Väth Mercedes E 63 AMG T-Modell: Kombi-Symbiose aus Platz und Power

, 09.07.2009

Die Mischung aus Platz, Raum und noch mehr Leistung hat schon etwas Faszinierendes. Das Mercedes-Benz E 63 AMG T-Modell gehört schon ab Werk zu den dynamischsten Kombis in Deutschland. Aber was schnell ist, kann selbstverständlich noch schneller werden. So nahm Väth den aktuellen Kombi der AMG E-Klasse der W211-Baureihe unter seine Fittiche, während die Limousine und das Coupé der neuen Generation bereits auf der Straße unterwegs sind.


Im Serienzustand wird das Mercedes-Benz E 63 AMG T-Modell durch einen V8-Motor mit 514 PS nach vorne getrieben. Doch dank einiger Änderungen im Motor-Management, gibt es noch genügend nicht genutztes Potential. So entwickelt der sogenannte Väth V63 RS nach dem Eingriff, zu dem ebenfalls eine komplette Sportabgasanlage samt Krümmer, Edelstahlkatalysatoren sowie Mittel- und Endschalldämpfer gehören, nun satte 580 PS. Das maximal zur Verfügung stehende Drehmoment liegt jetzt bei beeindruckenden 770 Nm (Serie 630 Nm).

So viel Leistung will natürlich gut beherrscht sein. Für eine optimale Verzögerung sorgt eine 6-Kolben-Festsättel-Anlage auf der Vorderachse mit 390 Millimeter großen Bremsscheiben und dazu passenden Rennbelägen. Den Kontakt zur Straße übernehmen vorne 245er-Hochleistungspneus und hinten 285er-Pendants. Väth montiert die Gummis auf mehrteiligen Leichtmetallfelgen in 9x20 Zoll und 10,5x20 Zoll mit lackiertem Stern. Zusammen mit der Tieferlegung des Luftfahrwerks um knapp 35 Millimeter ergibt sich eine dynamischere Silhouette.


Da der präparierte Kombi bei Bedarf über 300 km/h schnell ist, kann ein wenig zusätzlicher Abtrieb nicht schaden. So ermöglicht eine Frontlippe aus Kohlefaser für ca. 9 Kilogramm mehr Anpressdruck auf der Vorderachse, während ein Diffusor am Heck den schnellen Kombi an die Asphaltoberfläche saugt und damit den Geradeauslauf massiv stabilisiert.

Im Innenraum herrscht bereits serienmäßig sportlicher Luxus. Väth ergänzt das Interieur noch um diverse Carbon-Applikationen und einen komplett mit Alcantara bezogenen Dachhimmel. Auch individuelle Kundenwünsche realisiert der Mercedes-Tuner.

18 Kommentare > Kommentar schreiben

09.07.2009

An der Optik wurde glücklicherweise nicht so viel verändert, auch wenn mir die Serienfelgen besser gefallen. Die Leistung liegt jetzt genau auf Höhe des Audi RS6, welcher mir überings generell besser gefällt als die Mercedes E-Klasse. Mich würde ein Vergleichswert in der Beschleunigung zwischen beiden Autos mal interessieren, da der Benz hier mit mehr Drehmoment punkten kann. Aber Alles im Allem ein gelungenes Tuning ;).

09.07.2009

Ui..... Gefällt mir...aber nicht besser als der RS 6 :bäh:. Von den Leistungsdaten her spielt der Benz in der Liga vom Audi. Wie schon gesgat, hoffentlich lässt der Vergleich nicht lange auf sich warten. Die Steigerung von 630 Nm auf 770 Nm ist schon ein Ding. Der Innenraum hört sich gut an.. Alcantara und Individuallität Guter Job von den Jungs von Väth :applaus:

09.07.2009

Was soll ich dazu sagen. Ein getunter AMG

09.07.2009

Eine ordentliche Leistungssteigerung, Fahrdynamische Verbesserungen, Feinschliff an Optik und Interieur. Gefällt mir gut, was da gezeigt wird. Ob man ihn mit dem RS6 Avant vergleichen kann (Tuning vs. Serie usw.) sei mal dahingestellt. Aber kurz angeschnitten: Die PS - Zahl ist gleich. Dann spielen noch Heckantrieb gegen AWD und 2200 kg gegen 1800 kg. Ein Vergleich wäre durchaus spannend.

09.07.2009

Väth hat sich optisch hier wirklich zurückgehalten. Ein dezenter Auftritt passt einfach zur E-Klasse. Daher sind die Felgen fasst schon zu viel des Guten. Interessant, dass man genau 580PS aus dem Motor geholt hat. Da schielt man schon sehr deutlich Richtung RS6. Wie schon erwähnt, wäre ein Test zwischen den beiden Fahrzeugen interessant. Zwei verschiedene Antriebskonzepte, verschiedene Motorkonzepte und ein nicht zu unterschätzender Gewichtsunterschied.

10.07.2009

Oha... 580PS und 770Nm sind schon ganz ordentlich Leistung . Optisch ist Väth hier wirklich sehr dezent geblieben. Ganz gelungen , der Vergleich zum RS6 Avant wäre wirklich mal ganz interessant,glaube aber,dass der RS6,wegen Allrad die Nase vorn haben wird.

10.07.2009

Ich komm aus dem Lachen hier nicht raus. Wisst ihr was ihr für einen Schwachsinn schreibt? 1. Der Väth E63 ist ein getuntes Fahrzeug 2. Der RS6 Avant ist ein Serienfahrzeug Merkt ihr es? Das kann nicht funktionieren die beiden so zu vergleichen! Entweder Serie gegen Serie , oder , Getunt vs Getunt. Und in der Tuningversion a la MTM ist der RS6 dem Väth E63 T bei weitem überlegen!

10.07.2009

Die Audi- Fraktion scheint Angst zu haben, dass jemand den RS6 vom Thron stößt. Vergleiche Serie gegen Tuning funktionieren in vielen Fällen sehr gut. Außerdem bieten die Leistungsdaten hier eine hervorragende Grundlage. Es geht halt nicht immer nur um das "woher?".

10.07.2009

Angst? vor was?Serie gegen Tuningfahrzeug zu vergleichen ist der größte Mist den ich je gehört habe. Es macht nur Sinn wenn es sich um ein Serienfahrzeug handelt und bei dem getunten Fahrzeug um das "gleiche", um die Verbesserungen zu sehen. Entweder sind die Vergleichskontrahenten beide Serie oder beide getunt. anders macht es keinen Sinn!

10.07.2009

[QUOTE=evotecracing;66428] Entweder sind die Vergleichskontrahenten beide Serie oder beide getunt. anders macht es keinen Sinn![/QUOTE] Es geht halt nicht immer nur um einen Sinn, sondern auch mal nur um Daten. Ich habe jetzt auch keine Lust mit Dir ewig darüber zu diskutieren.

22.01.2010

des mercedes ist echt gelungen. jetzt hat er mehr chancen gg den RS6 aber ihr müsst denken der audi hat ein turbo motor und der mercedes hat ein normalen motor und also v10 biturbo gegen v8 (auf drehmoment abgeschtimter motor ) ist auch nicht die beste idee der brabus e v12 ist schon eine grössere nummer gg den rs6 oder mtm rs6 r der hat auch ein biturbo motor des währe viel fairer

22.01.2010

Quattro GmbH und BMW M sollen laut eines Fachmagazins zurückkehren zum V8... Dann ist es fair. Der neue E55 AMG wird ein BiTurbo, der neue RS6/RS7 auch. Und der M5 F10 wird den Motor aus X5 und X6 M bekommen mit einem kleinen Power Plus gegenüber den X M Modellen ;)

22.01.2010

glaube nicht immer das was du liest.... ;) Bis Dato setzt die Quattro GmbH auf "Druck"

22.01.2010

[QUOTE=Aston Martin;66429]Es geht halt nicht immer nur um einen Sinn, sondern auch mal nur um Daten. Ich habe jetzt auch keine Lust mit Dir ewig darüber zu diskutieren.[/QUOTE] zum Glück gibt es den User nicht mehr weil - es gibt Dinge die wissen andere besser als "er" zumal sie aus 1. Hand kommen ;)

23.01.2010

[QUOTE=Gecko;78576]glaube nicht immer das was du liest.... ;) Bis Dato setzt die Quattro GmbH auf "Druck"[/QUOTE] Was Audi/VW angeht, sitz ich beruflich an der Quelle ;)

23.01.2010

[QUOTE=evotecracing;78579]Was Audi/VW angeht, sitz ich beruflich an der Quelle ;)[/QUOTE] Deinen Hintergrund kenne ich aus dem Forum. Aber da ich weiß, welche Person Gecko meint, ist die "1. Hand" wörtlich zu nehmen und eine wirklichtiefere Quelle. ;)

23.01.2010

Ich habe die Info diesmal von einem Audi Mitarbeiter der in IN arbeitet und bei meinem Audi Händer bei uns war. Soweit mir gesagt wurde (@Chris diesmal nicht von dem der bei der Quattro GmbH arbeitet) wird es weiter zwangsbeatmete Motoren geben. Leider ist es so und das hat die Vergangenheit gezeigt - das Audi der Quattro GmbH in letzter Minute die Motoren geändert hat...warten wir ab - ich bin sicherlich nicht allwissend ;-) Aber ich glaue das ich arg vom Thema abgewichen bin - sorry

23.01.2010

Darum :b2topic: Väth Mercedes E 63 AMG T-Modell


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Mercedes-Benz-News
Väth V18K: Leistungstraining für die Mercedes C-Klasse

Väth V18K: Leistungstraining für die Mercedes C-Klasse

Auf Basis der aktuellen Mercedes-Benz C-Klasse präsentiert Väth den V18K zur Steigerung des Fahrspaßes. Mittels einer Software-Optimierung und eines modifizierten Kompressor-Kits steigt die Serienleistung …

Mercedes G-Klasse: Zum Geburtstag das Komfort-Update

Mercedes G-Klasse: Zum Geburtstag das Komfort-Update

Zum 30. Geburtstag kommt die legendäre Mercedes-Benz G-Klasse in den Genuss von neuen Ausstattungsdetails, die vornehmlich den Komfort und die Exklusivität im Innenraum erhöhen. Statt die markante …

Mercedes C-Klasse Special Edition: Eleganz auf exquisitem Niveau

Mercedes C-Klasse Special Edition: Eleganz auf …

Mercedes-Benz bereichert die C-Klasse um das neue Sondermodell „Special Edition“, das durch ihm vorbehaltene sportlich-elegante Design-Akzente, ein hochwertiges Interieur und serienmäßig technische …

Piecha Mercedes SLK: Feinschliff an Optik, Sound und Komfort

Piecha Mercedes SLK: Feinschliff an Optik, Sound und Komfort

Der Mercedes-Benz SLK besticht durch seine pfeilförmige Karosserie und klassische Roadster-Proportionen mit kurzen Karosserieüberhängen. Piecha möchte dem Roadster den sportlichen Feinschliff in Form von …

Mercedes ESF 2009: Aufblasbare Metallstrukturen und bremsende Airbags

Mercedes ESF 2009: Aufblasbare Metallstrukturen und …

2009 ist das Jahr der Sicherheitsjubiläen bei Mercedes-Benz: Im August 1939 nahm Sicherheitspionier Béla Barényi seine Arbeit in Sindelfingen auf und erfand unter anderem das Prinzip der Knautschzone, das …

AUCH INTERESSANT
VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

AUTO-SPECIAL

VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

500 kW/680 PS, schneller als ein Formel-1-Rennwagen und dazu ein unglaublicher Rekordjäger: Der VW ID.R ist der erste elektrische Rennwagen von Volkswagen und fährt auf den legendärsten sowie …


TOP ARTIKEL
BMW iX 2022 Test: Der zeigt der Konkurrenz, was möglich ist
BMW iX 2022 Test: Der zeigt der Konkurrenz, was …
Porsche Panamera Turbo S Test: Die stärkste Verbesserung
Porsche Panamera Turbo S Test: Die stärkste …
Mini Cooper SE 2021 Test: Was das E-Auto jetzt besser kann
Mini Cooper SE 2021 Test: Was das E-Auto jetzt …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Porsche: Neue Pläne mit E-Autos, Batterien und E-Fuels
Porsche: Neue Pläne mit E-Autos, Batterien und …
Bridgestone Blizzak LM005: Einer der besten Winterreifen
Bridgestone Blizzak LM005: Einer der besten …
Honda HR-V 2022: Der Preis für den selbstladenden Hybrid
Honda HR-V 2022: Der Preis für den …
Audi RS3 2022 Test: Das konnte bislang kein RS3
Audi RS3 2022 Test: Das konnte bislang kein RS3
Porsche: Neue App komponiert automatisch Musik-Songs
Porsche: Neue App komponiert automatisch …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo