Alternative Tabelle: Edoardo Mortara "Samstagsmeister" 2016

, 21.12.2016

Edoardo Mortara sammelte in der DTM-Saison 2016 in den Samstagsrennen mehr Punkte als jeder andere Fahrer - Mattias Ekström überzeugte erneut am Sonntag

Edoardo Mortara verpasste den DTM-Titel 2016 um magere vier Punkte. Ein wirklicher Trost ist es vermutlich nicht, doch immerhin darf sich der nächstjährige Mercedes-Pilot als inoffizieller "Samstagsmeister" der Serie bezeichnen, denn in der abgelaufenen Saison holte er in den Samstagsrennen der DTM 125 Zähler - und damit mehr als jeder andere Pilot. Den Grundstein für seinen Titelgewinn legte Marco Wittmann an den Sonntagen, wo er mit 90 Punkten der erfolgreichste Fahrer war.

Interessant: Mit 81 Zählern war Mattias Ekström der zweitbeste Sonntagsfahrer der Saison - obwohl er beim Finale in Hockenheim gar nicht am Start war. Das ist vor allem deshalb auffällig, weil Ekström bereits 2015 die meisten Punkte aller Fahrer in den Sonntagsrennen sammelte. Das lange Format inklusive Pflichtboxenstopp liegt dem Schweden deutlich besser als das 40-minütige Sprintrennen am Samstag.

Daher dürfte sich Ekström darüber freuen, dass in der DTM aktuell darüber diskutiert wird, das bewährte Sonntagsformat in Zukunft an beiden Tagen anzuwenden. "Wir haben am Sonntag ein bewährtes Rennformat mit einer Strategiekomponente. Da muss man nicht gleich in der ersten Kurve alles riskieren", erklärte Mercedes-DTM-Teamchef Uli Fritz zuletzt bereits. Die Sonntagsrennen boten in diesem Jahr regelmäßig mehr Spannung als die Läufe am Samstag.

Auch die Leser von 'Motorsport-Total.com' würden sich mehrheitlich über eine Änderung freuen. Bei einer Umfrage gaben 54 Prozent der Teilnehmer an, dass man das Sonntagsformat auch am Samstag übernehmen sollte. Nur 23 Prozent sind der Meinung, dass das Samstagrennen unangetastet bleiben sollte, und noch einmal 23 Prozent wünschen sich eine Rückkehr zum alten Format mit nur einem Rennen pro Wochenende.

Tom Blomqvist würde sich wohl ebenfalls über eine Änderung freuen. Mit 75 Punkten am Sonntag holte er lediglich zwei Zähler weniger Mortara und belegt einen sehr guten vierten Platz in der Tagestabelle. Mit lediglich 38 Punkten war er am Samstag deutlich unauffälliger. Auch bei Nico Müller lief es am Sonntag deutlicher besser: 61 Zählern (Platz fünf) stehen magere 27 (Platz zwölf) am Samstag gegenüber.

Den extremsten Unterschied gab es in der abgelaufenen Saison allerdings bei Miguel Molina. Der Spanier holte alle seine 66 Punkte am Samstag und liegt damit in der alternativen Tabelle auf einem starken fünften Platz. Am Sonntag ging er währenddessen - ebenso wie Maximilian Götz, Rene Rast, Felix Rosenqvist und Esteban Ocon - komplett leer aus. Am Samstag punktete jeder der 26 Piloten derweil mindestens einmal.

Die DTM-Samstagstabelle 2016 (Top 10):

1. Edoardo Mortara (Audi) 125 Punkte

2. Marco Wittmann (BMW) 116

3. Jamie Green (Audi) 89

4. Robert Wickens (Mercedes) 86

5. Miguel Molina (Audi) 66

6. Paul di Resta (Mercedes) 60

7. Tom Blomqvist (BMW) 38

8. Christian Vietoris (Mercedes) 36

9. Maxime Martin (BMW) 35

10. Antonio Felix da Costa (BMW) 28

Hersteller:

1. Audi (385 Punkte)

2. BMW (275)

3. Mercedes (249)

Die DTM-Sonntagstabelle 2016 (Top 10):

1. Marco Wittmann (BMW) 90 Punkte

2. Mattias Ekström (Audi) 81

3. Edoardo Mortara (Audi) 77

4. Tom Blomqvist (BMW) 75

5. Nico Müller (Audi) 61

6. Jamie Green (Audi) 56

7. Paul di Resta (Mercedes) 56

8. Timo Glock (BMW) 56

9. Lucas Auer (Mercedes) 56

10. Maxime Martin (BMW) 55

Hersteller:

1. BMW (372 Punkte)

2. Audi (315)

3. Mercedes (222)

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere DTM-News

Gerhard Berger kennt die Szene: Sein Neffe Lucas Auer fährt für Mercedes

Erdrutsch in der DTM: Gerhard Berger soll Ruder übernehmen

Noch vor dem Start in die DTM-Saison 2017 wird ein regelrechter Erdrutsch die bisherige Szene auf den Kopf stellen. Nach Informationen von 'Motorsport-Total.com' sollen drei langjährige Mitglieder des …

Manchen Fans sind die meisten DTM-Piloten heutzutage viel zu langweilig

Experten fordern: "Die DTM braucht Typen und Emotionen!"

Die Suche nach "echten Typen" ist heutzutage im Motorsport an allen Ecken und Enden ein Thema. Viele Zuschauer sind der Ansicht, dass es nicht nur der DTM an Charakteren mit Wiedererkennungswert mangelt, …

Die DTM-Saison 2017 umfasst insgesamt neun Termine mit 18 Rennen

DTM-Kalender 2017 steht: Neun Termine mit 18 Rennen

Der Terminkalender für die DTM-Saison 2017 steht: Zwischen dem 5. Mai und dem 15. Oktober werden die Protagonisten in 18 Rennen an neun Wochenenden im Kampf um Siege und Titel alles in die Waagschale …

BMW testete unter anderem mit Augusto Farfus in Jerez de la Frontera

Erkenntnisse von den Tests: "Aufregende Zeiten" in der DTM

Mit knapp 21.000 Testkilometern auf drei verschiedenen Rennstrecken haben sich die Hersteller und Piloten der DTM auf die Saison 2017 vorbereitet. Im Fokus standen vor allem die Erprobungen im Hinblick auf …

Loic Duval und Rene Rast wollen 2017 in der DTM für Audi angreifen

Audi bringt Rene Rast und Loic Duval in die DTM

Audi bringt frischen Wind in die DTM: Mit dem Franzosen Loic Duval und dem Deutschen Rene Rast starten in der kommenden Saison zwei neue Piloten mit dem Audi RS 5 DTM. Beide waren für Audi bisher in …

AUCH INTERESSANT
Porsche 911: Von 0 auf 1 Million

AUTO-SPECIAL

Porsche 911: Von 0 auf 1 Million

Diese Zahl ist magisch - und jetzt ist es tatsächlich passiert: der Porsche 911 knackte am 11. Mai 2017 die Millionenmarke mit einer ganz besonderen Ausführung des legendären Elfers. Eine Million …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
RUF CTR Yellowbird 2017: Ein Wahnsinns-Preis für 710 PS
RUF CTR Yellowbird 2017: Ein Wahnsinns-Preis für …
Lamborghini Huracán Performante: Wurde beim Rekord manipuliert?
Lamborghini Huracán Performante: Wurde beim …
Ford GT 2017: Warum Ferrari & Co. eine Schlappe kassierten
Ford GT 2017: Warum Ferrari & Co. eine …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Hot Carbabes
Liqui Moly Kalender 2017
Liqui Moly Kalender 2017
Liqui Moly Kalender 2017
Miss Tuning Kalender 2016
Miss Tuning Kalender 2016
Miss Tuning Kalender 2016

Die heißesten Carbabes, Messe Hostessen und Boxenluder zeigen Ihre Kurven.



Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • Prestige Cars Logo
  • autoaid Logo