DTM Moskau 2016: Marco Wittmann holt erste Bestzeit

, 19.08.2016

Marco Wittmann meldet sich mit der Bestzeit in Moskau aus der Sommerpause zurück - Mercedes jagt den führenden BMW-Piloten, Audi hält sich noch zurück

Marco Wittmann (RMG-BMW) hat einen optimalen Start aus der DTM-Sommerpause erwischt. Der Champion von 2014 setzte auf dem Moscow Raceway in 1:30.607 Minuten die erste Bestzeit des Wochenendes. Rang zwei im 30-minütigen ersten Freien Training ging an Christian Vietoris (Mücke-Mercedes/+0,278 Sekunden) vor seinem Markenkollegen Daniel Juncadella (HWA-Mercedes/+0,290). Lucas Auer (Mücke-Mercedes/+0,327) komplettierte die gute Mercedes-Vorstellung mit Rang vier.

"Es ist immer schön, ein Wochenende mit Platz eins zu starten", freut sich Spitzenreiter Wittmann und ergänzt: "Im Endeffekt kommt es natürlich auf morgen an, vor allem im Qualifying. Wir müssen schauen, was das Wetter macht, das sehr wechselhaft werden soll. Es ist aber ein guter Start. Jetzt schauen wir, dass wir unseren Job weitermachen und darauf aufbauen."

Audi hielt sich in Moskau am Freitag derweil noch zurück. Bester Pilot der Ingolstädter war Edoardo Mortara (Abt-Audi/+0,498), der sich hinter Augusto Farfus (MTEK-BMW/+0,477) und Tom Blomqvist (RBM-BMW/+0,487) auf Rang sieben einsortierte. Die Top 10 komplettierten Mattias Ekström (Abt-Audi/+0,509), Timo Glock (RMG-BMW/+0,542) und Maximilian Götz (HWA-Mercedes/+0,573).

Einen relativ guten Start erwischte Rookie Felix Rosenqvist (ART-Mercedes). Der Nachfolger des in die Formel 1 gewechselten Esteban Ocon sortierte sich mit 1,028 Sekunden Rückstand auf Rang 19 ein und ließ damit unter anderem seinen Teamkollegen Gary Paffett (+1,384) und den zweimaligen Champion Timo Scheider (Phoenix-Audi/+1,818), der den 24. und letzten Platz belegte, hinter sich.

Die beiden Meisterschaftskandidaten Jamie Green (Rosberg-Audi/+0,900) und Robert Wickens (HWA-Mercedes/+0,913) waren klar langsamer als Rivale Marco Wittmann und kamen nicht über die Positionen 17 und 18 hinaus. Dabei muss allerdings auch erwähnt werden, dass die BMW-Boliden aktuell 12,5 Kilogramm leichter sind als die Autos von Audi und Mercedes.

Pünktlich zum Ende des ersten Freien Trainings setzte Regen über der Strecke ein, doch die meisten Piloten konnten ihr Programm vorher ohne größere Probleme abspulen. Das zweite Freie Training beginnt am Samstag bereits um 8:30 Uhr MESZ (9:30 Uhr Ortszeit), das Qualifying folgt um 10:10 Uhr MESZ (11:10 Uhr). Das Rennen startet um 12:30 Uhr MESZ (13:30 Uhr).

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere DTM-News

Die DTM startet am kommenden Wochenende zum vierten Mal in Moskau

DTM in Moskau: Warum fährt die Szene in Russland?

Die DTM gastiert am kommenden Wochenende zum vierten Mal in Moskau. Die Piloten und Teammitglieder der drei Hersteller Audi, BMW und Mercedes reisen teils mit gemischten Gefühlen nach Russland. Die …

Jamie Green und Edoardo Mortara dürfen weiter beide um den DTM-Titel kämpfen

Audi: Keine Konzentration auf einen Meisterschaftskandidaten

Während bei BMW Tabellenführer Marco Wittmann im Kampf um den DTM-Titel 2016 die klare Speerspitze ist, hat Audi mit Jamie Green und Edoardo Mortara noch zwei heiße Eisen im Feuer. Und das …

Wechsel im Kader: Das Auto von Esteban Ocon übernimmt ab sofort Felix Rosenqvist

Mercedes reist mit Trotz in Richtung Moskau

Mit voller Kraft voraus: Zandvoort ist vergessen, das Mercedes-DTM-Team startet nach der Sommerpause top motiviert am kommenden Wochenende in Moskau. Die DTM gastiert im vierten Jahr in Russland: Für …

Geht in Moskau wieder auf volle Attacke: Audi-Pilot Edoardo Mortara

Audi in Moskau: Angriff auf die Tabellenspitze

Jamie Green oder Edoardo Mortara? Beide Audi-Piloten haben gute Chancen, vom Gastspiel der DTM in Russland die Führung in der Fahrerwertung mit nach Hause zu bringen. Auch in der Hersteller- und …

Die RMG-Piloten Wittmann und Glock wollen in Moskau vorne fahren

Sommerreise nach Russland: BMW tritt in Moskau an

Zum vierten Mal gastiert die DTM am kommenden Wochenende auf dem Moscow Raceway vor den Toren der russischen Hauptstadt Moskau. BMW nimmt die Herausforderung der 3,931 Kilometer langen Strecke auf Platz eins …

AUCH INTERESSANT
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

AUTO-SPECIAL

Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

Walter Röhrl gehört zu den besten Rallye-Fahrern aller Zeiten und fuhr auch auf der Rundstrecke bedeutende Rennsiege ein. Jetzt wird es persönlich: Walter Röhrl kramt in seiner Fotokiste und …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
BMW i8 Roadster 2018 Test: So spart er Tausende Euro ein
BMW i8 Roadster 2018 Test: So spart er Tausende …
Ford Focus 2018: Der erste Check mit Insider-Informationen
Ford Focus 2018: Der erste Check mit …
Shell-Analyse: So ist der deutsche Autofahrer drauf!
Shell-Analyse: So ist der deutsche Autofahrer …
Porsche 9:11 Magazin: Die skurrilsten Reportagen im Web-TV
Porsche 9:11 Magazin: Die skurrilsten Reportagen …
Nachhaltigkeit Autoindustrie: Kommt das Ende vom Luxus?
Nachhaltigkeit Autoindustrie: Kommt das Ende vom …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo