Wheelsandmore Maserati GranTurismo MC Stradale: Heiß gemachte Schönheit

, 23.07.2012


Kompromisslos trägt der Maserati GranTurismo MC Stradale die Rennstrecke in den Genen und die Straße im Herzen. Jetzt krönt Wheelsandmore mit dem MC Stradale „Pronto“ den italienischen Sportwagen. Durch feine Eingriffe rückt der Edel-Tuner das bereits ab Werk gewichtsreduzierte V8-Coupe ins rechte Licht und sorgt mit hochwertigsten Komponenten für mehr Fahrspaß und zusätzliche Pferdestärken. Das Kürzel „MC“ verweist bereits auf die Herkunft: die Motorsportabteilung „Maserati Corse“.


Durch die optimierte Steuerelektronik, kombiniert mit einer handgefertigten Auspuffanlage samt fernbedienbarer Abgasklappen, entlockt Wheelsandmore der Schönheit neben einem noch grandioseren Klang zusätzliche 30 PS und einen Drehmomentzuwachs in Höhe von ca. 40 Nm. Daraus resultiert für den aktuellen Maserati GranTurismo MC Stradale eine Gesamtleistung von 490 PS und 560 Nm Drehmoment.

Die neuen Performance-Daten für den leistungsgesteigerten Maserati GranTurismo MC Stradale gab Wheelsandmore leider nicht bekannt. Zum Vergleich: In der Serie spurtet das V8-Coupé mit 460 PS von 0 auf Tempo 100 in nur 4,6 Sekunden. Der Vortrieb endet erst bei 303 km/h. Da sollte das Power-Plus für spürbar mehr Durchzugskraft sorgen und die Schönheit noch deutlicher in ein wundervolles Biest verwandeln.

Eine weitere Verbesserung der Performance erfährt der rassige Italiener durch die hochglänzenden Schmiedefelgen des Typs 6Sporz². Die gewichtsoptimierten Mehrteiler drehen sich an der Vorderachse in 9,0 x 21 Zoll mit Reifen im Format 255/30 und an der Antriebsachse auf stattlichen 12,5 x 21 Zoll mit Pneus der Größe 355/25. Für den sportlichen wie auch alltagstauglichen Komfort sorgt ein in Zug- und Druckstufe verstellbares Gewindefahrwerk, das durch die Tieferlegung den dynamischen Auftritt weiter schärft.

Am speziell ausgefeilten Aerodynamik-Konzept des bereits ab Werk gewichtsreduzierten Maserati GranTurismo MC Stradale nahm Wheelsandmore keine Änderungen vor. Mit seiner speziellen Karosseriekonzeption, die auf den Anforderungen des Rennsports basiert, wurden beim Maserati GranTurismo MC Stradale Anleihen bei den Fahrzeugen von Maserati Corse genommen: Sie betreffen Frontsplitter, Stoßfänger, Motorhaube, vordere Kotflügel, Seitenschweller, Abgassystem und Heckstoßfänger samt großem Diffusor.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Maserati-News
CDC-Performance hilft nach und verpasst der schnittigen Limousine die satte Power von 580 PS.

CDC Maserati Quattroporte: Luxus-Limousine mit Zack

Luxus mit Sportlichkeit verbindet der Maserati Quattroporte auf eine sportlich-elegante Weise in Symbiose mit einem begehrenswerten italienischen Stil. Andere lieben den Quattroporte, wünschen sich …

Abarth 695 Maserati Edizione auf Basis Fiat 500 Cabrio

Abarth 695 Maserati Edizione: Offener Edel-Racer im …

Abarth überrascht die Fans leistungsfähiger Kleinwagen immer wieder mit spektakulären Sondermodellen. Neuester Coup: der Abarth 695 Maserati Edizione auf Basis des Cabrios Fiat 500C Abarth. Weltweit auf nur …

Maserati GranTurismo Sport

Maserati GranTurismo Sport: Die Details des neuen …

Mit noch mehr Power und in aggressiverer Form setzt der neue Maserati GranTurismo Sport das GranTurismo-Konzept von Maserati in moderner Aufmachung fort und zeichnet sich durch eine komplett überarbeitete …

Maserati 4200 Evo by G&S Exclusive

G&S Maserati 4200 Evo: Der alte Dreizack mit …

Der Maserati 4200 GT, auch bekannt als Maserati Coupé, hat mittlerweile einige Jahre auf dem Buckel. Gebaut wurde die italienische Sportwagen-Ikone mit dem legendären Dreizack als Markenzeichen von 2001 bis …

Der neue Maserati GranTurismo Sport ist noch aggressiver in der Optik und stärker in der Leistung.

Maserati GranTurismo Sport: Pure Leidenschaft in neuer Form

Noch aggressiver in der Optik und noch stärker in der Leistung, präsentiert Maserati den neuen GranTurismo Sport auf dem Genfer Automobilsalon (08.03.2012 - 18.03.2012). Das nunmehr 460 PS starke Coupé …

AUCH INTERESSANT
Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

AUTO-SPECIAL

Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

100 Meter über dem Meer, sensationell in die Steilküste gesprengt und dazu spektakuläre Ausblicke: die Amalfitana in Italien gehört mit ihren zahlreichen Kurven, den schroffen Felsen zwischen der …


TOP ARTIKEL
Porsche 718 Cayman GT4 Test: Preislich ein Schnäppchen
Porsche 718 Cayman GT4 Test: Preislich ein …
Mazda MX-30: Der erste Check - Mazdas erstes Elektroauto
Mazda MX-30: Der erste Check - Mazdas erstes …
BMW M135i 2020 Test: Was er besser kann als der BMW M140i
BMW M135i 2020 Test: Was er besser kann als der …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
VW Golf 8 Test: Die ganze Wahrheit über den neuen Golf
VW Golf 8 Test: Die ganze Wahrheit über den …
VW Golf GTI TCR: Das bewirken echte Renn-Gene
VW Golf GTI TCR: Das bewirken echte Renn-Gene
Audi RS Q8 Test: Ein Lamborghini Urus zum kleinen Preis
Audi RS Q8 Test: Ein Lamborghini Urus zum …
Ford Puma ST-Line X 2020 Test: So gut ist der Fiesta-SUV
Ford Puma ST-Line X 2020 Test: So gut ist der …
Porsche 718 Cayman GT4 Test: Preislich ein Schnäppchen
Porsche 718 Cayman GT4 Test: Preislich ein …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo