DTM Spielberg 2015: Audi-Bestzeit durch Mortara zum Auftakt

, 31.07.2015

Mercedes überzeugt im ersten Freien Training mit fünf Autos auf den ersten sieben Plätzen - Die Bestzeit in Spielberg geht allerdings an Audi und Edoardo Mortara

Audi-Pilot Edoardo Mortara hat sich die erste Bestzeit des DTM-Wochenendes auf dem Red-Bull-Ring gesichert. Der 28-Jährige umrundete den Kurs in Spielberg im ersten Freien Training am Freitag in 1:25.585 Minuten und war damit lediglich um 0,073 Sekunden schneller als Gary Paffett, der seinen Mercedes auf Rang zwei steuerte. Dritter wurde Timo Scheider, der allerdings bereits 0,252 Sekunden Rückstand auf seinen Audi-Kollegen Mortara hatte.

"Es lief gut heute Nachmittag. Ich hoffe, wir können auf diesem Niveau weitermachen", erklärt Mortara nach dem ersten Training und ergänzt: "Schauen wir einmal. Wir analysieren jetzt erst einmal die Daten, dann wissen wir mehr." Hinter dem Spitzentrio ging es extrem eng zu: Zwischen den Plätzen vier und 19 lag am Freitagnachmittag in Österreich weniger als eine halbe Sekunde.

Stark präsentierten sich dabei vor allem die Mercedes-Piloten. Zwar verpassten die Stuttgarter die Bestzeit, brachten allerdings fünf Autos unter die ersten Sieben. Daniel Juncadella, Paul Di Resta, Christian Vietoris und Lokalmatador Lucas Auer belegten die Positionen vier bis sieben. Maximilian Götz schaffte es als Zehnter ebenfalls noch in die Top 10.

Lediglich Robert Wickens und der Meisterschafts-Dritte Pascal Wehrlein verpassten auf den Positionen 18 und 21 den Sprung unter die ersten Zehn. Ein schwieriges Wochenende scheint es derweil für BMW zu werden. Champion Marco Wittmann schaffte es als Achter als einziger BMW-Pilot in die Top 10.

Zuletzt in Zandvoort hatte BMW noch dominiert und seine ersten beiden Saisonsiege eingefahren. Davon ist man in Spielberg allerdings momentan ganz weit entfernt. Zandvoort-Sieger Antonio Felix da Costa wurde vor seinem Markenkollegen Tom Blomqvist Elfter, Augusto Farfus folgte auf Rang 14. Bruno Spengler landete mit einem Rückstand von 0,974 Sekunden nur auf Position 20.

Noch bitterer sah es am Freitag für Maxime Martin, Timo Glock und Martin Tomczyk aus: Alle drei hatten mehr als eine Sekunde Rückstand auf die Mortara-Bestzeit und belegten die letzten drei Plätze im 24-köpfigen Teilnehmerfeld. Auf Seiten von Audi schaffte es derweil Adrien Tambay als Neunter noch in die Top 10, hatte dabei allerdings einen deutlichen Rückstand von mehr als einer halben Sekunde auf seinen Markenkollegen Mortara.

Mike Rockenfeller sortierte sich auf Position 13 ein, Mattias Ekström, Nico Müller und Jamie Green folgten auf den Rängen 15 bis 17. Mit insgesamt 28 Runden war Green der fleißigste Pilot im ersten Freien Training, das bei guten Wetterbedingungen stattfand. Miguel Molina war als 19. am Freitag schlechtester Audi-Pilot. Das zweite Freie Training in Spielberg steht am Samstag um 12:00 Uhr MESZ auf dem Programm.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere DTM-News

Mattias Ekström ist der DTM-Rekordsieger auf dem Dünenkurs in Zandvoort

DTM 2015: Die Audi-Stimmen zu den Rennen in Zandvoort

"Zandvoort ist eine coole Strecke mit einem tollen, natürlichen Verlauf", sagt Jamie Green (Rosberg-Audi). Er reist mit drei Saisonsiegen und 81 Punkten als Tabellenführer nach Holland, zur vierten …

Diesmal kein Norisring-Sieg für Jamie Green: Platz sieben für den Tabellenführer

Norisring: Audi-Stimmen zum DTM-Samstagsrennen

Jamie Green bewahrte auf dem Norisring unter schwierigen Bedingungen einen kühlen Kopf: Der Brite war auf nasser Strecke in seinem Audi RS 5 DTM des Rosberg-Teams als Dritter auf Slicks gestartet. In …

Gary Paffett legte am Freitag im ersten Freien Training die Bestzeit vor

DTM Norisring 2015: Mercedes vor BMW und Audi

Gary Paffett (ART-Mercedes) hat beim Trainingsauftakt der DTM am Norisring die Bestzeit erzielt. Der britische Rennfahrer umrundete den 2,3 Kilometer kurzen Stadtkurs in Nürnberg in 48,553 Sekunden und …

Zwei Audi-RS5-Testträger (Archivfoto) fuhren dieser Tage am Lausitzring

DTM-Test am Lausitzring: Audi legt 1.800 Kilometer zurück

Erst wurden die Probefahrten am Lausitzring verschoben, nun hat Audi doch getestet: Die Marke aus Ingolstadt legte am Mittwoch und am Donnerstag rund 1.800 Kilometer zurück und hat dabei zwei …

Der Audi RS5 von Mattias Ekström im Retrodesign aus der DTM-Saison 1990

Mattias Ekströms Audi im DTM-Retrodesign von 1990

Viel Weiß, etwas Rot, Braun und Grau: Mit dieser Farbgebung startet Mattias Ekström (Abt-Sportsline-Audi) in das dritte Rennwochenende der DTM-Saison 2015 am Norisring. Dabei handelt es sich um …

Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo