Erdrutsch in der DTM: Gerhard Berger soll Ruder übernehmen

, 21.12.2016

Abschied von gleich drei führenden Köpfen in der ITR: Ex-Formel-1-Pilot Gerhard Berger soll die DTM in die Zukunft führen - Was macht Hans Werner Aufrecht?

Noch vor dem Start in die DTM-Saison 2017 wird ein regelrechter Erdrutsch die bisherige Szene auf den Kopf stellen. Nach Informationen von 'Motorsport-Total.com' sollen drei langjährige Mitglieder des Vorstands der ITR (Dachorganisation der DTM) ihre Hut nehmen. Neben ITR-Boss Hans Werner Aufrecht, dessen Abschied schon seit Monaten angenommen wird, geht es offenbar auch ohne Walter Mertes (Vermarktung und Partnerschaften) und Hans-Jürgen Abt (Finanzen, Recht, Personal) in die Zukunft gehen.

Während Mertes in einer Übergangsphase weiterhin in Diensten der DTM stehen soll, ist mittelfristig mit einer Doppelspitze bei der ITR zu rechnen. Der neue Geschäftsführer der ITR, der ehemalige Audi-Mann Florian Zitzlsperger, soll sich die Aufgaben mit Gerhard Berger teilen. Der ehemalige Formel-1-Pilot aus Österreich soll die Szene durch die anhaltend turbulenten Winde manövrieren. Nach der Reduzierung auf nur noch sechs Autos pro Hersteller sehen einige Beobachter das Ende der DTM nahen.

Von offizieller Seite dementiert man den bevorstehenden Umbruch nicht. Aus der ITR-Zentrale in Stuttgart heißt es auf Nachfrage von 'Motorsport-Total.com' lediglich, dass man "aktuelle Spekulationen nicht kommentieren möchte". Eine Anfrage bei Gerhard Berger blieb unbeantwortet. Es mehren sich die klaren Signale, dass die Szene an der organisatorischen Front schon bald ganz neu aufgestellt sein wird.

Berger kennt die DTM aus eigener Erfahrung. In der Saison 1985 ging er mit einem BMW 635 CSi an den Start und holte insgesamt 11 Wertungspunkte. Der Österreicher, ehemals Rennleiter bei BMW und Teilhaber von Toro Rosso, hatte zuletzt als Chef der Formelsport-Kommission des Automobil-Weltverbandes FIA die Nachwuchsserien neu aufstellen sollen. Berger zieht es jedoch zurück in eine verantwortliche Position im Rennsport.

Hans-Jürgen Abt wird der Szene als Teamchef des gleichnamigen Audi-Teams erhalten bleiben. Aufrecht hingegen hat offenbar ganz andere Pläne. Gemeinsam mit den Verantwortlichen der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) will der HWA-Boss das ursprünglich für die DTM geplante Class-1-Reglement umsetzen . Ob die daraus entstehende Serie ein Konkurrenzprodukt für die DTM werden wird, bleibt noch abzuwarten.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere DTM-News

Edoardo Mortara war 2016 an den Samstagen der beste DTM-Fahrer

Alternative Tabelle: Edoardo Mortara "Samstagsmeister" 2016

Edoardo Mortara verpasste den DTM-Titel 2016 um magere vier Punkte. Ein wirklicher Trost ist es vermutlich nicht, doch immerhin darf sich der nächstjährige Mercedes-Pilot als inoffizieller …

Manchen Fans sind die meisten DTM-Piloten heutzutage viel zu langweilig

Experten fordern: "Die DTM braucht Typen und Emotionen!"

Die Suche nach "echten Typen" ist heutzutage im Motorsport an allen Ecken und Enden ein Thema. Viele Zuschauer sind der Ansicht, dass es nicht nur der DTM an Charakteren mit Wiedererkennungswert mangelt, …

Die DTM-Saison 2017 umfasst insgesamt neun Termine mit 18 Rennen

DTM-Kalender 2017 steht: Neun Termine mit 18 Rennen

Der Terminkalender für die DTM-Saison 2017 steht: Zwischen dem 5. Mai und dem 15. Oktober werden die Protagonisten in 18 Rennen an neun Wochenenden im Kampf um Siege und Titel alles in die Waagschale …

BMW testete unter anderem mit Augusto Farfus in Jerez de la Frontera

Erkenntnisse von den Tests: "Aufregende Zeiten" in der DTM

Mit knapp 21.000 Testkilometern auf drei verschiedenen Rennstrecken haben sich die Hersteller und Piloten der DTM auf die Saison 2017 vorbereitet. Im Fokus standen vor allem die Erprobungen im Hinblick auf …

Loic Duval und Rene Rast wollen 2017 in der DTM für Audi angreifen

Audi bringt Rene Rast und Loic Duval in die DTM

Audi bringt frischen Wind in die DTM: Mit dem Franzosen Loic Duval und dem Deutschen Rene Rast starten in der kommenden Saison zwei neue Piloten mit dem Audi RS 5 DTM. Beide waren für Audi bisher in …

AUCH INTERESSANT
Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

AUTO-SPECIAL

Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

100 Meter über dem Meer, sensationell in die Steilküste gesprengt und dazu spektakuläre Ausblicke: die Amalfitana in Italien gehört mit ihren zahlreichen Kurven, den schroffen Felsen zwischen der …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
BMW X4 M40d 2018 Test: Was er besser kann als der BMW X3
BMW X4 M40d 2018 Test: Was er besser kann als …
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
VW Golf GTI TCR: So kommt die Straßenversion
VW Golf GTI TCR: So kommt die Straßenversion
BMW X5 2019 Test: Die Neuheiten - und was sie bewirken
BMW X5 2019 Test: Die Neuheiten - und was sie …
Audi Q8 Test: Audis Antwort auf den BMW X6
Audi Q8 Test: Audis Antwort auf den BMW X6
BMW 3er M Performance 2019: Live-Fotos zeigen mehr Dynamik
BMW 3er M Performance 2019: Live-Fotos zeigen …
Wie Duan Wasi Porsche-Sound in Musik verwandelt
Wie Duan Wasi Porsche-Sound in Musik verwandelt


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo