VW Golf TwinDrive: Die Zukunft tankt an der Steckdose

, 29.06.2008

Volkswagen demonstriert mit einem neuen Antriebssystem, wie das Autofahren der unmittelbaren Zukunft aussehen könnte. Der Name: TwinDrive. Die Technik: ein Plug-In-Hybridantrieb. Vorgestellt wurde der VW Golf TwinDrive zum Start des „Flottenversuchs Elektromobilität“ der Bundesrepublik Deutschland. Im Rahmen der Klimaschutzinitiative fördert das Bundesumweltministerium den Flottenversuch mit bis zu 20 Fahrzeugen.


„Die Gegenwart des Automobils ist ohne hocheffiziente Benzin- und Dieselmotoren nicht denkbar. Die Zukunft aber, das ist sicher, wird den Elektromotoren gehören - betankt an der Steckdose. Auf dem Weg in diese Zukunft verschmelzen gerade unsere TDI und TSI mit Elektromotoren und höchst effizienten Batteriesystemen zu einem neuen Antriebssystem“, erklärte Prof. Dr. Martin Winterkorn, Vorstandsvorsitzender der Volkswagen AG, in Berlin.

Der Volkswagen Chef weiter: „Der heute vorgestellte Golf TwinDrive ermöglicht einerseits das elektrische Fahren in der Stadt, gleichwohl aber sehr große Reichweiten auf Langstrecken, bei denen der Verbrennungsmotor zum Einsatz kommt. Damit ist der TwinDrive für uns ein elementarer Schritt auf dem Weg zum vollständig elektrisch angetriebenen Auto.“


Die Elektromotoren der Testflotte sollen mit regenerativ erzeugtem Strom via Wind-, Wasser- und Sonnenkraft angetrieben werden. Die Speicherung dieser Energie in den Testwagen erfolgt mittels neuester Batterietechnologien. Diese Batterien sind besonders langlebig und kostengünstig, um so den Durchbruch des elektrischen Antriebs in der Großserie zu ermöglichen. Aufladen kann man die Lithium-Ionen-Batterien an einer herkömmlichen 220-Volt-Steckdose in rund vier Stunden.

 

Der TwinDrive bietet im Elektrobetrieb eine Leistung von 82 PS, eine Höchstgeschwindigkeit von 120 km/h und eine Reichweite von rund 50 Kilometern - für den emissionsfreien Nahverkehr zum Sammeln von Erfahrungswerten völlig ausreichend. Darüber hinaus ermöglicht das System durch die Hybrid-Funktion auch auf langen Strecken niedrige Verbrauchswerte. Dann kommt der aus der Serie bekannte Turbo-Diesel mit 2,0 Litern Hubraum und 122 PS zum Einsatz.


Winterkorn betonte: „TwinDrive - und das ist entscheidend - ermöglicht, anders als heutige Hybridfahrzeuge, in der Stadt große Reichweiten im Elektrobetrieb. Während bei einem Hybridmodell der E-Motor den Verbrennungsmotor ergänzt, ist es beim TwinDrive genau umgekehrt. Hier ergänzt der Diesel oder Benziner den E-Motor.“

Im Vordergrund steht beim Flottenversuch nicht allein die Verbrauchssenkung, sondern das im urbanen Bereich elektrische und damit emissionsfreie Fahren mit regenerativ erzeugter Energie. Der Verbrennungsmotor stellt dabei sicher, auch außerhalb der Städte große Reichweiten realisieren zu können. Das intelligente Betriebssystem des Fahrzeugs wählt stets die optimale Betriebsart – individuell auf die jeweilige Strecke und Situation zugeschnitten. So steht immer die effizienteste Kombination aus Elektro- und Verbrennungsmotor zur Verfügung.


Ein Beispiel: Auf dem Weg von Potsdam zum „Automobil Forum“ in Berlin Mitte und zurück - einer typischen Pendlerstrecke - verbraucht der VW Golf TwinDrive, hochgerechnet auf 100 Kilometern, lediglich 8 Kilowattstunden Strom und 2,5 Liter Kraftstoff.

3 Kommentare > Kommentar schreiben

29.06.2008

endlich bringt VW auch einen Hybriden

30.06.2008

Da fragt man sich, warum man dieses Modell nach erfolgreicher Testphase nicht in Serie baut. Scheint doch relativ problemlos und weit entwickelt zu sein. Auf jeden Fall eine gute Alternative zum Toyota Prius und ein Zeichen, dass die Deutschen die Entwicklung nicht total verschlafen haben.

30.06.2008

bverschlafen haben die deutschen das nicht, der mark is eben noch nicht so groß


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Volkswagen-News
VW Fox von RDX Racedesign: Vom Mauerblümchen zum Hingucker

VW Fox von RDX Racedesign: Vom Mauerblümchen zum Hingucker

Der VW Fox kommt serienmäßig eher bieder wie ein Mauerblümchen daher. Damit der „Fuchs“ auffällt und zum Hingucker avanciert, nahm RDX Racedesign den kleinen Volkswagen unter seine Fittiche, um diesem eine …

VW Eos Edition 2009: Sportlich-elegant in den Sommer

VW Eos Edition 2009: Sportlich-elegant in den Sommer

Wenn jetzt der blaue Himmel lockt, hat Volkswagen mit dem Eos „Edition 2009“ eine attraktive Variante im Angebot. Das neue Sondermodell punktet mit seinen sportlich-eleganten Ausstattungsdetails und einem …

VW Sharan BlueMotion: Der Sprit-Sparer unter den Familiy-Vans

VW Sharan BlueMotion: Der Sprit-Sparer unter den …

Die BlueMotion-Familie von Volkswagen erhält weiteren Zuwachs. Ab sofort bereichert der Sharan BlueMotion die Van-Klasse und soll wie die anderen BlueMotion-Modelle mit niedrigem Verbrauch und geringerem …

Cobra VW Tiguan: Onroad und Offroad in Szene gesetzt

Cobra VW Tiguan: Onroad und Offroad in Szene gesetzt

Für die verschiedenen Varianten des VW Tiguan entwickelte der Zubehörspezialist Cobra eine Palette von exklusiven Komponenten. Als ein Pionier bei der Entwicklung von energieabsorbierenden Frontbügeln …

VW Passat: Sparsames Tandem für den Bestseller

VW Passat: Sparsames Tandem für den Bestseller

Der VW Passat startet mit einem erweiterten Angebot in den Sommer. Für ebenso entspannte wie sparsame Fahrten sorgt ab sofort ein Duo von 1,4 l TSI-Aggregat mit 122 PS und 7-Gang-DSG-Getriebe. Darüber hinaus …

AUCH INTERESSANT
VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

AUTO-SPECIAL

VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

500 kW/680 PS, schneller als ein Formel-1-Rennwagen und dazu ein unglaublicher Rekordjäger: Der VW ID.R ist der erste elektrische Rennwagen von Volkswagen und fährt auf den legendärsten sowie …


TOP ARTIKEL
Porsche Taycan 4S Cross Turismo 2022 Test: Das beste Modell
Porsche Taycan 4S Cross Turismo 2022 Test: Das …
BMW iX 2022 Test: Der zeigt der Konkurrenz, was möglich ist
BMW iX 2022 Test: Der zeigt der Konkurrenz, was …
Mini Cooper SE 2021 Test: Was das E-Auto jetzt besser kann
Mini Cooper SE 2021 Test: Was das E-Auto jetzt …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
German Car of the Year 2022: Die 5 besten Autos Deutschlands
German Car of the Year 2022: Die 5 besten Autos …
Porsche Taycan 4S Cross Turismo 2022 Test: Das beste Modell
Porsche Taycan 4S Cross Turismo 2022 Test: Das …
Porsche: Neue Pläne mit E-Autos, Batterien und E-Fuels
Porsche: Neue Pläne mit E-Autos, Batterien und …
Bridgestone Blizzak LM005: Einer der besten Winterreifen
Bridgestone Blizzak LM005: Einer der besten …
Honda HR-V 2022: Der Preis für den selbstladenden Hybrid
Honda HR-V 2022: Der Preis für den …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo