Christian Abt: "Das ist Motorsport und keine Kaffeefahrt"

, 06.08.2015

Ex-DTM-Pilot Christian Abt kann die Empörung über den Rammstoß von Spielberg nicht nachvollziehen und rät den Mercedes-Piloten zum Fahrsicherheitstraining

"Schieb ihn raus!" - Diese Ausruf von Audi-Sportchef Wolfgang Ullrich und der Rammstoß von Timo Scheider gegen Robert Wickens und Pascal Wehrlein beim Sonntagsrennen der DTM in Spielberg schlagen weiter hohe Wellen. Waren die Reaktionen bis jetzt vor allem von Empörung über die Aktion von Audi geprägt, erhalten die Ingolstädter nun von einem ihrer ehemaligen DTM-Piloten Rückendeckung.

Denn Christian Abt geht der Shitstorm gegen Audi und Scheider gehörig auf die Nerven. "Ich kann es echt nicht mehr lesen, was den ganzen Tag geschrieben wird", platzte dem Kemptener am Mittwoch in einem Beitrag auf seiner Facebook-Seite der Kragen. Abt, der acht Jahre lang in der DTM gefahren war, erinnert daran, dass die Hersteller in der DTM auch früher schon mit harten Bandagen gegeneinander gekämpft hätten.

"Glaubt ihr, es war früher anderes? Nein", schreibt er. "Ihr solltet euch mal die Rennen von damals anschauen, zum Beispiel Singen oder Barcelona, dann gehen euch die Augen auf was Hersteller sich schon alles so erlaubt haben", so Abt. Beim von Abt angesprochen DTM-Rennen in Barcelona 2007, hatte Audi-Sportchef Ullrich seine Fahrzeuge aus Protest an die Box gerufen, nachdem zwei Audis von Mercedes von der Strecke gerammt worden waren. "Das ist Motorsport und keine Kaffeefahrt", findet Abt.

Seinerzeit sei die öffentliche Empörung über solche Vorfälle aber nicht annähernd so groß gewesen wie heute. "Früher haben wir Fahrer das auf der Rennstrecke geklärt, heute passiert es über Facebook und Twitter. Das ist in meinen Augen kein Motorsport mehr. Lasst einfach die Leute für Euch Unterhaltung machen und weiter leben", so Abt, der schon während seiner aktiven Karriere ein Freund klarer Worte war.

Außerdem sollten die Fans seiner Meinung nach froh sein, dass es einmal ein Thema gebe, über das man kontrovers diskutieren könne. "Wenn nichts in der DTM passiert, beschwert Ihr euch den ganzen Tag über das Erfolgsgewicht, also seid doch froh, dass es mal endlich auf der Strecke zur Sache geht", so Abt.

Und auch Wehrlein, der sich nach dem Abschuss mit drastischen Worten über Audi geäußert hatte, bekommt von Abt sein Fett weg: "Was mich ein bisschen schockiert ist, dass so ein junger Fahrer, der nicht mal in der Lage ist so eine minimale Berührung abzufangen, so über Audi herzieht. Hier wäre mal ein Fahrsicherheitstraining angebracht", schreibt Abt, illustriert aber mit einem grinsenden Smiley, dass der Ratschlag nicht ernst gemeint war.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere DTM-News

Timo Scheider wurde im Anschluss an das Rennen disqualifiziert

Timo Scheider appelliert: Lasst die Beschimpfungen!

Die Vorkommnisse beim zweiten DTM-Rennen in Spielberg beschäftigen das Sportgericht des DMSB. Nach der Audi-Aktion "Timo, schieb ihn raus" schweigen die Beteiligten zu dem Vorfall. Audi-Pilot Timo …

Daniel Juncadella erlebte am Sonntag in Spielberg ein Rennen zum Vergessen

DTM Spielberg: Keine Strafe gegen Daniel Juncadella

Im Trubel um den Abschussbefehl von Audi-Sportchef Wolfgang Ullrich an Timo Scheider (Phoenix-Audi) ging nach dem Sonntagsrennen der DTM in Spielberg fast unter, dass sich die Rennleitung auch noch mit einem …

Der Mercedes von Pascal Wehrlein kommt mit einem Abschleppwagen zurück

Pascal Wehrlein: "Audi hat einen Krieg begonnen"

Das DTM-Rennen in Österreich hat durch den "Abschussbefehl" an Timo Scheider in der letzten Runde viel Staub aufgewirbelt. Zunächst überholte Pascal Wehrlein den Audi-Piloten, als sein …

Timo Scheider muss für seine Aktion gegen die Mercedes büßen

DTM Spielberg: Timo Scheider für Rammstoß disqualifiziert

Der Rammstoß von Timo Scheider in der letzten Runde des DTM-Rennens von Spielberg auf dem Red-Bull-Ring hat noch ein Nachspiel für den Deutschen und sein Team Phoenix. Wegen der Kollision mit den …

Mattias Ekström sicherte sich in Spielberg den Sieg und die Tabellenführung

DTM Spielberg 2015: Ekström bezwingt Paffett und den Regen

Routinier Mattias Ekström hat sich bei schwierigen Bedingungen auf dem Red-Bull-Ring in Spielberg seinen zweiten Sieg in der DTM-Saison 2015 gesichert. Der Schwede behielt in einem chaotischen Rennen …

AUCH INTERESSANT
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

AUTO-SPECIAL

Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

Walter Röhrl gehört zu den besten Rallye-Fahrern aller Zeiten und fuhr auch auf der Rundstrecke bedeutende Rennsiege ein. Jetzt wird es persönlich: Walter Röhrl kramt in seiner Fotokiste und …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
BMW i8 Roadster 2018 Test: So spart er Tausende Euro ein
BMW i8 Roadster 2018 Test: So spart er Tausende …
Ford Focus 2018: Der erste Check mit Insider-Informationen
Ford Focus 2018: Der erste Check mit …
Shell-Analyse: So ist der deutsche Autofahrer drauf!
Shell-Analyse: So ist der deutsche Autofahrer …
Porsche 9:11 Magazin: Die skurrilsten Reportagen im Web-TV
Porsche 9:11 Magazin: Die skurrilsten Reportagen …
Nachhaltigkeit Autoindustrie: Kommt das Ende vom Luxus?
Nachhaltigkeit Autoindustrie: Kommt das Ende vom …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo