Batterieladegeräte im großen Test: GTÜ kürt CTEK zum Testsieger

, 21.01.2013

Autobatterien wird viel abverlangt. Allein schon die immer umfänglichere Technik moderner Autos will mit Energie gefüttert werden und zehrt am Akku. Das ganze Programm an Verbrauchern bedient sich aber erst so richtig im Winter. Jeder Griff zur Heckscheiben-, Stand- oder Sitzheizung kostet Kraft und nicht selten mehr Energie, als die Lichtmaschine zu liefern imstande ist. Zumal im Kurzstreckenbetrieb. Und wird es richtig eisig, wird’s ernst: Bei Temperaturen um minus 18 Grad können die Stromspeicher nur noch etwa die Hälfte ihrer normalen Kapazität bereitstellen, sodass der Akku am Ende bei Kälte den Motor oftmals nicht mehr starten kann. Wer vorbeugen will, dem werden Ladegeräte zum Anschluss an die heimische Steckdose empfohlen. „Die halten die Batterie über Jahre hinweg topfit und kosten nicht die Welt“, so die GTÜ Gesellschaft für Technische Überwachung. Spitzengeräte sind schon für deutlich weniger als 100 Euro erhältlich.

Die GTÜ hat acht Batterielader zu Preisen zwischen 45 und 90 Euro getestet. 25 Einzelbeurteilungen in sechs Kapiteln hatten die Testkandidaten zu durchlaufen. Die Ingenieure unterzogen die Batterielader aufwendigen elektrischen und qualitativen Prüfungen. Sichtprüfung, die Bewertung der Bedienung und des Funktionsumfangs sowie der Preise komplettieren den Leistungsvergleich.


Testsieger CTEK kommt aus Schweden

Testsieger mit dem Prädikat „sehr empfehlenswert“ wurde das schwedische CTEK MXS 5.0, das in Deutschland von Kunzer vertrieben wird. Das MXS 5.0 (79,95 €) erreichte im GTÜ-Vergleich die höchste Punktzahl, gefolgt vom ebenfalls sehr empfehlenswerten JMP 4000 (69,95 €). Auf den Plätzen der Reihenfolge nach das empfehlenswerte Bosch C3 (58 €) und das GYS Tech 3800 (52,85 €). Als zufriedenstellend beurteilten die GTÜ-Tester das cartrend MP 3800 (45,90 €) und die 4 LOAD CHARGE BOX 3.6 (69 €). WAECO Perfect Charge IU 6 (74,95 €) und Einhell BT-BC 30 (125 €) beenden den Vergleich abgeschlagen.


Laden und Ladung erhalten!

Wichtigstes Einzelkriterium: Qualität des Lade- und Ladeerhaltungsverfahrens. Dabei geht es u.a. darum, die Akkus möglichst schonend bis zur Ladeschlussspannung aufzuladen, eine Nachladephase einzuleiten und dann in einen Erhaltungsmodus zu wechseln, der die Batterie stets bei optimaler Leistungsfähigkeit hält. Techniker sprechen in diesem Zusammenhang vom IUoU-Ladeverfahren. Das leisteten nur CTEK MXS 5.0 sowie JMP 4000. Bosch C3 und GYS Tech 3800 büßten hier wertvolle Punkte ein. Begründung: Sie begnügten sich mit etwas simplerer Ladetechnik über verschiedene Strombegrenzungsstufen und Ladeerhaltung mit Konstantstrom.


Geeignet für Langzeitbetrieb

Die beiden Topgeräte von CTEK und JMP, aber auch das cartrend MP 3800 auf Platz 5 eigneten sich am besten für den Langzeitbetrieb am Akku, beispielsweise für das Überwintern von Batterien in Motorrädern oder Oldtimern. Allerdings versagte cartrend genauso wie die sechstplatzierte 4 LOAD CHARGE BOX 3.6 beim Kältetest mit minus 20 Grad. Nach mechanischer Belastung der eiskalten Klemmen und Leitungen wurden Brüche oder offene Litzen festgestellt. Das kostete beiden Kandidaten das GTÜ-Prädikat „empfehlenswert“.

Fazit: „Universell einsetzbare Batterielader sollten sich hinsichtlich der Ladeleistung an unterschiedliche Batteriegrößen und mit ihrer Ladekennlinie an verschiedene Akkutypen wie etwa Akkus mit moderner Glasfaservlies-Technik (AGM) anpassen lassen“. Für die besseren Geräte war das durchweg kein Problem, von den Top-Geräten schafften es aber nur die beiden Testsieger CTEK und JMP, auch tiefst entladene Batterien mit einer Restspannung um die drei Volt wieder zum Leben zu erwecken.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Service-Ratgeber

Die Vorteile einer Verkehrsrechtsschutzversicherung.

Die Vorteile einer Verkehrsrechtsschutzversicherung

Diese übernimmt alle Kosten, welche im Zuge einer Gerichtsverhandlung anfallen können, wie beispielsweise das Honorar des Anwalts, die Gerichtskosten oder die Beauftragung eines Gutachters. Zusätzlich werden …

Informationen zu Kfz-Versicherungen

Informationen zu Kfz-Versicherungen

Wie hoch die Prämie für eine für eine KFZ-Versicherung ist, hängt für den Halter eines Kraftfahrzeuges neben seiner eigenen Schadensfreiheitsklasse sowie der Typ- und Regionalklasse seines KFZ von etlichen …

ADAC Winterreifentest 2012

ADAC Winterreifentest 2012

Seit dem Jahr 2010 besteht auch in Deutschland die Pflicht, im Winter diese Reifen aufzuziehen. Da es aber keinen konkreten Zeitraum gibt, in dem die Reifen aufgezogen bleiben müssen, muss der Fahrer selbst …

Mietwagen Preisvergleich für Deutschland und die Welt.

Mietwagen Preisvergleich für Deutschland und die Welt

Viele Menschen, die eine Flugreise antreten, möchten im entsprechenden Reiseziel mobil sein. In diesem Fall ist eine Autovermietung die perfekte Anlaufstelle, um einen Wagen für den Aufenthalt vor Ort zu …

Tipps zum Kauf von Winterreifen

Tipps zum Kauf von Winterreifen

Seit Dezember 2010 sind Winterreifen in Deutschland Pflicht . Etwas unklar ist die Definition der "winterlichen Straßenverhältnisse", doch sollte jedem Autofahrer die Notwendigkeit einleuchten, bei …

AUCH INTERESSANT
Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

AUTO-SPECIAL

Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

100 Meter über dem Meer, sensationell in die Steilküste gesprengt und dazu spektakuläre Ausblicke: die Amalfitana in Italien gehört mit ihren zahlreichen Kurven, den schroffen Felsen zwischen der …


TOP ARTIKEL
Ford Kuga 2020: Alle Neuheiten und der erste Check
Ford Kuga 2020: Alle Neuheiten und der erste Check
Skoda Karoq Sportline 2019 Test: Stärker als alle anderen
Skoda Karoq Sportline 2019 Test: Stärker als …
BMW X5 2019 Test: Die Neuheiten - und was sie bewirken
BMW X5 2019 Test: Die Neuheiten - und was sie …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Opel Zafira Life 2019 Test: Clevere Alternative zum VW Bus
Opel Zafira Life 2019 Test: Clevere Alternative …
Ford Puma 2020: Alle Infos und der erste Check
Ford Puma 2020: Alle Infos und der erste Check
VW ID Buggy: Bau Dir Dein eigenes Auto zum Hammer-Preis
VW ID Buggy: Bau Dir Dein eigenes Auto zum …
BMW 2er Gran Coupé 2020: Der erste Check und neue Infos
BMW 2er Gran Coupé 2020: Der erste Check und …
BMW 7er Hybrid 2019 Test: So hängt er die S-Klasse ab
BMW 7er Hybrid 2019 Test: So hängt er die …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo