Mazda6 Kombi 2.5 l Sports-Line Test: Das ist kein normaler Kombi

, 27.04.2013


Er will anders sein und damit zu neuer Höchstform auflaufen: Der neue Mazda6 Kombi bietet nicht nur massig Platz, sondern möchte auch mit viel Fahrspaß und Effizienz überzeugen. Doch mit Standard gibt sich Mazda nicht zufrieden. So bringen die Japaner statt aufgeladener Downsizing-Motoren andere Technologien ins Spiel und setzen zur Stromerzeugung sogar Kondensatoren ein. Aber wie dynamisch und funktionell ist der neue Kombi tatsächlich? Wir stellten den Mazda6 Kombi Sports-Line in der mit 192 PS und bislang größten und leistungsstärksten Skyactiv-Motorisierung auf die Probe.

Die moderne Designsprache des Mazda6 Kombis zieht den Betrachter in ihren Bann. Schick und durchgestylt gibt der 4,800 Meter lange, 1,840 Meter breite und samt Dachreling 1,480 Meter hohe Mazda6 Kombi mit einem Radstand von 2,750 Metern dem Kombi eine kräftige Statur mit geduckter, breiter Haltung. Die stark konturierte Frontansicht mit den schmalen Frontscheinwerfern und LED-Tagfahrleuchten wirkt geradezu angriffslustig, während die 19 Zoll großen Räder unter den ausgestellten Kotflügeln den Eindruck unerschütterlicher Stabilität vermitteln.

Es bereitet einfach Spaß, sich den Mazda6 anzuschauen: Der Kombi wirkt wie ein Raubtier, das sich gerade duckt und zum Sprung ansetzt. Das Bild prägen von der Front bis zum Heck dynamische Linien sowie Kanten und eine fließende Dachlinie. Eine Chrom-Spange und der Diffusor mit zwei markant integrierten Endrohren der Auspuffanlage setzen das Heck sportlich in Szene. Die Optik wirkt nicht nur windschnittig: Im Zusammenspiel mit einem optimierten Unterboden erzielt der Mazda6 mit einem Luftwiderstandsbeiwert von cW=0,28 für den Kombi einen Wert, der zu den besten im Segment gehört, was ebenfalls zur Kraftstoffeffizienz beiträgt.

Kofferraum: Große Klappe mit viel dahinter

Wer sich hierzulande einen Kombi kauft, der möchte viel transportieren. Mazda gelang der Spagat zwischen athletischer Optik und jeder Menge Platz. Das Ladevolumen beträgt im Mazda6 Kombi 522 Liter, mit umgeklappten Rücksitzen sogar üppige 1.664 Liter, so dass der verheißungsvolle Japaner auch vor großen Transportaufgaben nicht zurückschreckt. Das Umklappen der Rücksitze zu einer ebenen Ladefläche erweist sich als Kinderspiel. Die Bedienung erfolgt entweder vom Kofferraum aus mit zwei an den Kofferraumseiten angebrachten Hebeln oder mit Hilfe von Entriegelungsknöpfen auf den Rücksitzlehnen.

Ebenso leicht erfolgt das Be- und Entladen: Die Ladeöffnung ist hoch und die Ladekante angenehm niedrig. Als praktisch erweist sich ebenfalls die Laderaumabdeckung, die beim Öffnen der Heckklappe automatisch nach oben schwingt und den kompletten Laderaum freigibt. Bei Bedarf lässt sich die Abdeckung einfach demontieren und platzsparend in einem speziell geformten Fach unter dem Laderaumboden verstauen.

Damit gaben sich die Japaner noch nicht zufrieden. Um die Praktikabilität zu steigern, befinden sich an der Seite des Kofferraumes und unter dem Kofferraumboden weitere Staufächer. Darüber hinaus sichern Verzurrösen die zu transportierenden Gegenstände. Ob bei einem aktiven Lebensstil die Sportausrüstung oder das große Gepäck bei Familien mit Kindern - der Mazda6 Kombi erweist sich als treuer Begleiter.

Antrieb: Fahrerlebnis auf neuem Niveau

Ein Knopfdruck - und der neue 2.5 l Skyactiv-G-Benzinmotor erwacht zum Leben. Bei dem Triebwerk handelt es sich um den bislang größten und mit 192 PS bei 5.700 U/min ebenso leistungsstärksten Skyactiv-Motor. Das maximale Drehmoment des Benzindirekteinspritzers beläuft sich auf 256 Nm bei 3.250 U/min. Das Vierzylinder-Triebwerk überzeugt durch eine satte Leistungsentfaltung über das gesamte Drehzahlband und beschleunigt den Mazda6 Kombi in 7,9 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 220 km/h.

Fahrvergnügen besteht nicht allein aus Leistung und Geschwindigkeit, sondern vor allem aus der gleichmäßigen und linearen Reaktion des Fahrzeuges auf die Aktionen des Fahrers. Diese Überzeugung bildet bei Mazda die Grundlage für die Entwicklung der Skyactiv-Technologien für Motoren, Getriebe, Karosserie und Fahrwerk.

So geht Mazda bei seinen Antrieben eigene Wege: Statt wie beim Downsizing aufgeladene Motoren mit kleinem Hubraum zu verwenden, setzen die Japaner auf eine hohe Verdichtung. Das 2.5-Liter-Triebwerk erzielt eine für Benzinmotoren extrem hohe Verdichtung von 13,0:1 (Erhöhung der Kompression), woraus sich eine überzeugende Drehmomententfaltung im unteren und mittleren Drehzahlbereich sowie eine anschauliche Kraftstoffeffizienz ergeben.

Lesen Sie hier weiter:

Seite 1 von 3 1 2 3

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Mazda-Testberichte

260 PS für weit unter 30.000 Euro stellen ein überzeugendes Sonderangebot dar.

Mazda3 MPS Test: „Mazda mach Platz da“ - aber nicht …

Leistung satt und ein Turbo-Motor der alten Schule Der Mazda3 MPS wird von einem 2.3 MZR DISI Turbo-Motor mit Benzindirekteinspritzung befeuert. Die aus dem 4-Zylinder mit der unaussprechlichen …

So bissig und brachial war noch kein Mazda MX-5 zuvor.

Mazda MX-5 Yusho Prototyp Test: So bissig wie nie zuvor

Der Schrei nach Leistung ist in der Fangemeinde des Mazda MX-5 groß. Ein Kompressor-Kit des amerikanischen MX-5-Tuning-Spezialisten „Flyin‘ Miata“ steigert die Leistung des drehfreudigen …

Mazda RX-8 - der Wankelkandidat im Fahrbericht

Menschen sind nie zufrieden mit dem Erreichten. Stetige Weiterentwicklung ist das Streben. Zufriedenheit zu erlangen in dem, was wir tun. Vollendung spüren. Mit diesem Vorgehen haben wir Unmögliches möglich …

Sechs sells: Testbericht Mazda6 2.0 l MZR

Nach und nach bringen die Hersteller ihre Mittelklasse-Baureihen auf Vordermann. Erst Ford den Mondeo, dann Mercedes die C-Klasse und Audi den A4. Nun zieht auch Mazda nach und bringt den neuen 6er auf den …

Mazda2 1.5 MZR: Der kleine grüne Spaßgarant

Mazda entledigt sich langsam aber sicher den angestaubten Modellen der Palette. Jetzt ist der Mazda2 dran: Anstelle des alten Microvans tritt ein pfiffiger Kleinwagen, der mit jugendlich frischem Design vor …

Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo