Audi: "Von einem solchen Ergebnis träumt man"

, 18.10.2014

Sechs Audi in den Top 10 beim DTM-Saisonfinale in Hockenheim: Ingolstadt bläst zur Attacke in der Herstellerwertung und will den letzten Sieg des Jahres

Miguel Molina vor Mattias Ekström und Edoardo Mortara: Die Qualifikation in Hockenheim war eine Audi-Show. Mit sechs Autos in den Top 10 ist die Marke aus Ingolstadt hervorragend aufgestellt - auch für den Kampf um den Herstellertitel mit BMW, die lediglich mit zwei Fahrzeugen ganz vorn mitmischen. Entsprechend zufrieden zeigen sich die Audi-Protagonisten vor dem Finalrennen 2014.

"Wir sind hochzufrieden mit diesem Resultat. Von einem solchen Ergebnis träumt man", sagt Dieter Gass, DTM-Leiter bei Audi. "Es lief besser als geplant. Und sechs Autos in den Top 10, das ist ein tolles Resultat. Kompliment an das Team. Wir hatten schwierige Momente, haben uns aber stets zurückgekämpft. Und jetzt haben wir uns in eine Position gebracht, um um den Titel zu kämpfen."

Ausgerechnet im entscheidenden Moment präsentiert sich Audi also in guter Form. "Schön", so Gass, "dass das beim Finale passiert. Manchmal musst du zur rechten Zeit am rechten Ort sein und das richtige Werkzeug zur Hand haben. Das hatten unsere Fahrer heute offenbar. Wir hatten 2014 schon viele gute Qualifyings, aber das hier war das bisher beste. Und jetzt wollen wir noch ein sauberes Rennen fahren."

Gass bezeichnet es als "machbar", BMW die Führung in der Herstellerwertung noch abzujagen und wenigstens einen DTM-Titel nach Ingolstadt zu holen. Er warnt aber zugleich: "Wir haben auch schon viele überraschende Rennen gesehen und sind schon nach guten Ausgangslagen mit leeren Händen nach Hause gefahren." Dergleichen gelte es beim zehnten und letzten DTM-Saisonlauf zu vermeiden.

Dafür sorgen, dass Audi siegreich in die Winterpause geht, kann in erster Linie Molina, der von der Pole-Position losfährt. "Es ist schon das zweite Mal, dass ich beim Saisonfinale auf der Pole stehe. Das fühlt sich richtig gut an. Und jetzt will ich auch erstmals in der DTM gewinnen", sagt der Spanier. "Ich werde heute Nacht sicherlich gut schlafen. Und am Sonntag will ich meine Position verteidigen."

Ekström, um 0,016 Sekunden geschlagen, zeigt sich als fairer Verlierer: "Gratulation an Miguel. Er ist einer der Jungs, die einen solchen Erfolg verdienen", so der Ex-Champion. "Miguel hat mir einen Tipp gegeben, und das hat funktioniert. Wir fahren hier schon seit etlichen Jahren, aber er konnte mir noch weiterhelfen. Das ist tolles Teamwork." Am Sonntag wolle Ekström jedoch selbst den Sieg einfahren.

Und zwar anders als zuletzt in Zandvoort vollkommen aus eigener Kraft. "Wir wollen auf klassische Art und Weise gewinnen, nicht durch Glück", sagt Ekström, dessen Markenkollege Mortara ebenfalls mit Rückenwind ins Rennen geht: "Am Vormittag waren wir noch im Nirgendwo, doch dann wurde es immer besser. Das stimmt uns zuversichtlich für das Rennen. Diesen Schwung nehmen wir mit."

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere DTM-News

Audi will sich in Hockenheim stark aus der DTM-Saison 2014 verabschieden

Audi in Hockenheim: Die Markenwertung soll her

Für Audi ist das Saisonfinale in Hockenheim am Wochenende mehr als ein Schaulaufen vor der Winterpause: Gemeinsam wollen die acht Audi-Piloten eine starke Teamleistung zeigen und den Titel des besten …

Mike Rockenfeller startet von der Pole-Position in Zandvoort

Audi jagt den Sieg: "Man kann es nicht erzwingen"

Audi will sich auf der Lieblingsstrecke Zandvoort endlich den ersten Sieg der Saison sichern. Die Ingolstädter verschafften sich im Qualifying gute Voraussetzungen: Mike Rockenfeller fuhr auf die …

Nico Müller führte eine Audi-Armada als Führender durchs zweite Training

Zweites Zandvoort-Training: Audi macht Dampf

Wenn nicht in Zandvoort, wo denn dann? Nach diesem Motto jagt Audi den ersten Saisonsieg. Die Voraussetzung erscheinen nach den ersten beiden Sessions gut. Im zweiten Freien Training setzten sich gleich vier …

Mike Rockenfeller und Audi wollen nun in der DTM-Herstellerwertung angreifen

Noch zwei Chancen: Für Audi zählt nur der Sieg

Die Situation hat sich verändert, doch die Zielsetzung ist immer noch die gleiche wie zu Beginn der DTM-Saison 2014: Audi hat in diesem Jahr noch nicht gewonnen und will mehr denn je ganz oben auf dem …

Timo Scheider will endlich wieder ganz oben auf das Podest klettern

Scheider: Audi-Durstrecke "nervt unheimlich"

Seit rund vier Jahren wartet Timo Scheider auf einen Laufsieg in der DTM. Zwar hat sich der zweifache Champion seinen Optimismus und seine positive Art stets behalten, so langsam macht sich bei ihm aber die …

AUCH INTERESSANT
VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

AUTO-SPECIAL

VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

500 kW/680 PS, schneller als ein Formel-1-Rennwagen und dazu ein unglaublicher Rekordjäger: Der VW ID.R ist der erste elektrische Rennwagen von Volkswagen und fährt auf den legendärsten sowie …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
BMW iX 2022 Test: Der zeigt der Konkurrenz, was möglich ist
BMW iX 2022 Test: Der zeigt der Konkurrenz, was …
Porsche Panamera Turbo S Test: Die stärkste Verbesserung
Porsche Panamera Turbo S Test: Die stärkste …
Mini Cooper SE 2021 Test: Was das E-Auto jetzt besser kann
Mini Cooper SE 2021 Test: Was das E-Auto jetzt …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Porsche: Neue Pläne mit E-Autos, Batterien und E-Fuels
Porsche: Neue Pläne mit E-Autos, Batterien und …
Bridgestone Blizzak LM005: Einer der besten Winterreifen
Bridgestone Blizzak LM005: Einer der besten …
Honda HR-V 2022: Der Preis für den selbstladenden Hybrid
Honda HR-V 2022: Der Preis für den …
Audi RS3 2022 Test: Das konnte bislang kein RS3
Audi RS3 2022 Test: Das konnte bislang kein RS3
Porsche: Neue App komponiert automatisch Musik-Songs
Porsche: Neue App komponiert automatisch …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo