Pascal Wehrlein: "Audi hat einen Krieg begonnen"

, 03.08.2015

Mercedes-Ass Pascal Wehrlein ist schockiert von der Audi-Aktion in Spielberg und fordert harte Konsequenzen: "Es war offensichtlich"

Das DTM-Rennen in Österreich hat durch den "Abschussbefehl" an Timo Scheider in der letzten Runde viel Staub aufgewirbelt. Zunächst überholte Pascal Wehrlein den Audi-Piloten, als sein Mercedes-Markenkollege Robert Wickens gegen Scheider verteidigte. Anschließend ging Wehrlein auch an Wickens vorbei, doch dann kam der Funkspruch "Timo, schieb ihn raus". Scheider fuhr ins Heck von Wickens und schob diesen in Wehrlein hinein. Beide Mercedes kreiselten von der nassen Strecke ins Kiesbett.

Scheider beteuerte nach dem Rennen, dass er keinen Funkspruch gehört hat, dennoch wurde er für diese Aktion disqualifiziert. Abgesehen vom Imageschaden für die DTM und Audi hatte das auch Auswirkungen auf den Meisterschaftsstand. Durch den Rennsieg übernahm Audi-Pilot Mattias Ekström die Führung in der Gesamtwertung, Wehrlein fiel durch den Ausfall hinter Edoardo Mortara auf Rang drei zurück.

"Die letzte Runde war offensichtlich", meint Wehrlein bei 'Autosport'. "Ich überholte Scheider und Wickens ohne sie zu berühren. Es war ein fairer Kampf, bis ich in Kurve drei von hinten getroffen wurde. Schon als ich aus dem Auto ausstieg, sagte mir mein Ingenieur, dass das Absicht von Scheider war. Es war nicht Robert. Ich habe mir die Wiederholung angesehen und er hat den Funkspruch 'Schieb ihn raus' erhalten. Es ist offensichtlich."

Teamtaktik ist Teil der DTM und war auch schon Teil der alten DTM. In der Vergangenheit wurden aber keine beziehungsweise nicht so viele Funksprüche über das Fernsehen verbreitet. Durch die Audi-Aktion in Spielberg wurde viel Porzellan zerschlagen. "Wenn Audi die Meisterschaft so gewinnen will, dann würde ich sagen, dass sie einen großen Krieg begonnen haben", spricht Wehrlein deutliche Worte. "Ich hoffe, dass sie große Konsequenzen erhalten werden."

Abgesehen von der unmittelbaren Disqualifikation von Scheider leiteten die Sportkommissare vor Ort den Vorfall auch an das Sportgericht des DMSB zur weiteren Untersuchung weiter. Es könnte deshalb noch weitere Konsequenzen geben. Bis zu einer Entscheidung des Sportgerichts bleibt das Ergebnis von Rennen zwei in Spielberg vorläufig. "Ich hoffe, dass alle über diesen Vorfall schreiben. Hoffentlich kauft nächste Woche niemand einen Audi", merkt Wehrlein abschließend an.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere DTM-News

Edoardo Mortara setzte am Freitag die Bestzeit auf dem Red-Bull-Ring

DTM Spielberg 2015: Audi-Bestzeit durch Mortara zum Auftakt

Audi-Pilot Edoardo Mortara hat sich die erste Bestzeit des DTM-Wochenendes auf dem Red-Bull-Ring gesichert. Der 28-Jährige umrundete den Kurs in Spielberg im ersten Freien Training am Freitag in …

Mattias Ekström ist der DTM-Rekordsieger auf dem Dünenkurs in Zandvoort

DTM 2015: Die Audi-Stimmen zu den Rennen in Zandvoort

"Zandvoort ist eine coole Strecke mit einem tollen, natürlichen Verlauf", sagt Jamie Green (Rosberg-Audi). Er reist mit drei Saisonsiegen und 81 Punkten als Tabellenführer nach Holland, zur vierten …

Diesmal kein Norisring-Sieg für Jamie Green: Platz sieben für den Tabellenführer

Norisring: Audi-Stimmen zum DTM-Samstagsrennen

Jamie Green bewahrte auf dem Norisring unter schwierigen Bedingungen einen kühlen Kopf: Der Brite war auf nasser Strecke in seinem Audi RS 5 DTM des Rosberg-Teams als Dritter auf Slicks gestartet. In …

Gary Paffett legte am Freitag im ersten Freien Training die Bestzeit vor

DTM Norisring 2015: Mercedes vor BMW und Audi

Gary Paffett (ART-Mercedes) hat beim Trainingsauftakt der DTM am Norisring die Bestzeit erzielt. Der britische Rennfahrer umrundete den 2,3 Kilometer kurzen Stadtkurs in Nürnberg in 48,553 Sekunden und …

Zwei Audi-RS5-Testträger (Archivfoto) fuhren dieser Tage am Lausitzring

DTM-Test am Lausitzring: Audi legt 1.800 Kilometer zurück

Erst wurden die Probefahrten am Lausitzring verschoben, nun hat Audi doch getestet: Die Marke aus Ingolstadt legte am Mittwoch und am Donnerstag rund 1.800 Kilometer zurück und hat dabei zwei …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des Jahres
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des …
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der sportliche Einstieg
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der …
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV die Wende?
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo