Der Kompakt-Elch: Volvo V50 FlexiFuel

, 21.11.2007


Dinge, die Autofahrer gerne vermeiden: TÜV-Termine, Taxidienst beim Kindergeburtstag, Winterreifen aufziehen. In jüngster Zeit gehört auch der Besuch einer Tankstelle zu dieser Liste automobiler Zumutungen. Spätestens an der Kasse ist Schluss mit der Freude am Fahren, dafür leert sich der Geldbeutel zoom zoom - und das Umweltgewissen nagt sowieso.

Volvo will mit dem V50 FlexiFuel den Spaß ins Autofahrerleben zurückbringen. Der kompakte Kombi verarbeitet in seinem 1,8 Liter-Vierzylinder-Triebwerk sowohl herkömmliches Superbenzin als auch E85 Bioethanol, das den CO2-Ausstoss deutlich reduziert. Nicht nur die Umwelt freut sich, der Bio-Sprit kostet knapp 90 Cent pro Liter und entlastet somit die Tankkasse spürbar. Zumindest theoretisch.

Die Aufgabe für den auf der Ford Focus-Plattform aufbauenden V50 ist praxisnah gewählt: Er soll seinen Fahrer möglichst schnell und bequem von München nach Düsseldorf transportieren. Knapp 600 Kilometer Gelegenheit für den kleinen Schweden, seine Vorzüge unter Beweis zu stellen. Der Blick ins Internet (http://www.ethanol-statt-benzin.de) bringt Ernüchterung: An der Fahrtstrecke entlang der A9 und A3 befindet sich keine einzige Tankstelle mit E85 im Sortiment. Sämtliche Bio-Tränken für das kompakte 125 PS-Arbeitstier liegen abseits der Autobahn, der vermeintliche Kosten- und Verbrauchsvorteil von E85 ist somit schnell dahin. Wer fährt schon Umwelt und Geldbeutel zuliebe einen Umweg von 30 Kilometern?

Zunächst fließt daher konventionelles Super in den 55 Liter-Tank. Der oberhalb von 3.000 Umdrehungen leicht brummige Volvo-Motor genehmigt sich bei zügiger Fahrweise davon knapp über elf Liter - das ist kein Spar-Rekord. Schüttet man den grünen Sprit E85 in den Tank, steigt der Verbrauch wegen des schlechteren Alkohol-Brennwerts sogar noch leicht an. Allerdings wirkt der Motor mit dem Biosprit ein wenig spritziger.

Im Innenraum bietet der Volvo solide Verarbeitung und ansprechendes Design. Allein die Mittelkonsole begeistert Formen-Freaks durch ihren Bang&Olufsen-Look. Nach 600 Kilometern am Steuer steigt der Fahrer dank guter Sitze, übersichtlicher Instrumentierung und klarer Anordnung aller Bedienelemente entspannt aus dem V50. Der Kofferraum mit 417 Litern reicht für die Reisetasche, den Schminkkoffer und den sprichwörtlichen Kasten Bier, bei Urlaubsreisen mit dreiköpfiger Besatzung dürfte es trotz variabler Erweiterungsmöglichkeiten eher eng zugehen.

Das Thema Übersichtlichkeit ist beim Volvo wie bei vielen seiner modernen Artgenossen ein sensibles: Der Trend zur Schießscharte gebiert Einpark-Dramen und Beulen-Tragik. Der vorgeschriebene Blick über die Schulter beim Spurwechsel endet beim V50 an der breiten B-Säule - brenzlige Situationen beim Überholen sind vorprogrammiert. Das BLIS-System von Volvo will diesem Übel mit moderner Technik begegnen: Eine Art Seitenradar zeigt dem Fahrer über rote Lämpchen in der A-Säule an, ob sich ein Fahrzeug neben ihm im toten Winkel befindet. In der Praxis funktioniert dieser elektronische Sicht-Helfer aber nicht immer zuverlässig. Tiefstehende Sonne von hinten führt zum Beispiel dazu, dass die Warnlampe permanent brennt, obwohl weit und breit kein Auto zu sehen ist.

Der Volvo V50 verfügt also über zwei Features, die auf den ersten Blick sinnvoll erscheinen, bei genauerem Hinsehen aber wenig Vorteile bieten: Der flexible Betrieb mit konventionellem Super oder Bio-Ethanol krankt am dünnen Netz der E85-Tankstellen und das BLIS-System ersetzt den klassischen Schulterblick nur unzureichend. Das ist schade, denn in der Summe ist der Schweden-Kombi ein grundsolider, kompakter Begleiter für alle Lebenslagen.

Technische Daten (Werksangaben):

Leistung: 92 kW (125 PS) / 6.000/min
Max. Drehmoment: 165 Nm / 4.000/min
Beschleunigung 0 - 100 km/h: 11 s
Höchstgeschwindigkeit: 200 km/h
Durchschnittsverbrauch (im Benzinbetrieb): 7,4 l / 100 km
CO2-Emission (im Benzinbetrieb): 177 g/km
Grundpreis: 25.320 Euro

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Volvo-Testberichte

Volvo XC 70 Ocean Race

Der Schwede bringt eine stattliche Dosis Eleganz und Sportlichkeit mit. Für nur 2,4 Liter Hubraum stehen dem Diesel Motor mit 185 PS zur Verfügung. Schub ist zwar jederzeit vorhanden, doch die …

Dauertest-Antritt Volvo XC 90 D5

Der von uns gefahrene XC 90 D5 Sport leistet laut Volvo 185 PS, die fünf Zylinder wuchten 400 Newtonmeter auf die Achsen. Den Topspeed geben die Schweden für die von uns gefahrene Automatikversion mit 190 …

Dauertester Volvo XC70

Der Schwede in der Motorvisionsfamilie war ist nicht zuletzt wegen seiner gehobenen Ausstattung so beliebt bei Redaktion und Produktion. Doch lässt Volvo sich diesen Luxus auch bezahlen. [strong]Die …

VW Touareg vs. Volvo XC90: Das V8-Duell

Vau Acht! Treibhausgasen und Spritverbrauch zum Trotz: Acht Zylinder sind das Maß aller Dinge. Der Sound: Ein tiefes, souveränes Brabbeln, dazu eine Sprungkraft wie ein brünstiger Stier. Im Grunde ist es die …

Volvo S80: Die Alternative?

Ohne Ecken und ohne Kanten greift die zweite S80-Generation die Mercedes E-Klasse und den Audi A6 an. Vollgestopft mit Sicherheits-Features und einem neuen R6- und V8-Motor sind die Schweden gut für den …

AUCH INTERESSANT
Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

AUTO-SPECIAL

Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

100 Meter über dem Meer, sensationell in die Steilküste gesprengt und dazu spektakuläre Ausblicke: die Amalfitana in Italien gehört mit ihren zahlreichen Kurven, den schroffen Felsen zwischen der …


TOP ARTIKEL
Ford Kuga 2020: Alle Neuheiten und der erste Check
Ford Kuga 2020: Alle Neuheiten und der erste Check
Skoda Karoq Sportline 2019 Test: Stärker als alle anderen
Skoda Karoq Sportline 2019 Test: Stärker als …
BMW X5 2019 Test: Die Neuheiten - und was sie bewirken
BMW X5 2019 Test: Die Neuheiten - und was sie …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Opel Zafira Life 2019 Test: Clevere Alternative zum VW Bus
Opel Zafira Life 2019 Test: Clevere Alternative …
Ford Puma 2020: Alle Infos und der erste Check
Ford Puma 2020: Alle Infos und der erste Check
VW ID Buggy: Bau Dir Dein eigenes Auto zum Hammer-Preis
VW ID Buggy: Bau Dir Dein eigenes Auto zum …
BMW 2er Gran Coupé 2020: Der erste Check und neue Infos
BMW 2er Gran Coupé 2020: Der erste Check und …
BMW 7er Hybrid 2019 Test: So hängt er die S-Klasse ab
BMW 7er Hybrid 2019 Test: So hängt er die …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo