Toyota Land Cruiser V8: Der neue Bulle im Detail

, 11.01.2008

In der Erfolgsgeschichte des Toyota Land Cruisers wird im Frühjahr 2008 ein neues Kapitel aufgeschlagen. Als Nachfolger des legendären Land Cruiser 100 krönt künftig der neue Land Cruiser V8 die Allradfahrzeug-Palette des japanischen Automobilherstellers. Mehr denn je gelingt dem neuen Topmodell der Baureihe in der 50-jährigen Modellhistorie die Verbindung von Kraft, Haltbarkeit und Geländegängigkeit.


Modernes, funktionales Design

Schon die stattlichen Abmessungen und das klare, schnörkellose Design heben die Sonderstellung des Allradlers hervor, der auch in seiner achten Modellgeneration Werte wie Qualität, Langlebigkeit und Zuverlässigkeit verkörpert. Auf einem neu entwickelten Chassis aufbauend, wuchs der Land Cruiser V8 in der Länge um 60 Millimeter auf 4,95 Meter und verfügt über einen unveränderten Radstand von 2,85 Metern. Auch die Höhe von bis zu 1,910 Meter und die Breite von 1,970 Meter deuten auf das vorzügliche Platzangebot hin.


Kraftvolle Achtzylinder

Zwei neue Achtzylinder-Motoren stehen für den Land Cruiser V8 zur Verfügung. Der neue 4,5-Liter V8 D-4D Diesel entwickelt eine Nennleistung von 286 PS und stellt im Bereich von 1.600 bis 2.800 U/min ein maximales Drehmoment von 650 Nm zur Verfügung. Der V8-Diesel beschleunigt den Geländewagen in 8,2 Sekunden von 0 auf 100 km/h; die Höchstgeschwindigkeit beträgt 210 km/h. Gegenüber dem Vorgänger-Triebwerk mit sechs Zylindern reduzierte Toyota den Durchschnittsverbrauch auf 10,2 Liter Dieselkraftstoff je 100 Kilometer. Der Selbstzünder ist serienmäßig an ein neues Sechsstufen-Automatikgetriebe gekoppelt.

Daneben offeriert Toyota einen neuen 4,7-Liter-V8-VVT-i Benzinmotor mit einer Leistung von 288 PS und einem maximalen Drehmoment von 445 Nm bei 3.400 U/min an. Das Triebwerk überträgt seine Kraft über eine Fünfstufen-Automatik an alle vier Räder.

 

Rundum optimierte Fahrdynamik

Dank innovativer Antriebs- und Fahrwerkstechnologien soll der neue Land Cruiser V8 sowohl mit hohem Fahrkomfort auf der Straße als auch mit überzeugenden Eigenschaften im Gelände überzeugen. Die aktive Niveauregulierung AHC (Active Height Control) hält beispielsweise das Fahrzeugniveau bei verschiedenen Beladungszuständen konstant. Zudem variiert das System das Fahrzeugniveau in Abhängigkeit der Fahrsituation zwischen sechs verschiedenen Höhen - davon lassen sich drei vom Fahrer manuell wählen.


Das aktive Dämpfungssystem AVS (Adaptive Variable Suspension)passt die Dämpfungscharakteristik automatisch dem jeweiligen Untergrund an und lässt sich außerdem in drei Stufen manuell wählen. Darüber hinaus variiert das System die Federrate in Abhängigkeit zur Fahrbahnbeschaffenheit. Auf Asphalt sorgt AVS mit einer härteren Abstimmung für ein hohes Maß an Fahrstabilität, während das System im Gelände eine weichere Federrate einstellt, so dass die Räder leichter einfedern können.

Die dynamische Fahrwerkskontrolle KDSS (Kinematic Dynamic Suspension System) besteht aus jeweils einem Hydraulikzylinder am Stabilisator der Vorder- und Hinterachse, die miteinander verbunden sind. Abhängig von der Karosserieneigung wird die Stabilisatorwirkung angepasst. Das Resultat stellt eine optimale Bodenhaftung der Räder und unterdrückte Seitenneigung bei Kurvenfahrten dar. Im Gelände wird die hydraulische Verbindung unterbrochen, so dass die Stabilisatoren keine Wirkung entfalten. Somit können die Räder ungehindert vom Stabilisator einfedern.


Ein Durchdrehen oder Blockieren der Räder verhindert das geländeabhängige Geschwindigkeitsregelsystem „Crawl Control“ durch automatisches Abbremsen der Räder und Steuern der Motorleistung. Das System kann der Fahrer in drei Geschwindigkeiten auf die jeweilige Bodenbeschaffenheit einstellen, um sich dann im anspruchsvollen Gelände auf das Lenken des Fahrzeugs zu konzentrieren.

Für eine bessere Bodenhaftung sorgt zusätzlich ein neu entwickeltes Torsen-LSD-Differenzial mit begrenztem Schlupf. Das drehmomentfühlende Ausgleichsgetriebe verteilt die Antriebskräfte automatisch an die Achse mit der besseren Bodenhaftung.

 

Optimierte aktive und passive Sicherheitssysteme

Bereits die Basisversion "Land Cruiser V8" besitzt die Fahrzeugstabilitätskontrolle VSC, die elektronische Bremskraftverteilung EBD sowie den Brems-Assistenten BA. Stets mit an Bord befindet sich außerdem die aktive Antriebsschlupfregelung A-TRC, das bei aktiver Geländeuntersetzung weniger über die Motorleistung arbeitet und verstärkt die Bremsanlage einsetzte, um auf diese Weise für bessere Traktion zu sorgen.


Ebenfalls neu ist das Multi-Terrain-ABS, dessen Regelstrategie sich automatisch an die Fahrbahnbeschaffenheit anpasst. Im Falle einer Gefahrensituation steht außerdem das Pre-Crash-Sicherheitsgurtsystem (serienmäßig im Land Cruiser V8 Executive) zur Verfügung. Wird das Fahrzeug hart abgebremst oder gerät es ins Schleudern, strafft ein Motor die Sicherheitsgurte.

Sollte ein Unfall dennoch unvermeidbar sein, bietet der neue Land Cruiser V8 seinen Insassen größtmöglichen Schutz. Zu den passiven Sicherheitsmerkmalen zählt die vollständige Airbagausstattung, inklusive Knieairbags für Fahrer und Beifahrer. Serienmäßig gibt es außerdem Gurtkraftbegrenzer und das Schleudertrauma-Schutzsystem WIL mit aktiven Kopfstützen in der ersten Sitzreihe dazu.


Zwei Ausstattungsvarianten: Land Cruiser V8 und Land Cruiser V8 Executive

Bereits die Basisversion "Land Cruiser V8" verfügt über eine vollständige Sicherheitsausstattung, die dynamische Fahrwerkskontrolle KDSS und ein hohes Komfortniveau mit Zweizonen-Klimaautomatik, Einparkhilfe, schlüssellosem Smart-Key-System, Alarmanlage und einem Premium-Audiosystem mit 9 Lautsprechern, 6fach-CD-Wechsler und MP3-/WMA-Wiedergabefunktion. Für eine sportliche Optik sorgen 18 Zoll große Leichtmetallräder mit Reifen in der Dimension 285/60. Der Land Cruiser V8 ist ausschließlich mit dem 4,5 Liter großen V8-D-4D Dieselmotor lieferbar.

 

Auf Wunsch gibt es für den Land Cruiser V8 ein Multivisions-, Audio- und DVD-Navigationssystem mit Bluetooth-Freisprecheinrichtung und integrierter Rückfahrkamera, ein modulares In-Car-Entertainment System, verschiedene Metallic-Lackierungen, eine Dachreling sowie ein JBL-Soundsystem.


In der Top-Ausstattung "Land Cruiser V8 Executive" ersetzen die aktive Niveauregulierung AHC und das aktive Dämpfungssystem AVS die dynamische Fahrwerkskontrolle KDSS. Zusätzlich zum Ausstattungsumfang der Basisversion stattet Toyota den Land Cruiser V8 Executive mit der variablen Lenkübersetzung VGRS, dem Pre-Crash-Sicherheitsgurtsystem, einer vollständigen Lederausstattung, Sitzheizung, Memory-Funktion für die Verstellung der Vordersitze und des Lenkrades sowie einem Multivisions-, Audio- und DVD-Navigationssystem mit Bluetooth-Freisprecheinrichtung aus.

Der Land Cruiser V8 Executive rollt serienmäßig auf 20-Zoll-Leichtmetallrädern mit Reifen der Größe 285/50. Für die Executive-Variante stehen wahlweise der 4,5-Liter-V8- Diesel oder der 4,7-Liter-V8-Benziner zur Auswahl.
{ad}
Neben den optionalen Ausstattungsmerkmalen für den Land Cruiser V8 ist exklusiv für den Land Cruiser V8 Executive eine dritte Sitzreihe, inklusive Vierzonen-Klimaautomatik und Sitzheizung für die zweite Sitzreihe, erhältlich.

Die Preise beginnen bei 69.900 Euro für den Land Cruiser V8 4.5 D-4D sowie 79.900 Euro für den Land Cruiser V8 Executive 4.5 D-4D und den Land Cruiser V8 Executive 4.7 VVT-i. Verkaufsstart bei den deutschen Toyota-Händlern ist der 8. März 2008.

4 Kommentare > Kommentar schreiben

09.10.2007

Nee, gefällt mir überhaupt nicht. Sieht auch nicht wirklich neu aus. Hat uach irgendwie Ähnlichkeit mit einen aufgeblasenen RAV 4. Habe aber bei AMS gelesen, dass Toyota den Land Cruiser 2009 aus dem Programm nehmen will, um die CO² Billanz zu verbessern. [URL=http://www.auto-motor-und-sport.de/news/auto_-_produkte/hxcms_article_507194_13987.hbs]Hier[/URL] zu lesen. Edit: Mir ist gerade der Kommentar von Toyota aufgefallen. Damit hat sich die Sache mit dem vom Markt nehmen wohl erledigt.

11.10.2007

Wow die ansonsten so sparsamen japaner bauen einen V8 , alle Achtung!

11.01.2008

Ich fügte dem Artikel weitere Fotos und Details der achten Generation des Toyota Land Cruiser V8 hinzu.

11.01.2008

Mir wird bei jedem neuen Geländewagen, der auf den Markt kommt, Angst und Bange, dass sofort wieder die Neid- und Umweltdebatte losgetreten wird. Trotzdem ich ja ausschließlich auf Jeep stehe ... Respekt!


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Toyota-News
Toyota Auris mit Power On Demand: Mehrleistung auf Knopfdruck

Toyota Auris mit Power On Demand: Mehrleistung auf …

Toyota entwickelte auf basis des Auris 2.2 D-CAT einen sportlichen Ideenträger. Das Herz der Modifikationen stellt dabei ein zweites Motorsteuerungsgerät dar, das die serienmäßige Maximalleistung des Auris …

Toyota RiN: Die automobile Wellness-Oase

Toyota RiN: Die automobile Wellness-Oase

Mit der Studie RiN widmet sich Toyota dem Thema Wellness im Automobil. Dabei geht das japanische Unternehmen einen neuen Weg, um den Insassen das Leben so angenehm wie möglich zu gestalten. Ziel ist es, eine …

Toyota 1/X - Die leichte Umwelt-Brise

Toyota 1/X - Die leichte Umwelt-Brise

Toyota möchte mit der Studie 1/X - gesprochen „one X“ - den Begriff der Umweltverträglichkeit neu definieren. Mit seinem Design strebt das Fahrzeug danach, in Harmonie mit Mensch und Gesellschaft zu …

King of all Roads: Der neue Toyota Land Cruiser V8

King of all Roads: Der neue Toyota Land Cruiser V8

Der neue Land Cruiser V8, Topmodell der Toyota Allrad-Palette, gibt Ende des Jahres seinen Einstand in Europa und soll über das Jahr 2009 hinaus die Palette der Allradfahrzeuge von Toyota in Europa krönen. …

Toyota TRD Aurion: Das Kraftpaket aus Down Under

Toyota TRD Aurion: Das Kraftpaket aus Down Under

Toyota-Haustuner TRD (Toyota Racing Development) bringt in Australien mit dem Aurion eine von der Rennstrecke abgeleitete Limousine auf den Markt, die mit 327 PS auch den sportlichen Eindruck mit …

AUCH INTERESSANT
GWM: Bezahlbare Wasserstoffautos aus China

AUTO-SPECIAL

GWM: Bezahlbare Wasserstoffautos aus China

Während sich in Deutschland die Mobilität noch im Umbruch zum Elektroauto befindet, wird in China bereits an der nächsten großen Offensive gearbeitet: der Wasserstoffantrieb für Autos - und das …


TOP ARTIKEL
VW Golf R 2024: Power-Spritze zum 50sten
VW Golf R 2024: Power-Spritze zum 50sten
BYD Seal U Test: Kampfpreis - das macht den Unterschied
BYD Seal U Test: Kampfpreis - das macht den …
GWM WEY 03 Test: Plug-in-Hybrid mit Mega-Reichweite
GWM WEY 03 Test: Plug-in-Hybrid mit …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Bridgestone Turanza 6: Sommerreifen für weniger Verbrauch
Bridgestone Turanza 6: Sommerreifen für weniger …
VW ID.7 GTX Tourer: Alle Infos - der erste Check
VW ID.7 GTX Tourer: Alle Infos - der erste Check
VW Golf R 2024: Power-Spritze zum 50sten
VW Golf R 2024: Power-Spritze zum 50sten
World Car of the Year 2024: Die Top 3 ist enthüllt
World Car of the Year 2024: Die Top 3 ist enthüllt
GWM: Bezahlbare Wasserstoffautos aus China
GWM: Bezahlbare Wasserstoffautos aus China


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • World Car Awards Logo
  • Motorsport Total Logo