VW Golf GTI Cabrio 2016: Feines Update für den offenen Sportler

, 16.12.2015


Mehr Power und frischer Wind: Volkswagen verpasst dem VW Golf Cabrio zum Modelljahr 2016 ein exklusives Update mit einem noch sportlicheren Exterieur und einem veredelten Interieur. Das überarbeitete Golf GTI Cabriolet lässt sich ab sofort bestellen und kommt im Frühjahr 2016 auf den Markt. Die Preise beginnen bei 37.075 Euro.


Da das VW Golf GTI Cabrio noch auf dem VW Golf 6 der letzten Generation basiert und sich bereits seit nahezu vier Jahren unverändert auf dem Markt befindet, bringt das Facelift jetzt noch mehr Schwung in die Modellpalette.

Außen sind es Details wie der rot eingefasste Kühlergrill mit Wabenstruktur, rot lackierte Bremssättel, neue Stoßfänger vorne und hinten sowie Schwellerverbreiterungen und ein neuer Hochglanzdiffusor, die den sportlichen Charakter des VW Golf GTI Cabrios unterstreichen. Dazu kommen auffällige 17-Zoll-Leichtmetallfelgen des Typs „Brooklyn“ (optional 18-Zoll-Felge „Austin“) und auf Wunsch ein schnittiger Heckspoiler. Das Verdeck ist jetzt neben „Schwarz" und „Tiefblau" auch in „Granat Rot" erhältlich

Selbstverständlich dürfen die GTI-typischen Merkmale im Innenraum nicht fehlen, wie zum Beispiel die klassischen Karo-Sitzbezüge. Optional offeriert Volkswagen Lederbezüge mit roten Akzenten. Das Angebot bereichern ein neues Multifunktions-Leder-Lenkrad, der Schaltknauf und der Handbremshebelgriff in Leder und nicht zuletzt die zahlreichen auffälligen roten Ziernähte.

Gesteigerten Fahrspaß ohne Reue bietet das VW Golf GTI Cabrio mit fortan 220 PS und einem Maximaldrehmoment von 350 Nm zwischen 1.500 und 4.400 Touren. Von 0 auf 100 km/h beschleunigt das Cabrio in nur 6,9 Sekunden. Beim Vorgänger waren es mit 210 PS, 280 Nm und 7,3 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 236 km/h. Dabei sinkt der Durchschnittsverbrauch des 2,0 Liter großen Vierzylinder-Turbobenziners um über 15 Prozent auf nur noch 6,5 Liter Benzin pro 100 Kilometer. Die Kraftübertragung an die Vorderräder erfolgt generell über ein 6-Gang-Doppelkupplungsgetriebe (DSG).

Wie alle GTI, stattet Volkswagen das Cabriolet ebenfalls mit einem Sportfahrwerk aus. Das elektronische Querdifferenzial XDS verbessert zusätzlich die Traktions- und Handling-Eigenschaften. XDS gleicht in flott gefahrenen Kurven wirkungsvoll durch gezielte Bremseingriffe die typische Tendenz von Fronttrieblern zum Untersteuern (Fahrzeug möchte tendenziell geradeaus) aus.

Zur Serienausstattung des VW Golf GTI Cabrios gehören ab sofort außerdem die adaptive Fahrwerksregelung DCC und die Umfänge des „Licht & Sicht-Pakets“, das unter anderem die Lichtanlage einschaltet, sobald die Türen geöffnet und geschlossen werden, um bei Dunkelheit den Weg zu erhellen. Der Regensensor regelt derweil automatisch die Wischhäufigkeit des Scheibenwischers je nach Regenintensität. Zudem gibt es einen automatisch abblendenden Innenspiegel.

Ebenfalls neu an Bord befinden sich die Radio-Infotainmentsysteme „Composition Colour“ und „Composition Media“. Ergänzend für das „Composition Media“ ist das Navigationssystem „Discover Media“ erhältlich. Mit den neuen Infotainment-Systemen holt Volkswagen „Car-Net“ mit „Guide & Inform“ und die Smartphone-Integration „App-Connect“ an Bord des VW Golf GTI Cabrios.

App-Connect“ beinhaltet die Smartphone-Schnittstellen „MirrorLink“, „Android Auto“ (Google) und „CarPlay“ (Apple). Via „Guide & Inform“ lassen sich Internet-basierte Infokanäle nutzen. Hierzu gehören „Online-Verkehrsinformationen“, „Nachrichten“, der „Fahrzeugzustandsbericht“ und „Wetter“. Darüber hinaus ermöglicht das „Online-Zielimport“, Navigationsziele von zu Hause, aus dem Büro oder von unterwegs an das Infotainment-System zu senden. Ebenso kann der Fahrer Infos zu freien Parkplätzen in den umliegenden Parkhäusern oder zu den günstigsten Tankstellen (Kraftstoffpreise) abfragen und die jeweiligen Zielpunkte in die Routenführung des Navigationssystems integrieren.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Volkswagen-News
Ingo Noak Tuning VW Volkswagen Golf VI GTI

Noak VW Golf VI GTI: Spaßmacher geht hemmungslos in …

Massiv in die Breite treibt Ingo Noak Tuning den VW Golf VI GTI - und das ohne die in Japan und den USA oftmals übliche Trennschleifer-Verstümmelung der Fahrzeuge. Hemmungslos breitbeinig präsentiert sich …

VW Volkswagen Beetle Dune

VW Beetle Dune: Extrem cool! Buggy-Feeling mit GTI-Power

Legendär sind die Dune Buggys auf Basis des VW Käfers, die in den 1960er- und 1970er-Jahren die Strände und Dünen mit einem rigorosen Drang nach Freiheit eroberten. Jetzt lässt Volkswagen dieses glorreiche …

VW Volkswagen Colour up!

VW Colour up! - Glänzend in Form und richtig cool

Hoffnungslos detailverliebt und in jeder Hinsicht unverwechselbar: Der neue VW Colour up! bringt Farbe in die City - und das auffälliger als je zuvor. Glänzend in Form, spielt die neue Ausstattungslinie mit …

KBR VW Volkswagen Beetle

KBR VW Beetle: SEK-Einsatz - das passierte im Tuning-Käfer

Schluss mit niedlich: Als echter Draufgänger präsentiert sich der VW Beetle von KBR Motorsport, der sich optisch und akustisch gleichermaßen als beindruckendes Tuning-Objekt zeigt. Selbstredend, dass der KBR …

Abt Sportsline VW Volkswagen Polo GTI

Abt VW Polo GTI: Starke Zutaten für den richtigen Fahrspaß

Er ist klein, er ist wild - und jetzt wird er richtig stark: Der neue Abt VW Polo GTI zeigt mehr denn je, dass auch der kleine GTI für absoluten Fahrspaß steht. 192 PS in der Serie stellen bereits eine klare …

AUCH INTERESSANT
VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

AUTO-SPECIAL

VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

500 kW/680 PS, schneller als ein Formel-1-Rennwagen und dazu ein unglaublicher Rekordjäger: Der VW ID.R ist der erste elektrische Rennwagen von Volkswagen und fährt auf den legendärsten sowie …


TOP ARTIKEL
Ford Mustang Mach-E Test: Mit Mega-Reichweite gegen Tesla
Ford Mustang Mach-E Test: Mit Mega-Reichweite …
Cupra Formentor Test: Warum er eine echte Empfehlung ist
Cupra Formentor Test: Warum er eine echte …
Audi Q5 2021: Alle Infos und Daten - das ändert sich
Audi Q5 2021: Alle Infos und Daten - das ändert …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Villa mit Rennstrecke im Garten steht zum Verkauf
Villa mit Rennstrecke im Garten steht zum Verkauf
BMW M440i xDrive 2021 Test: 17.100 Euro günstiger als der M4
BMW M440i xDrive 2021 Test: 17.100 Euro …
Audi Q3 Hybrid Test 2021: Fast ohne Benzin mit dem Stecker
Audi Q3 Hybrid Test 2021: Fast ohne Benzin mit …
Mazda CX-3 Test 2021: Noch sparsamer ohne elektrische Hilfe
Mazda CX-3 Test 2021: Noch sparsamer ohne …
Ford Mustang Mach-E Test: Mit Mega-Reichweite gegen Tesla
Ford Mustang Mach-E Test: Mit Mega-Reichweite …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo