Kräfteverhältnis: Wer steht wo in der DTM-Saison 2015?

, 08.05.2015

Audi siegt zweimal, Mercedes fährt auf das Podest und BMW hinkt hinterher: Wie sieht das Kräfteverhältnis in der DTM-Saison 2015 aus?

Das mit Spannung erwartete erste Kräftemessen der DTM-Saison 2015 ist vorüber. Beim Auftakt in Hockenheim hat Audi beide Laufsiege eingefahren, während Mercedes gleich mit drei Fahrern auf dem Podest vertreten war. Einzig BMW ging leer aus und musste sich "nur" mit Punkterängen begnügen. Aber spiegeln diese Ergebnisse tatsächlich das Kräfteverhältnis der DTM-Saison 2015 wider?

Mattias Ekström (Abt-Sportsline-Audi), in diesem Jahr für viele der Topfavorit auf den Meistertitel, fasst die Situation aus seiner Sicht zusammen: "Im Qualifying hat definitiv Audi die Nase vorn, im Rennen wahrscheinlich auch. Dass Mercedes das Tempo hat, haben wir schon bei den Wintertests gesehen. Die Überraschung ist, dass BMW so langsam war. Damit hätte ich nicht gerechnet."

In der Tat: Nachdem Mercedes noch im vergangenen Jahr das DTM-Schlusslicht gewesen ist, scheint nun BMW diese Rolle zugefallen zu sein. Und dafür gibt es auch einen Grund, wie Timo Glock (MTEK-BMW) erklärt: "Wir haben ein Problem im Qualifying. Unsere Aufgabe für die kommenden Wochen ist, im Qualifying besser zu werden." Damit würde sich BMW bessere Chancen im Rennen geben.

Mercedes ist nicht mehr Schlusslicht, sondern BMW

DTM-Titelverteidiger Marco Wittmann (RMG-BMW) scheint allerdings nicht davon überzeugt zu sein, dass BMW im Kampf gegen Audi und Mercedes nur mit einer besseren Qualifying-Leistung die Trendwende gelingt. Er sagt über den DTM-Saisonauftakt in Hockenheim: "In beiden Läufen hat uns gerade im Trockenen ein wenig die Pace gefehlt. Die Konkurrenz ist da im Moment einfach schneller unterwegs."

Offenbar ist neben Audi auch Mercedes an BMW vorbeigezogen. Was nachvollziehbar ist, meint BMW-Sportchef Jens Marquardt. "Mercedes hat 2014 ein halbes Jahr länger entwickelt. Es war klar, dass das Paket über den Winter stärker wird und dass da mehr kommt." Und jetzt ist Mercedes "wieder konkurrenzfähig", so Gary Paffett (ART-Mercedes). "Das ist die beste Nachricht aus Hockenheim."

"Wir hatten ein so schwieriges Jahr 2014, einen so harten Winter. Denn wir haben nicht nur das Auto umgebaut, sondern auch die ganze Struktur. Das ganze Team ist neu", erklärt der frühere DTM-Champion und fügt hinzu: "Als Fahrer wünschst du dir ein Auto, mit dem du aufs Treppchen fahren kannst, und mit dem du eine Chance hast, Rennen zu gewinnen. Das haben wir jetzt wieder."

Audi wähnt sich nicht in Favoritenrolle

Sehr zur Freude von Mercedes-DTM-Teamchef Ulrich Fritz, der erst vor wenigen Monaten die Leitung des Rennprojekts übernommen hat. "Wir haben natürlich gehofft, konkurrenzfähiger zu sein als im Vorjahr. Ich denke, uns ist ein wirklich guter Schritt in die richtige Richtung gelungen", sagt er, sieht Mercedes aber "nur" als zweite Kraft: "Uns fehlt noch immer etwas Leistung, vor allem auf Audi."

Die vermeintlichen Favoriten der DTM-Saison 2015 wollen den Auftakt in Hockenheim und die dortigen Ergebnisse aber nicht überbewerten. "Man darf nicht meinen, man ist der absolut Schnellste und fährt hier locker nach Hause", sagt Audi-DTM-Leiter Dieter Gass. "Die Zeitabstände sind klein, das Feld liegt eng beisammen. Aber zwei Siege in zwei Rennen sind ein optimaler Start in die Saison."

Wie sehen Sie das DTM-Kräfteverhältnis? Beteiligen Sie sich an unserer Umfrage!

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere DTM-News

Bärenstark: Im Nassen staubte Gary Paffett die Konkurrenz vor sich her

ART-Mercedes: Lob von Gary Paffett trotz Anfängerfehlern

Das neue Team ART, das in der GP2 schon Supertalente wie Lewis Hamilton oder Nico Rosberg in die Formel 1 begleitet hat, hat seine Feuertaufe in der DTM am vergangenen Wochenende in Hockenheim mehr …

Weniger TV-Zuschauer: Das neue DTM-Rennformat war bisher kein Quotenknüller

'ARD'-Zahlen zum Auftakt der DTM-Saison 2015

Der Auftakt zur DTM-Saison 2015 in Hockenheim markierte das Debüt des neuen DTM-Rennformats. Doch für DTM-TV-Partner 'ARD' war das erste Rennwochenende des Jahres kein durchschlagender Erfolg. Denn …

Hans-Werner Aufrecht strebt zehn Events an, aber die Hersteller spielen nicht mit

Kein zehntes Rennwochenende in der DTM-Saison 2015

"Ich wäre dafür, ein zehntes Rennwochenende zu machen", sagt DTM-Serienchef Hans-Werner Aufrecht. Doch dazu wird es in der DTM-Saison 2015 nicht kommen, obwohl durch den Ausfall des Großen …

In die Startaufstellung dürfen die DTM-Piloten 2015 gleich zweimal rollen

Happypille für Bruchpiloten: Loblieder auf neues DTM-Format

Zwei DTM-Läufe an einem Rennwochenende sind die wichtigste Neuerung im Reglement für die Saison 2015. Ob es auch eine gelungene Novelle ist, darüber waren sich die Experten und Fans im Vorfeld …

Gary Paffett mit Sieger Mattias Ekström auf dem Podium in Hockenheim 2015

Wieder Duell mit Tomczyk: Gary Paffetts tolle Aufholjagd

Gary Paffett beendete "ein Wochenende mit gemischten Gefühlen" beim DTM-Auftakt 2015 in Hockenheim doch noch auf dem Podium. Nach der Rückversetzung in die letzte Startreihe (bereits zum zweiten …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der …
Lamborghini Aventador SVJ: Monster holt Nordschleifen-Rekord
Lamborghini Aventador SVJ: Monster holt …
Porsche 718 Cayman GTS Test: Lohnen sich die 11.000 Euro?
Porsche 718 Cayman GTS Test: Lohnen sich die …
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich verbraucht
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich …
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der Nordschleife?
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo