Rettungsgasse bilden: So wird es richtig gemacht

, 21.07.2017

Bei Unfällen im Straßenverkehr müssen Feuerwehr, Polizei und Rettungswagen möglichst schnell zur Einsatzstelle gelangen. Das sollte jedem klar sein - und doch mehren sich die Vorfälle, bei denen dies unmöglich war, da die Rettungsgasse nicht frei gemacht wurde oder Autofahrer diese sofort wieder schlossen. Im schlimmsten Fall kann das Menschenleben kosten.

Wie funktioniert die richtige Rettungsgasse?

Wer auf der Autobahn auf ein Stauende zufährt, sollte direkt beim Anfahren die Position in der Rettungsgasse einnehmen, das heißt auf der linken Spur so weit wie möglich links fahren oder auf der mittleren oder rechten Spur so weit wie möglich rechts. LKW-Fahrer sollten bei einer dreispurigen Autobahn die am meisten rechts liegende Spur im Stau nutzen. Wenn man erst einmal im Stau steht, wird es extrem schwer, noch eine Gasse zu bilden. Außerdem kostet das Zeit, die oft nicht vorhanden ist.

Wichtig ist auch zu wissen, dass insbesondere die Feuerwehr nicht mit PKWs, sondern mit großen Einsatz- und Löschfahrzeugen durch den Stau muss, was schwierig ist.

In Deutschland ist es nur ein Gebot, eine Gasse zu bilden und wird bei Fehlverhalten lediglich mit 20 Euro geahndet. Allerdings werden die Rufe laut, den Sachverhalt neu zu überarbeiten und die Strafen drastisch zu erhöhen. In Österreich ist die Bildung einer Rettungsgasse im Verkehrsgesetz verankert. Aber selbst mit der jetzigen Regelung sollte jeder Autofahrer daran denken, dass auch er es sein könnte, der im Unfall steckt und vielleicht schnellstmöglich Hilfe benötigt.

Der ADAC hat hierzu einige häufig gestellte Fragen zusammengefasst:

Wann muss eine Rettungsgasse gebildet werden?

Bereits bei stockendem Verkehr muss die Rettungsgasse gebildet werden. Daher ist es wichtig, ausreichend Abstand zum Vordermann zu halten. Wenn die Fahrzeuge bereits dicht auf dicht stehen, ist es meist nicht mehr möglich, den Einsatzfahrzeugen nach links und rechts auszuweichen.

Wie funktioniert die Rettungsgasse?

Auf Autobahnen und Straßen mit mehreren Fahrstreifen je Richtung weichen die Fahrzeuge auf der linken Spur nach links aus. Wer auf dem mittleren oder rechten Fahrstreifen unterwegs ist, orientiert sich nach rechts.

Können die Rettungsfahrzeuge nicht den Standstreifen benutzen?

Die Standspur ist nicht an allen Autobahnen durchgehend ausgebaut oder breit genug. Zudem könnten dort Pannenfahrzeuge stehen.

Wie bringe ich andere Autofahrer dazu, eine Rettungsgasse zu bilden?

Wer sich selbst vorschriftsmäßig verhält und den Weg freimacht, ist für andere ein Vorbild.

Wie lange muss die Gasse offen gehalten werden?

Da auf die Polizei noch Notarzt, Feuerwehr oder Abschleppdienst folgen können, darf man erst dann auf seine Fahrspur zurück, wenn sich der Stau auflöst.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Service-Ratgeber

Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt testet den autonom fahren Audi A7 Piloted Driving Concept.

Autonomes Fahren: Bis die Maschinen fahren, muss das …

Das autonome Fahren, auch pilotiertes oder automatisiertes Fahren genannt, wird kommen und steht für das selbständige Fahren ohne Eingreifen eines Menschen. Bereits jetzt sind die Vorboten als …

Auf Vordermann gebracht: Wie wird das Auto fit für …

Dem Schmutz an den Kragen gehen Eine gründliche Autowäsche befreit das Auto von Schmutz und Streusalz, denn gerade im Winter können Eis und Schnee, Streugranulat und hartnäckiger Matsch den Lack …

Achten Sie auf die korrekte Reifenlagerung das spart viel Ärger und Geld.

Reifenlagerung - wie man es richtig macht

Worauf müssen Autofahrer bei der Lagerung Ihrer Reifen achten? Hier nun die wichtigsten Tipps: Hinstellen oder hinlegen? Reifen zur Lagerung aufrecht hinzustellen ist laut Fachleuten eindeutig die …

Tipps für den Neuwagenkauf und wie man dabei richtig spart.

Tipps für den Neuwagenkauf

Welcher Neuwagen ist der Richtige? Zu Beginn steht die Überlegung, welche Bedürfnisse der Neuwagen abdecken soll. Handelt es sich um die Anschaffung eines Familienwagens, der so lange wie möglich …

Kfz-Versicherung wechseln: 6 Tipps zum einfachen Wechsel.

Kfz-Versicherung wechseln: 6 Tipps zum neuen Vertrag

Der neue Vertrag bietet auch eine gute Gelegenheit, das Leistungsspektrum ein wenig zu erweitern. 6 Tipps für die neue Kfz-Versicherung. 1. Pauschale Deckungssumme vereinbaren Die Befürchtung, bei …

AUCH INTERESSANT
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

AUTO-SPECIAL

Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

Walter Röhrl gehört zu den besten Rallye-Fahrern aller Zeiten und fuhr auch auf der Rundstrecke bedeutende Rennsiege ein. Jetzt wird es persönlich: Walter Röhrl kramt in seiner Fotokiste und …


TOP ARTIKEL
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
RUF CTR Yellowbird 2017: Ein Wahnsinns-Preis für 710 PS
RUF CTR Yellowbird 2017: Ein Wahnsinns-Preis für …
Ford GT 2017: Warum Ferrari & Co. eine Schlappe kassierten
Ford GT 2017: Warum Ferrari & Co. eine …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Porsche Macan Turbo Exclusive Performance: So teuer sind die Extras
Porsche Macan Turbo Exclusive Performance: So …
Seat Leon Cupra R 2018: Der Hardcore-Seat hat einen Haken
Seat Leon Cupra R 2018: Der Hardcore-Seat hat …
VW T-Roc Test: Die erste Fahrt sorgt für eine Überraschung
VW T-Roc Test: Die erste Fahrt sorgt für eine …
Porsche 911 GT2 RS: Videobeweis! Rekord auf Nordschleife
Porsche 911 GT2 RS: Videobeweis! Rekord auf …
[Anzeige] #ShellDrivesYou: Ich werde analysiert
[Anzeige] #ShellDrivesYou: Ich werde analysiert


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo