VW Passat R36: Der stärkste Serien-Passat aller Zeiten

, 16.11.2006

In einer Weltpremiere wird Volkswagen den 300 PS starken Passat R36 auf der Essen Motor Show (01.12.2006 - 10.12.2006) vorstellen. Die Kraft des stärksten Serien-Passats aller Zeiten liefert ein 3,6 Liter großer Sechszylinder-Benzindirekteinspritzer (3.6 FSI), während die Kraftübertragung über das Doppelkupplungsgetriebe (DSG) und permanenten Allradantrieb (4MOTION) erfolgt. Die Limousine beschleunigt von 0 auf 100 km/h in 5,6 Sekunden. Der Avant benötigt für die gleiche Disziplin 5,8 Sekunden. Erst bei 250 km/h wird der Vortrieb des Passat R36 elektronisch beendet.


Optisch weist sich der neue Passat R36 anhand einer ganzen Reihe spezifischer Merkmale als dynamischstes Modell seiner Baureihe aus. Zuerst ist da die Farbe; klingt wenig spektakulär, ist aber wichtig. Denn die klassische R-Farbe stellt seit dem ersten Golf R32 die Exklusivlackierung „Deepblue Perleffekt" dar. Und diesen Ton gibt es nun auch für den Passat R36. Spezielle Kenzeichen der Frontpartie sind ein R-spezifischer Stoßfänger und ein in mattiertem Chrom gearbeiteter Wappenkühlergrill. R-spezifisch sind zudem die in Aluoptik gestalteten Doppellamellen des oberen Kühlergrills und das streng quadratische Gitter vor allen anderen Kühlluftöffnungen, um eine Lamellenoptik zu erreichen. Für die klare Sicht bei Nacht sorgen Bi-XenonScheinwerfer. Hinten besitzt der Passat R36 abgedunkelte Rückleuchten in LED-Technik.


Das Heck der Passat R36-Limousine weist einen neu gestalteten Spoiler auf dem Kofferraumdeckel auf; im Fall des Passat Variant R36 sorgt ein neuer Dachkantenspoiler für zusätzlichen Abtrieb an der Hinterachse. Für beide Karosserieversionen identisch: die verchromten Doppelabgasendrohre. Akzente setzen außerdem die neu gestalteten 18-Zoll-Leichtmetallräder des Typs „Omanyt" mit Reifen der Dimension 235/40, die blaulackierte Bremssättel beherbergen. Die Schwellerverkleidungen und Radhausverbreiterungen in Wagenfarbe entwickelte man eigens für den Passat R36. In Chrom fertigte Volkswagen die seitlichen und hinteren Schutzleisten.


Analog zum Golf R32 erhielt der bislang sportlichste Passat eine eigene Innenausstattung. Die Armaturen und die Mittelkonsole veredelten die Macher mit dem Dekor „Engine Spin". Besonders griffig erweist sich das Multifunktions-Lederlenkrad im R-Design; es trägt in der unteren Speiche ein R36-Logo in Metall. Die Pedalerie fertigte man ebenfalls aus Metall. Darüber hinaus wird der Passat R36 serienmäßig mit einer Sportsitzanlage samt elektrischer 12-Wege-Einstellung, R36-Einstiegsleisten, einer neuen Instrumenten-Beleuchtung (weiße Ausleuchtung) und einem Automatik-Wählhebel in Aluoptik ausgeliefert. Die Vordersitze und äußeren Rücksitze sind außerdem beheizbar.
{ad}

3 Kommentare > Kommentar schreiben

03.04.2008

Den Golf V wird es nicht als R36 von VW aus geben, aber von HGP:leise:

03.04.2008

Wann kommt der R36 für den Golf wohl? Ich brauche wohl mal wieder ein Update :tanzen:

26.12.2006

wenn der malnicht böse ist:evil: :bigpray:


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Volkswagen-News
Starke Studie geht in Serie: VW Golf GTI Edition 30

Starke Studie geht in Serie: VW Golf GTI Edition 30

Der VW Golf GTI stellt eine Ikone unter den schnellen Kompakten dar. Zu seinem 30. Geburtstag bietet Volkswagen nun das Sondermodell Golf GTI Edition 30 an, das auf gleichnamiger Studie basiert. Die …

Stark gemacht: Der neue VW Touran

Stark gemacht: Der neue VW Touran

Der VW Touran kommt mit neuer Optik und neuen Technologien. Die europäische Markteinführung der nächsten Generation beginnt Mitte November 2006. Als erster Van der Welt parkt er selbsttätig ein. Im Frühjahr …

VW Golf R GTI: Tiefschwarz und schnell in die Zukunft

VW Golf R GTI: Tiefschwarz und schnell in die Zukunft

Vor 30 Jahren brachte Volkswagen den Golf GTI auf den Markt. Nun debütiert der Golf R GTI als Konzept in den USA. Die bis zu 405 PS starke Hochleistungsversion soll einen möglichen Ausblick in die Zukunft …

VW Eos V6: Topmodell erstarkt auf 250 PS

VW Eos V6: Topmodell erstarkt auf 250 PS

Der neue Eos von Volkswagen stellt derzeit das erfolgreichste Cabriolet Deutschlands dar. Im Frühsommer 2006 eingeführt, übernahm das Cabrio-Coupé auf Anhieb die Spitzenposition seines Segmentes bei den …

Zurück in die Zukunft: VW Samba-Bus Chameleon

Zurück in die Zukunft: VW Samba-Bus Chameleon

Volkswagen präsentiert in den USA unter dem Projektnamen „Chameleon“ den kultigen Samba-Bus aus dem Jahre 1964 äußerlich in seiner alten Form, aber mit inneren Werten die weit in die Zukunft reichen. …

AUCH INTERESSANT
Porsche 911: Von 0 auf 1 Million

AUTO-SPECIAL

Porsche 911: Von 0 auf 1 Million

Diese Zahl ist magisch - und jetzt ist es tatsächlich passiert: der Porsche 911 knackte am 11. Mai 2017 die Millionenmarke mit einer ganz besonderen Ausführung des legendären Elfers. Eine Million …


TOP ARTIKEL
RUF CTR Yellowbird 2017: Ein Wahnsinns-Preis für 710 PS
RUF CTR Yellowbird 2017: Ein Wahnsinns-Preis für …
Lamborghini Huracán Performante: Wurde beim Rekord manipuliert?
Lamborghini Huracán Performante: Wurde beim …
Ford GT 2017: Warum Ferrari & Co. eine Schlappe kassierten
Ford GT 2017: Warum Ferrari & Co. eine …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Hot Carbabes
Liqui Moly Kalender 2017
Liqui Moly Kalender 2017
Liqui Moly Kalender 2017
Miss Tuning Kalender 2016
Miss Tuning Kalender 2016
Miss Tuning Kalender 2016

Die heißesten Carbabes, Messe Hostessen und Boxenluder zeigen Ihre Kurven.



Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • Prestige Cars Logo
  • autoaid Logo