Heikki Kovalainen fährt beim DTM-Finale in Hockenheim

, 10.10.2017

Ex-Formel-1-Fahrer Heikki Kovalainen fährt bei der DTM in Hockenheim und absolviert Testfahrten für Lexus - Ronnie Quintarelli für Nissan unterwegs

Ex-Formel-1-Pilot Heikki Kovalainen fährt beim DTM-Finale in Hockenheim (14./15.Oktober). Der ehemalige BMW-DTM-Testfahrer und japanische Super-GT-Champion 2016 wird im badischen Motodrom im Rahmenprogramm der DTM antreten.

Der Finne fährt seit drei Jahren in der japanischen Super-GT-Meisterschaft für das Lexus-Team SARD und wird am Wochenende Testfahrten mit dem Lexus LC500 absolvieren. Der 35-Jährige war sieben Jahre in der Formel 1, unter anderem für McLaren, Renault und Caterham, unterwegs. Der Sieg beim Großen Preis von Ungarn 2008 blieb war sein größter Erfolg in der Königsklasse.

"Das ist eine großartige Gelegenheit zu zeigen, wie attraktiv die Super-GT-Autos sind. Für mich ist es nach meinem Abschied aus der Formel 1 die erste Rückkehr auf eine europäische Rennstrecke. Die DTM ist hier sehr berühmt, es gibt viele Gemeinsamkeiten mit unserer Serie. Das wird ein aufregendes Ereignis", sagt Kovalainen.

Lexus und Nissan mit Testfahrten beim DTM-Finale

Auch Nissan schickt ein Fahrzeug nach Hockenheim und schnuppert zum ersten Mal DTM-Luft. Im GT-R der Japaner wird Ronnie Quintarelli die Testfahrten durchführen und dem Publikum einen Vorgeschmack geben, wie die Zukunft der DTM nach dem Mercedes-Ausstieg Ende 2018 aussehen könnte. Der 38-jährige Italiener siegte 2004 in der japanischen Formel-3-Meisterschaft. 2006 war er Testfahrer in der Formel 1 für Spyker MF1.

Nach einem Abstecher zur Formel Nippon ist er seit 2009 in der japanischen GT-Serie unterwegs. "Für mich ist es eine Ehre, den Fans in Hockenheim den Nissan präsentieren zu dürfen. Die Super-GT ist eine wunderbare Serie. Jetzt können wir die Autos endlich auch mal in Europa vorstellen", sagt Quintarelli.

Die Durchführung der Demofahrt könnte ein erster Schritt der asiatischen Automobilkonzerne in Richtung DTM sein. Durch die geplante Einführung des Class-One-Reglements will die DTM, allen voran ITR-Chef Gerhard Berger, den Weg frei machen, um neue Hersteller in die deutsche Tourenwagenserie zu locken.

An allen drei Tagen beim DTM-Finale in Hockenheim werden die rund 620 PS starken Boliden Testfahrten bestreiten. Für den Freitag ist ein 30-minütiger Test vorgesehen, für Samstag und Sonntag eine jeweils 15-minütige Demofahrt.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere DTM-News

Finden das Class-One-Reglement gut: Jens Marquardt und Gerhard Berger

DTM 2019: Privatteams als Ausweg aus Politikspielen

Mit einem neuen Reglement und einer verbesserten TV-Präsenz will DTM-Boss Gerhard Berger die Rennserie zukunftsfähig machen. 2019 wird die Szene nach dem sogenannten Class-One-Reglement fahren - mit …

Wer hat im Rennen um den DTM-Meistertitel 2017 die Nase vorn?

Titelkandidaten-Check: Wer wird DTM-Champion 2017?

Die DTM-Saison 2017 biegt auf die Zielgerade ein: Am Wochenende (14./15.Oktober) findet in Hockenheim das Saisonfinale und die Entscheidung im Titelkampf statt. In den beiden Finalläufen werden noch …

Wer wird den neuen DTM-Meisterpokal 2017 in Hockenheim in Empfang nehmen?

Von Fan entworfener neuer DTM-Meisterpokal 2017 präsentiert

Am 15. Oktober wird er überreicht: der neue DTM-Meisterpokal 2017. In einer einzigartigen Aktion konnten die Fans die Trophäe für den neuen DTM-Champion selbst entwerfen. Eine Jury bestehend aus DTM-Fahrern …

Die DTM stellt sich zur Saison 2019 komplett neu auf

Zukunft der DTM: Neue Hersteller erst für 2020 in Sicht?

Mit der Verabschiedung der Einführung des Vierzylinder-Turbomotors zur Saison 2019 hat die DTM eine erste wichtige Grundlage für die Zukunft gelegt. Zudem gab es ein klares Bekenntnis zum …

Kann Gary Paffett beim Saisonfinale seinen ersten Saisonsieg einfahren?

Paffett erwartet enges Rennen beim Hockenheim-Finale

Für Mercedes-Fahrer Gary Paffett ist der Kampf um den DTM-Titel 2017 schon vorbei. Doch der Brite beendete bisher zwölf Rennen in den Punkterängen, so oft wie kein anderer Pilot der Stuttgarter. Für das …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des Jahres
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des …
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der sportliche Einstieg
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der …
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV die Wende?
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo