Skoda Superb Combi L&K Test: Geheimtipp! Die neue Luxus-Variante

, 02.01.2016


Skoda und Luxus - ist das wirklich ein Widerspruch? Jetzt ist Umdenken angesagt: Der neue Skoda Superb Combi L&K im Test. Benannt nach den Skoda-Unternehmensgründern Laurin & Klement, setzt er auf exklusive Eleganz, eine edle Ausstattung mit hochwertigen Materialien und viel Komfort. Verbirgt sich hinter der Spitzenausstattung das einzig Wahre für einen heißen Deal oder ist es doch nur ein Gag? Wir wollen wissen, ob dieser Skoda tatsächlich luxuriöse Verlockungen mitbringt. Unser Testwagen: der 190 PS starke Skoda Superb L&K 2.0 TDI.

Die Autowelt veränderte sich in den letzten Jahren. Große Autohersteller statten Kleinwagen und Kompaktfahrzeuge mit Features aus, die früher nur der Luxus-Klasse vorbehalten waren. Der Markt verlangt es. Warum sollte nicht auch ein Skoda luxuriös sein? Die L&K-Ausstattung gibt es bereits seit den 1990er-Jahren, aber nie zuvor auf diesem hohen Level.

Doch was ist eigentlich Luxus? Der Begriff änderte sich im Laufe der Zeit und wurde erweitert. Früher verbanden wir mit Luxus nur Autos vom Schlage eines Rolls-Royce. Aber heutzutage zählen zum Luxus auch einzigartige Erfahrungen und emotionale Erlebnisse, die zum Beispiel Ausstattungen bieten, die über das übliche Maß hinausgehen.

Skoda Superb L&K Design: So schön kann ein Kombi sein

Skoda erteilt mit dem neuen Superb Combi seinen Mitbewerbern eine Lehrstunde in puncto modernem Design. Scharf und muskulös geschnitten fährt der neue Skoda Superb Combi vor. Die hervorstechende Frontansicht mit dem breiten Kühlergrill, die scharf geschnittenen Bi-Xenon-Scheinwerfer mit markantem Kristallschliff und die konturierte Motorhaube prägen ebenso die Vorderansicht wie die feine Chromeinfassung des Kühlergrills und der breite Lufteinlass im unteren Bereich der Front.

skoda superb combi l&k laurin klement kombi 2016 test luxus premium 2.0 tdi turbodiesel obere mittelklasse dcc dynamic chassis control sport comfort normal eco individual komfort fahrprofilauswahl xds infotainment columbus smart gate smartphone app internet wlan konnektivität acc parkassistent spurhalteassistent spurwechselassistent kofferraum gepäckraum laderaum probefahrt fahrbericht review verdict front kühlergrill

Dreidimensional geformte Chromleisten umrahmen die Fensterlinie. Die als Dreiecksspiegel mit scharfem Schnitt ausgeführten Außenspiegel besitzen zudem nach unten gerichtete LED-Boarding-Spots. Mit dem charaktervollen Heckabschluss und den scharf gezeichneten, breiten LED-Heckleuchten wirkt der Superb Combi von hinten enorm ausdrucksstark. Den unteren Heckabschluss bildet ein schwarzes Diffusorelement.

Mit diesem Auftritt glänzt der Skoda Superb Combi allerdings auch in anderen Ausstattungslinien - allerdings zum Teil nur mit Aufpreis, während beim L&K nahezu alle Features außen wie innen serienmäßig sind. Auf das Spitzenmodell weist auf den vorderen Kotflügeln nur ein „Laurin & Klement“-Schriftzug hin. Serienmäßig gibt es bei der L&K-Variante außerdem die 18-Zoll-Leichmetallfelgen des Typs „Pegasus“ in Anthrazit mit einem Rotor-Design. Die Felgen bestückte Skoda mit „Pirelli Cinturato P7“-Reifen im Format 235/45 R18.

Skoda Superb L&K Innenraum: Ist das wirklich ein Skoda?

Die Tür geöffnet, strömt feiner Ledergeruch in die Nase. Bereits auf den ersten Blick zeigt sich der Skoda Superb Combi Laurin & Klement mit einem Innenraum, den niemand so elegant erwarten würde. Eine exklusive, sehr gut verarbeitete Lederausstattung in Executive-Braun, elegante Dekorleisten in Piano-Schwarz, feine Chromelemente, die LED-Innenraumbeleuchtung mit Mood-Light und sauber eingepasste Anbauteile lassen den Skoda Superb L&K edel wirken.

Dazu kommen angenehme Softtouch-Oberflächen auf dem Armaturenbrett. Selbst die mit Stoff bezogenen Dachsäulenverkleidungen zeugen von hoher Qualität. Nur die unteren Bereiche des Armaturenbrettes und die Mittelkonsole bestehen aus hartem Kunststoff, der allerdings gut verarbeitet ist. Die Armlehne auf der Mittelkonsole bezogen die Macher wiederum mit Leder. Die Frage nach diesem großen Qualitätssprung ist berechtigt: Ist das wirklich ein Skoda?

skoda superb combi l&k laurin klement kombi 2016 test luxus premium 2.0 tdi turbodiesel obere mittelklasse dcc dynamic chassis control sport comfort normal eco individual komfort fahrprofilauswahl xds infotainment columbus smart gate smartphone app internet wlan konnektivität acc parkassistent spurhalteassistent spurwechselassistent kofferraum gepäckraum laderaum probefahrt fahrbericht review verdict interieur innenraum rücksitze fond

Einmal Platz genommen, bestechen die elektrisch einstellbaren Ledersitze durch ihren hohen Komfort und optisch durch ein eingeprägtes „Laurin & Klement“-Logo. Die Vordersitze sind nicht nur beheizbar, sie lassen sich außerdem belüften und sorgen bei hohen Temperaturen für ein angenehmes Sitzgefühl. Apropos Sitzheizung: die besitzen sogar die Rücksitze. Ebenfalls an Bord befindet sich eine 3-Zonen-Klimaanlage, die sich für Fahrer, Beifahrer und Fond getrennt regeln lässt und bei der Luftzufuhr vollautomatisch alle wichtigen Einfluss- und Störgrößen, wie zum Beispiel den Sonnenstand, die Sonneneinstrahlung und die Außentemperatur, berücksichtigt.

Beeindruckendes Raumangebot: Die Mercedes S-Klasse ist geschlagen

Vorne können locker zwei Meter große Personen Platz nehmen. Doch damit nicht genug: Auf den Rücksitzen fällt das Raumangebot deutlich größer aus als bei vielen Fahrzeugen der Luxus-Klasse. Die Mercedes-Benz S-Klasse bietet hinten „nur“ 1,90 Meter großen Personen bequem Platz, beim Skoda Superb Combi L&K können es sich sogar zwei Meter große Mitreisende bequem machen - nur eingeschränkt durch die Kopffreiheit; denn die Beinfreiheit würde noch größere Insassen auf Wolke 7 schweben lassen.

Lesen Sie hier weiter:

Seite 1 von 3 1 2 3

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Skoda-Testberichte

Der Skoda Octavia Combi RS 230 bietet eine hohe Alltagstauglichkeit, ist aber dennoch hochdynamisch.

Skoda Octavia Combi RS 230 Test: Starkes Stück für …

Kleine Details, große Wirkung: Der Skoda Octavia Combi RS 230 setzt sich bereits optisch vom herkömmlichen RS ab. Zum exklusiven Design-Paket gehören ein schwarz-glänzender Kühlergrillrahmen und …

Als dynamischer Monte Carlo wird der Skoda Rapid Spaceback zum regelrechten Volkssportler.

Skoda Rapid Spaceback Monte Carlo Test: …

Der tschechische Preis-Leistungs-Meister mit Rennsport-Flair ist ab 20.340 Euro erhältlich. In diesem regelrechten Preiskampf enthalten ist das 90 PS starke Basis-Triebwerk des Skoda Rapid Spaceback 1.2 TSI, …

Der neue Skoda Fabia Combi besitzt den aktuell größten Kofferraum unter den Kleinwagen.

Skoda Fabia Combi 1.2 TSI Test: Kleinwagen mit großer Klappe

Viele Rivalen hat der Skoda Fabia Combi nicht. Der einzige echte Konkurrent im Segment stammt von der spanischen Konzernschwester: der Seat Ibiza ST. Jetzt ist allerdings der neue Skoda Fabia Combi an der …

Skoda Fabia 2015: Starke Details - VW Polo muss sich in Acht nehmen

Skoda Fabia 1.2 TSI 2015 Test: Das kann er besser …

Flacher und breiter als bisher, liegt der neue Skoda Fabia, der durch ein kantiges, herausforderndes Design besticht, das der in puncto Design eher zurückhaltende VW Polo nicht besitzt, satt auf der Straße. …

Skoda Yeti Outdoor 2.0 TDI 4x4 DSG: Der kann nichts im Gelände? Falsch gedacht!

Skoda Yeti Outdoor 4x4: Der Offroad-Test - Held oder …

Von Anfang an sollte klar sein, dass der Yeti als SUV einem klassischen Geländewagen unterlegen ist und gnadenlose Geländestrecken wie den „Rubicon Trail“ in Kalifornien nicht bezwingen kann. Dennoch: Mit …

AUCH INTERESSANT
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

AUTO-SPECIAL

Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

Walter Röhrl gehört zu den besten Rallye-Fahrern aller Zeiten und fuhr auch auf der Rundstrecke bedeutende Rennsiege ein. Jetzt wird es persönlich: Walter Röhrl kramt in seiner Fotokiste und …


TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
BMW i8 Roadster 2018 Test: So spart er Tausende Euro ein
BMW i8 Roadster 2018 Test: So spart er Tausende …
Ford Focus 2018: Der erste Check mit Insider-Informationen
Ford Focus 2018: Der erste Check mit …
Shell-Analyse: So ist der deutsche Autofahrer drauf!
Shell-Analyse: So ist der deutsche Autofahrer …
Porsche 9:11 Magazin: Die skurrilsten Reportagen im Web-TV
Porsche 9:11 Magazin: Die skurrilsten Reportagen …
Nachhaltigkeit Autoindustrie: Kommt das Ende vom Luxus?
Nachhaltigkeit Autoindustrie: Kommt das Ende vom …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo