Glocks Albtraum: Ein Interview mit Sebastian Vettel

, 28.06.2017

BMW-Pilot Timo Glock arbeitet in seiner Freizeit als TV-Experte in der Formel 1 und verrät, dass ein Interview mit Kumpel Vettel sein "Horrorszenario" ist

Ein Unfall, ein verpatztes Rennen, ein verlorener Sieg: das Horrorszenario eines jedes Rennfahrers, sollte man meinen. Aber weit gefehlt! Für Timo Glock ist es ein Interview mit Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel. Wie kann das sein?

Bereits zum achten Mal wechselte der aktuelle DTM-Pilot die Seiten und fungierte beim Großen Preis von Aserbaidschan in Baku als TV-Experte bei der Formel 1. Seit 2015 ist der 35-Jährige im Einsatz für den Fernsehsender 'RTL' und überzeugt dabei durch sein Fachwissen und seine lockere Art, verschiedene Dinge anzusprechen und zu erklären. Für eines ist der ehemalige Formel-1-Fahrer nämlich bestens bekannt: er sagt offen seine Meinung. Gerade deshalb ist er ein beliebter Gesprächspartner in den verschiedenen Fahrerlagern dieser Welt.

Dass ein erfahrener Rennfahrer und Medienprofi wie Glock ausgerechnet mit dem Reden seine Probleme hat, verwundert dann doch. Im Gespräch mit 'Auto Bild motorsport' verrät der gebürtige Lindenfelser, dass ein Interview mit Kumpel Sebastian Vettel ihn ins Schwitzen bringt: "Ich tue mich immer noch schwer damit, ihm die richtigen Fragen zu stellen. Es ist einfach ein komisches Gefühl."

Treffen sich zwei Hessen...

Was würde wohl passieren, wenn zwei Hessen sich miteinander vor laufenden Kameras unterhalten? "Wir fallen in unseren Odenwald-Slang und fangen beide an zu lachen. Aus dem Lachstrudel kommen wir dann nicht mehr heraus. Dann höre ich von der Regie: 'Timo, noch 30 Sekunden. Wäre gut, wenn du auch mal eine Frage stellst.' Das ist mein Horrorszenario: Wir reden zwei Minuten lang und es kommt nichts dabei herum", gesteht er.

Aus eigener Erfahrung weiß der BMW-Fahrer, dass Standardfragen bei Interviews auch nichtssagende Standardantworten zur Folge haben. Und genau das möchte er vermeiden, wenn er auf der anderen Seite des Mikrofons arbeitet. Aber auf eine Frage möchte er bei Vettel allerdings verzichten: seine Vertragssituation bei Ferrari.

"Das sind so Fragen, die du als Fahrer nie haben willst. Da denkst du dir: 'Leute, ihr wisst doch ganz genau, dass ich euch nichts erzählen kann'", sagt Glock, der Vettel die V-Frage eher bei einem gemeinsamen Abendessen stellen würde.

Glocks Tipp: Vettel bleibt bei Ferrari

Er geht davon aus, dass der Ferrari-Pilot bei der Scuderia bleiben wird. "Er fühlt sich dort wohl, und bevor er nicht einen Titel mit Ferrari geholt hat, wird er dort nicht weggehen. Denn was gibt es besseres, als mit Ferrari einen Titel zu gewinnen? Das ist sein Ziel und das wird er hart verfolgen", so Glock.

Ob es schon 2017 mit dem WM-Titel mit den Roten klappen wird, werde sich in einem engen "Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Seb und Lewis" zeigen, ist der DTM-Pilot sicher und sieht einen Vorteil für Vettel. "Sebastian ist der härtere Arbeiter, er fliegt nicht mit einem Privatjet durch die Welt und besucht Fashion Shows. Er sitzt dann eher in Maranello und versucht, das Auto zu verbessern", ergänzt er offen und ehrlich.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere DTM-News

Wird Audi nach den Norisring-Rennen die Führung in der Meisterschaft behalten?

DTM Norisring 2017: Audi auch nach dem Heimspiel vorn?

Bäumchen wechsle dich heißt es in der DTM 2017: Audi reist als Tabellenführer in Fahrer-, Team- und Herstellerwertung zum Heimrennen an den Norisring. In Budapest vor zwei Wochen war Mercedes noch Führender …

Will bei seinem Heimrennen auf das Treppchen: Marco Wittmann

Mit Vollgas durch City: BMW fiebert Saisonhighlight entgegen

Nach dem Gastspiel in Budapest kehrt die DTM am kommenden Wochenende für die Saisonläufe sieben und acht nach Deutschland zurück. In den Straßen von Nürnberg kämpfen die BMW Teams auf dem traditionsreichen …

Hat sich seinen Wechsel zu Mercedes einfacher vorgestellt: Edoardo Mortara

Mortara: Anpassung an Mercedes "schwieriger als erwartet"

Mit der Ankündigung seines Wechsels von Audi zu Mercedes sorgte Edoardo Mortara für die Überraschung des vergangenen Winters. Nach sechs Jahren bei den Ingolstädtern war der 30-Jährige auf der Suche nach …

Kann Mercedes auf dem Norisring eine neue Erfolgsserie starten?

Mercedes will neue Erfolgsserie auf dem Norisring starten

Beim Saisonhighlight der DTM auf dem Norisring soll für Mercedes eine neue Erfolgsserie beginnen. Die Stuttgarter sind mit bisher 18 Siegen die erfolgreichste Marke auf dem Stadtkurs in Nürnberg. Robert …

Das Samstagsrennen auf dem Norisring wurde verschoben: Start um 13.25 Uhr

Start des Samstagsrennens verschoben: ARD überträgt live

Änderung des Zeitplans der DTM auf dem Norisring: Nachdem am Nachmittag bekannt wurde, dass die ARD das Samstagsrennen in Nürnberg (1. Juli) wegen einer Sondersendung zum Trauerakt des verstorbenen …

AUCH INTERESSANT
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

AUTO-SPECIAL

Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

Walter Röhrl gehört zu den besten Rallye-Fahrern aller Zeiten und fuhr auch auf der Rundstrecke bedeutende Rennsiege ein. Jetzt wird es persönlich: Walter Röhrl kramt in seiner Fotokiste und …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
RUF CTR Yellowbird 2017: Ein Wahnsinns-Preis für 710 PS
RUF CTR Yellowbird 2017: Ein Wahnsinns-Preis für …
Ford GT 2017: Warum Ferrari & Co. eine Schlappe kassierten
Ford GT 2017: Warum Ferrari & Co. eine …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Nachhaltigkeit Autoindustrie: Kommt das Ende vom Luxus?
Nachhaltigkeit Autoindustrie: Kommt das Ende vom …
World Car of the Year 2018: Die 6 besten Autos der Welt!
World Car of the Year 2018: Die 6 besten Autos …
VW Touareg 2018: Der erste Check und was die Zukunft bringt
VW Touareg 2018: Der erste Check und was die …
VW Arteon Shooting Brake: 400 PS! Das geht nach hinten los
VW Arteon Shooting Brake: 400 PS! Das geht nach …
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo