Dieter Gass: Neue DRS-Regel fordert intelligenten Fahrer

, 09.06.2017

Endlich kein Missbrauch mehr: Nur noch in zwölf Runden darf das DRS in der DTM-Saison 2017 betätigt werden - Gass freut sich über intellektuelle Herausforderung

Die erneute Einschränkung der DRS-Nutzung stellt die DTM-Fahrer vor neue geistige Herausforderungen - so sieht es zumindest Audi-Motorsportchef Dieter Gass. Für ihn ist die Einschränkung ein logischer Schritt, das DRS in dem Rahmen einzusetzen, für den es ursprünglich vorgesehen war: Als Hilfe beim Überholen. In der Vergangenheit kam es jedoch immer wieder vor, dass Fahrer vom Vordermann DRS "schnorrten", um bequem hinterherzufahren. Das ist jetzt nicht mehr der Fall.

"Ich denke, der Fahrer ist dazu gezwungen, das DRS intelligenter einzusetzen, nämlich als Überholhilfe. Dafür wurde es ursprünglich ja designt", stellt Gass klar. "Indem wir die Anzahl der Nutzungen reduzieren, ermuntern wir den Fahrer dazu, es auf intelligente Art und Weise anzuwenden, anstatt es zu nutzen, um nur jemandem hinterherzufahren."

Bereits 2016 versuchten die Verantwortlichen, mit einer Einschränkung einem Missbrauch des Systems vorzubeugen. Die Maßnahme ging jedoch nicht weit genug. Seit 2017 gilt daher: 36 Mal darf das DRS maximal eingesetzt werden, aber nur in zwölf Runden und unter der Prämisse, dass der Abstand auf der Ziellinie zum Vordermann kleiner als eine Sekunde ist. Wird der Klappflügel einmal auf einer Runde betätigt, werden gleich drei Versuche weggestrichen, unabhängig davon, ob die anderen beiden Möglichkeiten auf der Runde noch genutzt werden oder nicht.

Für den Audi-Motorsportboss steht die neue DRS-Regelung in direktem Zusammenhang mit den neuen, stärker verschleißenden Reifen und dem strikten Funkverbot: "Es liegt am Fahrer, zu verstehen, wie sich seine Reifen verhalten werden und wann er in einer Position ist, das DRS einzusetzen. So soll er die nötigen Stundenkilometer herausholen, die er braucht, um zu überholen, wenn er ohnehin auf dem besseren Reifen ist. Wir können es ihm nicht sagen, er muss von selbst drauf kommen."

Für Gass ist es noch zu früh, den Erfolg der neuen Regeln zu beurteilen. Auf dem Hockenheimring gab es bereits eine spannende Auseinandersetzung zwischen Lucas Auer und Timo Glock, der sich seine DRS-"Munition" bis zum Schluss aufgespart hatte, aber an der grandiosen Defensivarbeit des Österreichers scheiterte. Nach zwei Angriffen waren dann seine Reifen so weit durch, dass es nicht mehr ging.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere DTM-News

Jung gegen Alt: Wer gewinnt den Kampf um den DTM-Titel 2017?

Youngsters vs. Alte Hasen: Wer macht das Rennen?

Im Duell zwischen den Jungspunden und alten Hasen der DTM steht es nach Siegen in der Saison 2017 noch unentschieden. Zweimal siegte mit Lucas Auer ein junger Fahrer, ebenso oft gewann mit Jamie Green ein …

Jamie Green gewinnt das zweite Rennen auf dem Lausitzring

Audi-Doppelsieg in der Lausitz: Green gewinnt vor Ekström!

Bei frühlingshaften Temperaturen von 20 Grad Celsius am Lausitzring sicherte sich Jamie Green (Audi) den Sieg in einem packenden Rennen. Der Rosberg-Pilot überquerte vor Mattias Ekström im Abt-Audi und …

Am Wochenende gibt's DTM-Action auf dem Lausitzring wieder im Livestream

TV-Programm DTM Lausitzring: Livestream und Live-TV

Die zweite Runde der DTM steht vor der Tür: Am Wochenende ist die Tourenwagenserie zu Gast auf dem Lausitzring. Du kannst nicht in der Lausitz sein, aber willst das Geschehen in allen Sessions trotzdem live …

Beim Pit View kann der Zuschauer das Geschehen hautnah verfolgen

Kolumne: Beim Pit View die DTM hautnah und exklusiv erleben

Liebe Freunde der DTM, endlich ist die lange Winterpause vorbei und die Motoren in der DTM dröhnen wieder. Als auf dem Hockenheimring vor knapp zwei Wochen die 18 Autos von Audi, BMW und Mercedes um die …

Audi holt die Zuschauer beim Motorsport-Festival in der Lausitz in die Box

Lausitzring: Audi gewährt DTM-Fans Blick hinter die Kulissen

Die spektakulären Auftaktrennen in Hockenheim haben der DTM viele positive Schlagzeilen beschert. Am zweite Rennwochenende der Saison auf dem Lausitzring haben die Zuschauer beim einzigen ostdeutschen …

AUCH INTERESSANT
Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

AUTO-SPECIAL

Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

100 Meter über dem Meer, sensationell in die Steilküste gesprengt und dazu spektakuläre Ausblicke: die Amalfitana in Italien gehört mit ihren zahlreichen Kurven, den schroffen Felsen zwischen der …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
VW Golf GTI TCR Test: Lohnt sich der Aufpreis?
VW Golf GTI TCR Test: Lohnt sich der Aufpreis?
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
400 Meter: Die kürzeste Autobahn von Deutschland
400 Meter: Die kürzeste Autobahn von Deutschland
Porsche 911/992 (2019) Test: Wirklich besser als der Vorgänger?
Porsche 911/992 (2019) Test: Wirklich besser als …
VW Golf GTI TCR Test: Lohnt sich der Aufpreis?
VW Golf GTI TCR Test: Lohnt sich der Aufpreis?
VW Golf GTI TCR: So kommt die Straßenversion
VW Golf GTI TCR: So kommt die Straßenversion
BMW X5 2019 Test: Die Neuheiten - und was sie bewirken
BMW X5 2019 Test: Die Neuheiten - und was sie …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo