Volvo: Elektro-Hybrid zum Aufladen an der Steckdose geht 2012 in Serie

, 23.06.2009

Im Jahre 2012 soll ein Volvo in Serienproduktion gehen, der sich über eine herkömmliche Wandsteckdose aufladen lässt. Das schwedische Energieunternehmen Vattenfall und Volvo gehen dazu ein industrielles Joint Venture ein, um Plug-in-Hybrid-Fahrzeuge auf den Markt zu bringen, die der Kunde komfortabel zu Hause über eine Wandsteckdose aufladen und dabei erheblich Kraftstoffkosten sparen kann. Die Technologie wird darüber hinaus die straßenverkehrsbedingten Umweltbelastungen deutlich senken.


Volvo und Vattenfall starteten im Jahre 2007 ihr Gemeinschaftsvorhaben. Die Fahrzeuge werden von beiden Unternehmen zusammen entwickelt und finanziert. Die Produktion übernimmt Volvo, während sich Vatenfall um die Entwicklung der Ladesysteme und Versorgung der Autos mit Strom kümmert. Geht der Strom bei der Fahrt aus, gibt es alternativ noch den Diesel-Antrieb.

Innovative Umwelttechnologie

Elektrizität eignet sich sehr gut als Leistungsquelle für Automobile; denn ein Elektromotor besitzt eine hohe Leistungs/Effizienz-Bewertung und verbraucht nur etwa ein Fünftel der Energie, die erforderlich ist, um einen Motor mit fossilen Brennstoffen anzutreiben. Der Kaufpreis für einen Plug-in-Hybriden wird zwar höher sein als für ein Auto mit herkömmlicher Antriebstechnologie, da die Batterien relativ teuer sind. Doch im Elektrobetrieb betragen die Kraftstoffkosten im Vergleich zu einem vergleichbaren Diesel-Fahrzeug nur noch etwa ein Drittel.


Für den Vortrieb der Plug-in-Hybrid-Fahrzeuge sollen leistungsstarke Elektromotoren mit Lithium-Ionen-Batterien sorgen. Die Aufladezeit für die Batterie an einer herkömmlichen Wandsteckdose beträgt etwa fünf Stunden. Auch bei Nutzung der Autobremsen wird die Batterie jedes Mal geladen.

 

„Die meisten Autofahrten sind Kurzstrecken, z. B. der Weg zur Arbeit und wieder zurück. Wir werden ein Produkt anbieten können, das diesen Transportansprüchen gerecht wird. Um auch Fahrten über lange Strecken abzudecken, wird das Fahrzeug mit einem hoch effizienten Volvo Dieselmotor ausgestattet", so Stephen Odell, President und CEO der Volvo Car Corporation.


Vorstellung der Testautos im Sommer 2009

Im Sommer 2009 wollen die Macher drei Volvo V70 als Testfahrzeuge vorstellen. Diese dienen zur Evaluierung von Wünschen und Anforderungen, die viele Fahrer der neuen Technologie entgegen bringen werden, sowie der Bestimmung von Fahrgewohnheiten und der Festlegung von Aufladeverfahren für die Fahrzeuge.


Vattenfall möchte unter anderem verschiedene Batterie-Schnellladekonzepte für Privatpersonen sowie für öffentliche Ladestationen testen, an denen für das Aufladen der Batterie anstelle für eine Tankfüllung mit Benzin oder Diesel bezahlt wird. Die Autos, die 2012 in Serienproduktion gehen, sollen bereits eine geringfügig weiterentwickelte Technologie aufweisen.

2 Kommentare > Kommentar schreiben

23.06.2009

Jetzt geht es bei Volvo also auch aufwärts mit dem Hybrid-Antrieb. Und dann auch noch als Plug-In. Nun wird es so langsam Zeit, dass die ganzen Stromanbieter verstärkt auf alternative Energiequellen setzen. Bei einer zunehmenden Anzahl an Plug-In-Hybriden sehen ich aber noch ein Problem. Ich bin mir sicher, dass sich die Stromkonzerne diese Chance nicht nehmen lassen und bei den Strompreisen dann noch mal extra zuschlagen. Geld zählt dann doch mehr als Umwelt.

23.06.2009

hallo zusammen, das problem wird eher der fiskus sein, der dann, wenn viele user umgestiegen sind mit entsprechnder besteuerung den zuvor subventionierten vorteil zurück gaunert. lange strecken zu überbrücken wird auch noch ein problem sein. kostentechnisch wirklich sinnvoll kann das projekt für mich als kunde nur sein, wenn kein dieselmotor im auto ist, den ich extra zahlen muss, wenn der strom alle ist. das kann nur eine halbe sache sein. entweder richtig oder gar nicht. aber der weg ist sicher der einzig sinnvolle.


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Volvo-News
Cobra Volvo XC60: Die betont robuste Seite des Schweden

Cobra Volvo XC60: Die betont robuste Seite des Schweden

Mit dem Volvo XC60 kam ein sportlich-eleganter Crossover auf den Markt, der durch seinen kraftbetonten Unterbau und der erhöhten Bodenfreiheit wie ein athletischer SUV wirkt, während die fließende …

Lexmaul Volvo V70: Sport-Kur für den Schweden-Kombi

Lexmaul Volvo V70: Sport-Kur für den Schweden-Kombi

Der Volvo V70 ist die schwedische Antwort auf den Bestseller aus Ingolstadt. Was bei Audi auf den Namen A6 Avant TDI hört, nennt sich bei Volvo V70 2.0 D. Dahinter verbirgt sich ein Vierzylinder-Diesel mit …

Vöx Volvo P1800: Mit satter V8-Power in die Moderne

Vöx Volvo P1800: Mit satter V8-Power in die Moderne

Mit dem kultigen Volvo P1800 hatte die schwedische Premium-Marke von 1961 bis 1973 auch einen Sportwagen im Modellprogramm. Jetzt möchte der große Volvo-Fan Mattias Vöcks unter dem Label Vöx den P1800 als …

Volvo S80 und V70 mit neuem leistungsstarken FlexiFuel-Triebwerk

Volvo S80 und V70 mit neuem leistungsstarken …

Mit einem neuen, besonders leistungsstarken FlexiFuel-Motor unterstreicht Volvo seine Kompetenz bei der Entwicklung umweltschonender Triebwerke. Der 2.5FT DRIVe Turbomotor mit fünf Zylindern leistet 231 PS …

Volvo XC60: Das Schwedenhäppchen mit neuen Motoren

Volvo XC60: Das Schwedenhäppchen mit neuen Motoren

Mit neuen Motoren, Frontantrieb und aufgewerteten Ausstattungslinien präsentiert sich der Volvo XC60 im Modelljahr 2010. Den Einstieg in das Angebot des Crossover-Modells repräsentiert nun ein neuer 175 PS …

Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo