Asch & Ludwig: Die zweite Generation im DTM-Auto

, 01.12.2015

Erfolgreicher DTM-Test für die zweite Rennfahrer-Generation der Familien Asch und Ludwig: GT-Masters-Champions genießen schnelle Runden in Jerez

Historischer Moment bei den Testfahrten in Jerez de la Frontera: Am Montag, 30. November erhielten die ADAC-GT-Masters-Champions von 2015, Sebastian Asch und Luca Ludwig, auf der südspanischen Strecke zum ersten Mal die Gelegenheit, ein DTM-Auto zu testen. Beide wurden damit für ihre Leistungen im AMG Customer-Sports-Programm belohnt.

Der Test fand vor den Augen ihrer prominenten Väter Roland Asch und Klaus Ludwig statt, die in den 1990er-Jahren selbst für Mercedes-Benz in der DTM an den Start gegangen sind. Ludwig gewann 1992 und 1994 zwei seiner drei DTM-Titel für die Marke mit dem Stern. In Jerez kehrten beide Väter für ein paar Runden in das Cockpit eines DTM-Fahrzeugs zurück.

Sebastian Asch und Luca Ludwig gewannen in der Saison 2015 gemeinsam das GT-Masters in einem Mercedes-Benz SLS AMG GT3. Zusammen besitzen sie die Erfahrung aus 76 Starts im Renn-Flügeltürer. In dieser Woche erhalten mit Maro Engel, Jazeman Jaafar, Mikkel Jensen, Marvin Kirchhöfer, Kevin Magnussen und Raffaele Marciello sechs weitere Talente im Rahmen des Young-Driver-Tests die Gelegenheit, den Mercedes-AMG C 63 DTM zu testen.

"Zunächst möchte ich mich bei Mercedes-AMG dafür bedanken, dass ich ihr DTM-Auto testen durfte. Es ist einfach verrückt, wie gut das Auto in den Kurven liegt", sagt Sebastian Asch. "Ich saß im Cockpit und konnte nicht mehr aufhören, ständig zu grinsen. Es ist Wahnsinn, wie direkt das Auto reagiert und wie spät man damit bremsen kann. Man braucht jedoch eine gewisse Zeit, um sich an das hohe Abtriebsniveau zu gewöhnen. Der Test hat richtig Laune gemacht. Es war ein schöner Motivationsschub für mich, ein paar Runden mit dem DTM-Meisterauto drehen zu dürfen."

"Für mich war dieser Test zusammen mit meinem Sohn das absolute Highlight. Ich bin 1994 zum letzten Mal mit der AMG Mercedes C-Klasse in der DTM gefahren. Seitdem habe ich die DTM immer verfolgt. Nun bin ich das erste Mal wieder in einem aktuellen DTM-Auto gefahren", sagt Roland Asch. "Das war der absolute Wahnsinn. Es hat mir riesigen Spaß gemacht. Jetzt weiß ich, was die Fahrer heutzutage leisten. Gerade im Grenzbereich ist es nicht einfach, alles herauszuholen. Es ist unglaublich, was Jungs wie Sebastian in so einem Auto alles leisten können."

"Ich habe in Jerez zum ersten Mal die Gelegenheit erhalten, in einem DTM-Auto zu fahren. Das war für mich eine riesen Ehre und Freude. Auch weckte es Erinnerungen an meine Jugend, in der ich durch meinen Vater viel Zeit in der Mercedes-Benz DTM-Familie verbracht habe", erklärt Luca Ludwig. "Entsprechend war es für mich ein sehr emotionaler Moment, zum ersten Mal selbst in ein DTM-Auto steigen zu dürfen. Ich bin von Beginn an gut zurechtgekommen. Aber es ist eine ganz andere Welt als ein GT-Rennfahrzeug. Man benötigt einfach eine gewisse Eingewöhnungszeit, bis man am Limit ist. Am Ende hatte ich aber das Gefühl, dass ich wusste, wo sich das Limit des Autos befindet. Insgesamt bin ich mit dem Tag super happy."

"Das war ein schönes Erlebnis. Ich habe auf meinen Runden ein Gefühl dafür bekommen, wie sich ein modernes DTM-Auto fährt. Man muss ganz klar den Hut vor den Jungs ziehen, die mit diesem Auto bis an die Grenzen gehen", zollt Klaus Ludwig der aktuellen Generation viel Respekt. "Es braucht sehr viel Übung und sehr viel Talent, um ein aktuelles DTM-Fahrzeug so am Limit zu bewegen, wie die Jungs das heute machen. Chapeau."

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere DTM-News

Darf im aktuellen Mercedes testen: Ex-DTM-Pilot Maro Engel

DTM-Test Jerez: Youngster, große Namen und ein alter Hase

Die DTM absolviert im Rahmen von dreitägigen Probefahrten im spanischen Jerez von Dienstag bis Donnerstag auch einen "Young Driver Test". Im Rahmen dessen kommen allerdings nicht nur Youngster zum …

Adrien Tambay wird 2016 für das Audi-Team Rosberg in der DTM starten

Audi mit unverändertem DTM-Kader in die Saison 2016

Audi wird in die DTM-Saison 2016 mit einem unveränderten Kader gehen. Die Ingolstädter, die im aktuellen Jahr zehn von insgesamt 18 Rennen für sich entscheiden konnten, aber dennoch im …

Die Sitzanpassung haben Sebastian Asch und Luca Ludwig schon hinter sich

Jerez: DTM-Test für GT-Masters-Champions Asch und Ludwig

Sebastian Asch und Luca Ludwig werden am 30. November einen DTM-Test im spanischen Jerez absolvieren. Der Test ist eine Belohnung der beiden für ihren Sieg in der abgelaufenen GT-Masters-Saison. Die …

Wolfgang Ullrich wird bis mindestens 2017 Sportchef von Audi bleiben

Audi: Wolfgang Ullriich bleibt bis 2017 an der Spitze

Entgegen vieler anders lautender Gerüchte wird Wolfgang Ullrich auch in den kommenden Jahren als Chef von Audi Sport agieren. Der 65-jährige Österreicher hat nach Informationen von …

Keine Turbomotoren, kein Japan-Deal: Hat sich die DTM selbst ausgebremst?

DTM 2017: Turbomotoren endgültig vom Tisch!

Die DTM verschiebt die Einführung der Zweiliter-Turbomotoren, die die Tourenwagen ab der Saison 2017 hätten antreiben sollen. Wie 'Motorsport-Total.com' jetzt erfuhr, scheiterte das lange geplante, …

AUCH INTERESSANT
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

AUTO-SPECIAL

Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

Walter Röhrl gehört zu den besten Rallye-Fahrern aller Zeiten und fuhr auch auf der Rundstrecke bedeutende Rennsiege ein. Jetzt wird es persönlich: Walter Röhrl kramt in seiner Fotokiste und …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
BMW i8 Roadster 2018 Test: So spart er Tausende Euro ein
BMW i8 Roadster 2018 Test: So spart er Tausende …
Ford Focus 2018: Der erste Check mit Insider-Informationen
Ford Focus 2018: Der erste Check mit …
Shell-Analyse: So ist der deutsche Autofahrer drauf!
Shell-Analyse: So ist der deutsche Autofahrer …
Porsche 9:11 Magazin: Die skurrilsten Reportagen im Web-TV
Porsche 9:11 Magazin: Die skurrilsten Reportagen …
Nachhaltigkeit Autoindustrie: Kommt das Ende vom Luxus?
Nachhaltigkeit Autoindustrie: Kommt das Ende vom …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo