Toyota Tundra Ultimate Fishing: Petri Mega-Heil

, 24.01.2013


Der Toyota Tundra stellt bereits von Haus aus ein echtes Traumauto für Pickup-Fans dar. Der 6,3 Meter lange Bomber macht richtig Freude und gehört in den USA bereits zum alltäglichen Straßenbild und es kommen immer mehr hinzu; denn Toyota verkauft ca. 10.000 Stück im Monat. Nun nahm sich Toyota seinen „Fullsize“-Truck zur Brust und zauberte daraus einen waschechten Angler-Pickup.

Der Toyota Tundra Ultimate Fishing ist erfunden und zwar von keinem Geringeren als Profi-Angler und Auto-Tuner Britt Meyers. Als Basis des Showcars diente der Doublecab-Shortbed-Tundra, der selbstverständlich die fetteste Motorisierung besitzt, die der Tundra hergibt: einen 5,7 Liter großen Achtzylinder mit 385 PS und 544 Nm Drehmoment. Für das Ausgangsfahrzeug ganz ordentlich, aber für ein gepimptes Konzeptfahrzeug noch etwas dürftig.


Also tobte sich die Tuning-Abteilung von Toyota (TRD) nochmals richtig aus und verpasste dem V8-Tundra einen Kompressorkit mit zwei Eaton-Roots-Kompressoren, die den acht Zylindern mächtig Dampf machen. Die Ladeluft wird per Wasserkühler temperiert und am Ende beherbergte der Tundra Ultimate Fishing satte 504 PS und 750 Nm. In dieser Ausführung reichen ihm 4,4 Sekunden, um von 0 auf Tempo 100 zu beschleunigen.

Der Angler-Traum wartet mit 38-Zoll-Reifen auf 20-Zoll-Leichtmetallfelgen auf, die dank eines 30 Zentimeter höher gelegten Fahrwerks mit Fox-Dämpfern glücklicherweise darunter passen. Die Serienbremsanlage tauschten die Macher gegen eine vergrößerte und leistungsstärkere Bremsanlage aus.

Eine Stoßstange mit integrierter Seilwinde und Zusatzscheinwerfern gehören ebenfalls zur Ausstattung. Besonders im hinteren Teil dürften Angler in wahre Freudenschreie ausbrechen: Die Heckklappe lässt sich wie eine riesige Schublade ausziehen und hier hat der Profi-Angler dann Zugriff auf seine komplette Ausrüstung - selbstverständlich mit einem großen installierten Kühlschrank, um die Beute direkt kühl zu lagern. Auf mehreren Bildschirmen lassen sich die Navionics, Seekarten, anzeigen, um die ertragreichsten Fischgründe zu erforschen.


Das Einzige, was fehlt, ist eine Rückbank; denn hier brachten die Macher die beiden Fangkörbe unter. Maßangefertigte Röhren für Angelruten, die mattgraue Lackierung von 3M und Kotflügelverbreiterungen verpassen dem Petri-Fahrzeug zu guter Letzt ein aggressives Äußeres, das Möchtegern-Angler das Fürchten lehren dürfte.

Der Toyota Tundra kam erstmals 1999 ausschließlich in den USA auf den Markt. Damit war der Fullsize-Pickup damals das erste Fahrzeug seiner Art, das von einem nicht-amerikanischen Autohersteller gebaut wurde. Mit diesem Fahrzeug etablierten die Japaner einen erfolgreichen Wettbewerber zum Ford F150.

1 Kommentar > Kommentar schreiben

25.01.2013

das Ding sieht echt scharf aus :tanzen: Aber warum fürs...ANGELN??? Macht nen Dakarracer oder irgendwas 2sinnvolles" draus...das geht ja so gar nicht :bäh: Aber die Felgen und die Höherlegung stehen dem Wagen doch wohl seeehr gut...:applaus::applaus::applaus:


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Toyota-News
Toyota Yaris Trend

Toyota Yaris Trend: Design-Chic für junge Leute

Speziell für junge, urbane Kunden, die viel Wert auf Design legen, bringt Toyota in Kürze den Yaris Trend auf den Markt. Die stilvoll aufgefrischte Modellvariante zeichnet sich durch eigenständige …

Toyota Verso 2013

Toyota Verso 2013: Scharfer Schnitt für den Kompaktvan

Angriffslustig treibt der neue Toyota Verso die große Produktoffensive der Japaner weiter voran. Das jetzt schnittige Karosseriedesign verleiht dem Verso einen dynamischeren Auftritt, während der Innernaum …

Toyota Auris Touring Sports 2013 (Kombi)

Toyota Auris Touring Sports 2013: Der erste Vollhybrid-Kombi

Toyota verlängert den neuen Auris und bringt diesen ab Juni 2013 als Kombi unter der Bezeichnung „Touring Sports“ mit einem deutlich erhöhten Gepäckraumvolumen auf den Markt. Damit nicht genug: Der Toyota …

Chris Basselgia pimpte den Scion FR-S Minty Fresh mit 15.000 US-Dollar Budget.

Toyota Scion FR-S Minty Fresh: The Freshmaker

In den USA lobte Toyota ein Preisgeld von 10.000 US-Dollar für denjenigen aus, der aus einem Scion FR-S, bei uns bekannt als Toyota GT 86, mit nur 15.000 US-Dollar Budget ein richtiges „Bad Ass“-Fahrzeug zu …

Neuer Liebling der Tuner: In den USA kam der Toyota GT 86 als Scion FR-S auf den Markt.

Toyota Scion FR-S Carbon Stealth: Golden Boy auf Rädern

Innerhalb eines Wettbewerbes von Toyota durfte der US-amerikanische Tuner John Toca aus einem Scion FR-S (hierzulande als Toyota GT 86 bekannt) etwas Schönes basteln. Mit einem Budget von 15.000 US-Dollar …

Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo