BMW-Dominanz: Timo Glock siegt am Samstag

, 12.09.2015

Timo Glock feiert am Samstag in Oschersleben einen ungefährdeten Sieg - Sieben BMWs in den Top 10 - Audi mit vielen Ausfällen - Pascal Wehrlein an DTM-Spitze

BMW zündet am aktuellen Rennwochenende der DTM ein ähnliches Feuerwerk wie schon in Zandvoort. Im ersten von zwei Rennen in der Magdeburger Börde brachten die Münchener einen Vierfach-Erfolg zustande. Beim ungefährdeten Sieg von Timo Glock vor dessen MTEK-Teamkollegen Bruno Spengler brachten die Münchener sieben ihrer insgesamt acht Fahrzeuge in die Top 10.

"Unfuckingfassbar!!!" - mit dieser Wortkreation bejubelt Glocks Ehefrau Isabel den Rennsieg in Oschersleben auf Twitter. "Ich hatte ein gutes Tempo, mein Auto war gut - viel besser als in allen anderen Rennen", drückt der Rennsieger seine Gedanken nach der Zeremonie auf dem Podest aus. Glock hatte sich von der Pole sofort in Front gesetzt, musste diese Position nach zwei Safety-Car-Phasen aber hart verteidigen.

"Ich wusste, dass ich irgendwie aus dem DRS-Fenster herauskommen musst. Das ist gelungen. Die beiden Restarts waren knifflig. Beim ersten Mal lief es blendend, aber dann kam sofort wieder das Safety-Car", sagt der Ex-Formel-1-Pilot. Sein erfahrener Kollege Bruno Spengler konnte nie entscheidenden Druck aufbauen. Im letzten Renndrittel ließen die Bemühungen des Kanadier, sich den Sieg noch zu schnappen merklich nach.

Spengler langsamer als Glock

"Den Sieg schenken wollte ich nicht. Ich habe alles gegeben, aber Timo war heute einen Tick schneller", erklärt der Kanadier. "Mein Auto war gut. Es war eng zusammen. Ich musste hart kämpfen. Schauen wir mal, was morgen möglich ist. Die anderen werden heute Abend nicht schlafen, sondern sie werden alles geben, um sich zu verbessern." Und das möchte Spengler auch. In der Gesamtwertung hat er sich auf Rang fünf verbessert. Gleichauf mit Jamie Green (Audi) wittert Spengler noch Meisterschaftschancen.

Die BMW-Party wurde nicht nur von den ersten beiden Piloten im Rennen geschmissen. Antonio Felix da Costa konnte sich Augusto Farfus im Kampf um Rang drei vom Leib halten und somit auf dem Podium mit Champagner anstoßen. "Es war ein super Rennen für mich und für BMW - gute Punkte für alle", freut sich der Portugiese. "Morgen ist aber ein neuer Tag, da wollen wir noch besser sein." Noch besser? Geht kaum. Maxime Martin war auf Rang elf der einzige BMW-Fahrer, der ohne Punktgewinn blieb.

Mercedes konnte aus einem mäßigen Rennen immerhin noch etwas Positives mitnehmen. Pascal Wehrlein rettete mit einer kämpferischen Leistungen einen wichtigen fünften Rang ins Ziel. Ohne die wichtige Unterstützung durch die Servolenkung wuchtete der Youngster seinen Mercedes in der zweiten Rennhälfte um die Ecken. Die hart erkämpften zehn Punkte aus dem heutigen Rennen sind Gold wert: Wehrlein hat die Meisterschaftsführung von Mattias Ekström übernehmen können.

Übler Tag für Audi in Oschersleben

Beim Schweden ging am heutigen Samstag herzlich wenig. Ein Elektronikproblem bremste Ekström im Qualifying, sodass er aus der letzten Startreihe losfahren musste. Der zweimalige DTM-Champion rangierte sich schnell einige Plätze nach vorn, blieb dann aber im grauen Mittelfeld stecken: Rang 14 und null Punkte - ein herber Rückschlag im intensiven Titelkampf 2015. Miguel Molina konnte auf Rang neun als einziger Audi-Pilot wenigstens einige Zähler holen.

Vor allem Audi litt unter einer Verkettung von Kollisionen in der ersten Runde. Jamie Green, Mike Rockenfeller, Nico Müller und Edoardo Mortara mussten ihre RS5 nach und nach abstellen, weil sie sich in der ersten Ecke einige Schäden eingefangen hatten. Auch den Mercedes-Piloten Robert Wickens und Gary Paffett erging es so. Aufgrund von Trümmerteilen auf der Fahrbahn war das Safety-Car in der Frühphase des Rennens zweimal herausgekommen.

In der Gesamtwertung hat Pascal Wehrlein mit 130 Punkten nun ein minimales Polster auf Mattias Ekström (126). Die Audi-Piloten Edoardo Mortara (110) und Jamie Green (103) hoffen ebenso wie BMW-Speerspitze Bruno Spengler (103) auf ihre Chancen im Kampf um die Meisterschaft. Das zweite Rennen in Oschersleben wird am Sonntag um 15:15 Uhr gestartet.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere DTM-News

Augusto Farfus konnte im BMW die schnellste Runde des Freitags drehen

Erstes Training in Oschersleben: BMW legt vor

Der DTM-Wettbewerb in Oschersleben wird offenbar stark durch die aktuellen Platzierungsgewichte geprägt. Das lässt zumindest das Ergebnis des ersten Freien Trainings in der Magdeburger Börde …

Bruno Spengler ist als Gesamtfünfter punktbester BMW-Fahrer

BMW vor Oschersleben: Überraschungen eingeplant

Mit den Saisonrennen 13 und 14, die am Wochenende in der Motorsport Arena Oschersleben ausgetragen werden, startet die DTM in das letzte Drittel der Saison 2015. Nach drei Rennwochenenden im …

Willkommen in Moskau - Das galt nicht für die Verpflegung von BMW

DTM Moskau: Russischer Zoll beschlagnahmt BMW-Proviant

Das DTM-Team von BMW hatte bei der Reise nach Moskau, wo am kommenden Wochenende die Rennen elf und zwölf der DTM-Saison 2015 stattfinden, mit einigen Schwierigkeiten zu kämpfen. Ein LKW des …

In der laufenden Saison stand Maxime Martin einmal auf dem Podest

Die BMW-Stimmen zu den Rennen in Moskau

Nach einer vierwöchigen Sommerpause nimmt die DTM beim Gastspiel in Moskau wieder Fahrt auf. Vom 28. bis 30. August treten die BMW-Teams auf dem "Moscow Raceway" in Aktion. Zum dritten Mal in dieser …

Antonio Felix da Costa verpasste die Bestzeit von Rockenfeller nur knapp

DTM 2015 Zandvoort: BMW überrascht zum Auftakt

Mit einer Bestzeit von Mike Rockenfeller (Phoenix-Audi), einer starken Vorstellung von BMW und einem verhaltenen Auftakt von Mercedes endete am Freitag das erste Freie Training der DTM am vierten …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des Jahres
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des …
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der sportliche Einstieg
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der …
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV die Wende?
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo