VW Sharan 2015: Das sind die Änderungen und Neuigkeiten

, 22.02.2015


Als ein Familienfahrzeug ein ganz Großer und jetzt noch begehrenswerter: Volkswagen verpasst dem VW Sharan zum Modelljahr 2015 ein umfangreiches Facelift, das insbesondere neue, noch sparsamere Motoren, zahlreiche neue Komfort- und Assistenzsysteme sowie ein größeres Spektrum an Infotainmentsystemen samt Internet umfasst. Weiterhin top: die sinnvolle, flexible Raumausnutzung. Die Markteinführung erfolgt ab Juli 2015, die Details gibt es bereits jetzt bei Speed Heads.


Sharan-Design im Detail geschärft

Wer viel Platz für seine Kinder und all die Mitbringsel benötigt, die nicht mehr in einen Kompakt-Van passen und dem ein Kleinbus zu groß ist, der greift häufig auf den VW Sharan zurück. Der große Familien-Van besticht nicht nur durch die zwei bekannten praktischen Schiebetüren hinten, sondern künftig auch durch eine prägnantere Lichtsignatur der in LED-Technik ausgeführten Rückleuchten. Hinzu kommen ein erweitertes Spektrum der Räder, unter anderem mit neuen 16-Zoll-Leichtmetallfelgen des Typs „Jakarta", und mit „Hudson Bay Blue Metallic" (Blau) sowie „Crimson Red Metallic" (Rot) zwei neue Außenfarben.

Neue Benzin- und Dieselmotoren bis zu 15 Prozent sparsamer

Komplett erneuert Volkswagen die ebenso kraftvollen wie effizienten Benzin- (TSI) und Dieselmotoren (TDI). Die aufgeladenen Direkteinspritzer werden um bis zu 15 Prozent sparsamer und erfüllen durchgängig die strenge Euro-6-Abgasnorm. Die zwei neuen TSI leisten 150 PS und 220 PS. Im Fall des stärksten Benziners steigt die Leistung dabei um 20 PS. In den Leistungsstufen 115 PS, 150 PS (plus 10 PS) und 184 PS (plus 7 PS) gibt es die drei neuen TDI.

Bis auf den kleinsten Diesel lassen sich alle Aggregate mit einem agilen 6-Gang-Doppelkupplungsgetriebe (DSG) kombinieren, das fortan das kraftstoffsparende „Segeln" ermöglicht (Auskoppeln des Motors beim Gaswegnehmen). Im Fall der 220 PS starken Topmotorisierung befindet sich DSG serienmäßig an Bord. Den 150-PS-Diesel offeriert Volkswagen alternativ in Verbindung mit dem Allradantrieb 4MOTION.

Neue Fahrerassistenzsysteme: Größe hat, wer nicht alles alleine macht

Ein neues Niveau spiegeln die im Sharan erweiterten Fahrerassistenzsysteme wider. Serienmäßig an Bord befindet sich unter anderem die Multikollisionsbremse, die ein verunfalltes Fahrzeug automatisch abbremst, um Folgekollisionen zu verhindern oder abzuschwächen.


Optional überwacht das Umfeldbeobachtungssystem „Front Assist“ permanent den Abstand zum vorausfahrenden Verkehr, warnt den Fahrer in kritischen Situationen und greift gegebenenfalls bremsend ein. Die in das System integrierte City-Notbremsfunktion leitet indes bei Geschwindigkeiten von unter 30 km/h automatisch eine Vollbremsung ein, falls in der Stadt eine Kollision droht.

Erstmals ist die automatische Distanzregelung ACC für den großen Volkswagen-Van erhältlich. Die elektrische Parkbremse wird fortan serienmäßig auch im Fall der Versionen mit manuellem Getriebe um eine Auto-Hold-Funktion ergänzt, die verhindert, dass ein Fahrzeug im Stillstand oder beim Anfahren wegrollt.

Ebenfalls neu im optionalen Ausstattungsspektrum: der Parklenkassistent der dritten Generation (assistiertes Ein- und Ausparken) sowie der Blind-Spot-Sensor (warnt beim Spurwechsel vor Fahrzeugen im toten Winkel) mit Ausparkassistent (warnt beim Rückwärtsausparken vor Fahrzeugen im Querverkehr).

Multivariables Raumwunder mit noch mehr Stil

Der VW Sharan überzeugt seit jeher durch seine große Variabilität und das gute Raumangebot. Zur Wahl steht der Sharan dabei in drei Interieur-Grundversionen mit fünf, sechs oder sieben Sitzplätzen. Die Einzelsitze der zweiten und dritten Sitzreihe lassen sich - dank des Sitzkonzeptes "EasyFold" - zur Nutzung der maximalen Variabilität mit einem leicht zu bedienenden Klappmechanismus einfach im Fahrzeugboden verstauen. Die Fondsitze der zweiten Sitzreihe sind zudem längs und um 20 Grad in der Lehnenneigung einstellbar. Fakten wie zwei integrierte Kindersitze, bis zu neun Airbags und maximal 2.430 Liter Stauvolumen sprechen ebenfalls für sich.


Doch damit gab sich Volkswagen nicht zufrieden und perfektionierte das Interieur. Die drei neuen Dekore „Platinsilber" (Ausstattungslinie „Trendline"), „Piano Black" (Ausstattungslinie „Highline") und „Spiegeleiche" (Sonderausstattung für „Comfortline" und „Highline") veredeln die Schalttafel und die Türen. Modifizierte Lenkräder und eine Massagefunktion für die optionalen 12-Wege-Sitze optimieren die Ergonomie. Darüber hinaus kann der Kunde den gelifteten Sharan mit dem hochwertigen Leder „Vienna" bestellen, das sich durch eine exklusive Rautenprägung auszeichnet.

Volle Konnektivität: So einfach kommt das Internet an Bord

Komplett erneuerte Volkswagen das Spektrum der Radio- und Radio-Navigationssysteme. Analog zu den neuen Modellen wie dem Passat gelangt nun auch im Sharan die zweite Generation des „Modularen Infotainment-Baukastens“ (MIB) zum Einsatz. Als einer der ersten Volkswagen lässt sich der Sharan mit „App Connect" ausstatten. Dank „MirrorLink", „Android Auto" (Google) und „CarPlay" (Apple) ist es möglich, auf dem Smartphone angezeigte Inhalte und Funktionen via Touchscreen des Infotainmentsystems darzustellen und zu bedienen. Dazu lassen sich verschiedenste Apps in die neuen Infotainment-Systeme einspeisen.

Darüber hinaus überzeugen die Systeme mit schnellen Prozessoren für ein optimiertes Booten, eine rasche Routenberechnung und eine optimale Touchscreen-Performance sowie hochauflösende Displays im Fall der 6,5 Zoll großen Systeme (16,5 Zentimeter Bildschirmdiagonale). Volkswagen bietet den Sharan mit dem 5-Zoll-System „Composition Colour“ (12,7 Zentiemter Diagonale) sowie den 6,5-Zoll-Systemen „Composition Media" und „Discover Media“ plus Navigation an.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Volkswagen-News
VW Volkswagen Golf GTD Variant 2015

VW Golf GTD Variant 2015: Alle Details und Preise

Schnell, effizient und jetzt endlich mit Anhang: Volkswagen bringt im Mai 2015 mit dem neuen VW Golf GTD Variant einen weiteren heißen Sportkombi auf den Markt. Es ist das erste Mal überhaupt, dass der …

Volkswagen Wireless Charging: Beim Parken einfach per Induktion laden.

Volkswagen: Intelligent Charge - Revolution beim …

So komfortabel wie möglich sollen sich Elektroautos und Plug-in-Hybridfahrzeuge nutzen lassen: Mit „Intelligent Charge“ präsentiert Volkswagen jetzt seine Lösung für das induktive Aufladen der Batterie mit …

Volkswagen: Trained Parking - Auto fährt alleine in die Garage

Volkswagen: Trained Parking - Auto fährt alleine in …

Kein Zukunftstraum: Vor dem Haus gemütlich aus dem Auto steigen und das Fahrzeug fährt ums Eck in die Garage oder auf den Parkplatz. Das ermöglicht bald Volkswagen mit „Trained Parking“, der neuesten …

VW Volkswagen Golf R Touch

VW Golf R Touch: Das ist die Zukunft - darin steckt …

Jetzt geht es richtig ab: Wer besser als ein VW Golf R könnte zeigen, wie Volkswagen seine Autos in Zukunft kräftig auflädt. Hier macht nicht nur pure Kraft das Rennen: Volkswagen präsentiert im VW Golf R …

Kraftvolle 218 PS stark, sollten Verbrecher beim VW Passat GTE als Polizeiauto auf der Hut sein.

VW Passat GTE Polizei: Mit Extra-Boost auf lautlose …

Ab Frühjahr 2015 wird der neue VW Passat seine Karriere als wohl meistverkaufter Streifenwagen Deutschlands fortsetzen. Volkswagen präsentiert jetzt den neuen Passat nicht nur in der Polizei-Uniform, sondern …

AUCH INTERESSANT
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

AUTO-SPECIAL

Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

Walter Röhrl gehört zu den besten Rallye-Fahrern aller Zeiten und fuhr auch auf der Rundstrecke bedeutende Rennsiege ein. Jetzt wird es persönlich: Walter Röhrl kramt in seiner Fotokiste und …


TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
BMW i8 Roadster 2018 Test: So spart er Tausende Euro ein
BMW i8 Roadster 2018 Test: So spart er Tausende …
Ford Focus 2018: Der erste Check mit Insider-Informationen
Ford Focus 2018: Der erste Check mit …
Shell-Analyse: So ist der deutsche Autofahrer drauf!
Shell-Analyse: So ist der deutsche Autofahrer …
Porsche 9:11 Magazin: Die skurrilsten Reportagen im Web-TV
Porsche 9:11 Magazin: Die skurrilsten Reportagen …
Nachhaltigkeit Autoindustrie: Kommt das Ende vom Luxus?
Nachhaltigkeit Autoindustrie: Kommt das Ende vom …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo