toyota FCHV-adv: Neuer Wasserstoffantrieb auf dem Weg zur Serienreife

Toyota FCHV-adv: Neuer Wasserstoffantrieb auf dem …

Auf dem Weg zum emissionsfreien Fahrzeug gelang Toyota ein weiterer großer Schritt. Die neueste Generation des Brennstoffzellen-Hybrid-Fahrzeugs FCHV-adv kommt mit einer Tankfüllung jetzt rund 830 Kilometer …

Bulliges Kraftpaket: Der neue Toyota Land Cruiser V8 von delta4x4

Bulliges Kraftpaket: Der neue Toyota Land Cruiser V8 …

Der brandneue Toyota Land Cruiser V8 stellt einen echten Bullen dar, für den delta4x4 rechtzeitig zur Marktstart ein komplettes Individualisierungskonzept auflegt. In gewohnter Manier verbindet der Veredeler …

Toyota iQ: Premium-Mini geht 2009 in Serie

Toyota iQ: Premium-Mini geht 2009 in Serie

Toyota präsentiert die Serienversion des ultrakompakten iQ. Das auf der IAA 2007 in Frankfurt noch als Konzeptstudie vorgestellte Projekt wird bereits Anfang 2009 als Premium-Mini in Serie gehen. Im ersten …

Toyota Urban Cruiser: Starkes Design für den neuen Kompakt-SUV

Toyota Urban Cruiser: Starkes Design für den neuen …

Speziell für die Nutzung im städtischen Raum entwickelt, präsentiert Toyota eine seriennahe Design-Studie des Urban Cruisers. Der kompakte SUV soll im ersten Halbjahr 2009 auf den Markt kommen. Die erste …

Toyota Venza: Der sportlich-komfortable Crossover

Toyota Venza: Der sportlich-komfortable Crossover

Mit dem Venza präsentiert Toyota ein neues Crossover-Modell, das die Sportlichkeit, den Komfort und die Dynamik einer Limousine mit der Flexibilität und dem Raumgefühl eines SUV verbinden soll. Mit dem …

AUCH INTERESSANT
BYD Blade-Batterie: Das Geheimnis der Blade-Klinge

AUTO-SPECIAL

BYD Blade-Batterie: Das Geheimnis der Blade-Klinge

Es ist die beeindruckende Kombination aus großer Reichweite, langer Lebenszeit, geringen Abmessungen und hoher Sicherheit, welche die Blade-Batterie von BYD so einzigartig macht. Die BYD …


TOP ARTIKEL
VW ID.7 GTX Tourer: Alle Infos - der erste Check
VW ID.7 GTX Tourer: Alle Infos - der erste Check
VW Golf R 2024: Power-Spritze zum 50sten
VW Golf R 2024: Power-Spritze zum 50sten
BYD Seal U Test: Kampfpreis - das macht den Unterschied
BYD Seal U Test: Kampfpreis - das macht den …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
BYD Blade-Batterie: Das Geheimnis der Blade-Klinge
BYD Blade-Batterie: Das Geheimnis der Blade-Klinge
Cupra Formentor Facelift 2024: Der erste Check - das ist neu
Cupra Formentor Facelift 2024: Der erste Check - …
Dacia Duster 2024 Test: Der Neue für unter 20.000 Euro
Dacia Duster 2024 Test: Der Neue für unter …
Mazda2 Hybrid 2024 Test: Der Kleine mit dem Mini-Verbrauch
Mazda2 Hybrid 2024 Test: Der Kleine mit dem …
BYD: Der echte Preis - Europa-Seagull kommt 2025
BYD: Der echte Preis - Europa-Seagull kommt 2025


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • World Car Awards Logo
  • Motorsport Total Logo