Renault Alpine 2016: Wiedergeburt der legendären Heckschleuder

, 18.01.2015

240 PS oder 250 PS, „Bella Italia“ oder „Grande Nation“, namentliche Wiederauferstehung der einen oder einer anderen automobilen Legende? Diese Fragen stellen sich zwischen den beiden künftigen Sportwagen-Rivalen Alfa Romeo 4C und Renault Alpine. Richtig gelesen: Renault feiert 2016 die Wiedergeburt einer großen Ikone, und Autoenthusiasten in aller Welt fiebern der Enthüllung entgegen.

Der Weg dorthin gestaltete sich allerdings sehr wechselhaft. Nach einer spektakulären Präsentation der Studie „Alpine A110-50“ vor drei Jahren und dem Scheitern einer zwischenzeitlichen Kooperation mit Caterham 2014, entschloss sich Renault dazu, den Renault Alpine der Neuzeit eigenständig aus der Taufe zu heben. 2016 soll er mit 250 Turbo-PS die Klasse erschwinglicher Sportwagen bereichern, wo sich neben dem Alfa Romeo 4C noch Rivalen wie Lotus Elise oder Toyota GT 86 tummeln.

Mit dem Design schafft es Renault, eine auf den ersten Blick modern wirkende Kreation mit sympathischen Zitaten der historischen Alpine zu vereinen. Dazu gehören zum Beispiel zwei Rundungen an der Front, die als stilisierte Nebenscheinwerfer eindeutig an das legendäre Vorbild erinnern. Auch die gesamte, teils auffallend rundliche Linienführung, das nach hinten deutlich abfallende Heck und die in Relation großen Reifen erinnern an die Rallye-Legende Alpine 110 - zusammen mit dem charakteristischen Metallic-Blau, in dem die neue Alpine 110 von 2016 in unserer Grafik gehalten ist.

Eine große Historie steckt hinter dem Alpine 110. Jean Rédélé präsentierte den leichten, kompakten Sportler 1963. Der Rallye-Fahrer und Sohn eines Renault-Händlers wollte selbst einen Rennwagen bauen und bediente sich dabei aus den Regalen des väterlichen Renault-Betriebs. Als Basis diente der Renault R8 mit Heckmotor - eine der Voraussetzungen dafür, dass sich der Alpine 110 in den folgenden Jahren als wundervoll driftende Heckschleuder etablieren würde und große Triumphe vor allem im Rallye-Sport feierte.

Nach Rallye-WM-Titeln mit dem Alpine 110 folgten später Modelle wie Alpine A310 und GTA und unter anderem sogar ein Sieg bei den 24 Stunden von Le Mans. Seit dem Aus für die Marke 1995 entstehen bis heute im ehemaligen Alpine-Werk Dieppe Sportmodelle von Renault - und künftig der neue Alpine 110.

Das ultraleichte französische Carbon-Geschoss wird von einem als Mittelmotor eingebauten Turbo-Triebwerk angetrieben, was für höchste Fahrdynamik sorgen sollte. Der kleine 1,6-Liter-Vierzylinder setzt die Idee des Ur-Alpine 110 fort, der anfangs im Heck einen Reihenvierzylinder mit nur 995 cm³ sitzen hatte. Dank Leichtbauweise reichten dessen anfänglich 66 PS immerhin für 180 km/h Spitze und einen Sprint von 0 auf Tempo 100 in 10,5 Sekunden.

Dass Renault auch ohne eine Kooperation mit Caterham einen potenten Sportler auf die Straße stellen kann, bewiesen die Franzosen zuletzt mit dem extrem dynamischen Kompaktsportler Mégane RS, der besonders viel PS fürs Geld bietet. Wie viel der Renault Alpine 110 ab 2016 kosten wird, steht noch in den Sternen. Man kann davon ausgehen, dass er sich am ähnlich motorisierten Konkurrenten Alfa Romeo 4C orientieren wird, der aktuell 50.500 Euro kostet. (Ralf Schütze)

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Auto-Zukunft-Artikel

Renault Clio: Die vierte Generation kommt 2011

Renault Clio: Die vierte Generation kommt 2011

Im Herbst 2011 soll die vierte Generation des Renault Clio zu den Händlern rollen. Die Länge beträgt ca. 4 Meter, während das Leistungsspektrum voraussichtlich Motoren von 70 PS bis 200 PS als RS-Version …

Renault Electrique: Das erste reine Elektro-Auto der Premium-Marke

Renault Electrique: Das erste reine Elektro-Auto der …

Renault präsentiert auf der Frankfurter IAA im September 2009 sein erstes reines Elektroauto. Der ca. 3 Meter lange 2+1-Sitzer besitzt einen 60 PS starken Elektromotor und kostet ohne Akkus voraussichtlich …

Renault Mégane CC (Coupé-Cabrio)

Renault Mégane CC (Coupé-Cabrio)

Auch vom neuen Renault Mégane mit der modifizierten Design-Philosophie wird es eine offene Version geben. Das Coupé-Cabriolet soll im Sommer 2010 kommen und wieder über ein Blechfaltdach verfügen, das sich …

Renault Mégane Sport F1

Renault Mégane Sport F1

Auch vom neuen Renault Mégane, der auf dem Pariser Autosalon im Oktober 2008 seine Premiere feiert, wird es eine F1-Edition geben, bei der die Fahrleistungen vor dem Komfort stehen. Die Leistung soll über …

Renault Mégane

Renault Mégane

Schon bald will Renault den neuen Mégane auf dem Pariser Autosalon im Oktober 2008 präsentieren. Der Dreitürer wirkt nun mehr wie ein Coupé und erhält ein eigenes Front-Design, das sich durch fließende, …

AUCH INTERESSANT
Porsche 911: Von 0 auf 1 Million

AUTO-SPECIAL

Porsche 911: Von 0 auf 1 Million

Diese Zahl ist magisch - und jetzt ist es tatsächlich passiert: der Porsche 911 knackte am 11. Mai 2017 die Millionenmarke mit einer ganz besonderen Ausführung des legendären Elfers. Eine Million …


TOP ARTIKEL
RUF CTR Yellowbird 2017: Ein Wahnsinns-Preis für 710 PS
RUF CTR Yellowbird 2017: Ein Wahnsinns-Preis für …
Lamborghini Huracán Performante: Wurde beim Rekord manipuliert?
Lamborghini Huracán Performante: Wurde beim …
Ford GT 2017: Warum Ferrari & Co. eine Schlappe kassierten
Ford GT 2017: Warum Ferrari & Co. eine …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Hot Carbabes
Liqui Moly Kalender 2017
Liqui Moly Kalender 2017
Liqui Moly Kalender 2017
Miss Tuning Kalender 2016
Miss Tuning Kalender 2016
Miss Tuning Kalender 2016

Die heißesten Carbabes, Messe Hostessen und Boxenluder zeigen Ihre Kurven.



Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • Prestige Cars Logo
  • autoaid Logo