Mammut-Testprogramm für Mercedes in Vallelunga

, 17.03.2017

Mehr als 2.100 Kilometer für das Mercedes-DTM-Team beim zweiten Test des Jahres in Vallelunga: Robert Wickens freut sich über besonderes Geburtstagsgeschenk

Die Vorbereitungen auf die neue DTM-Saison laufen auf Hochtouren. In dieser Woche absolvierte das Mercedes-DTM-Team im italienischen Vallelunga den zweiten von drei Tests vor dem Saisonauftakt in Hockenheim. Dabei kamen Robert Wickens, Gary Paffett und Edoardo Mortara zum Einsatz. Gemeinsam spulten die drei DTM-Rennsieger 518 Runden respektive 2.116 Kilometer auf dem Autodromo Vallelunga ab.

Robert Wickens (Bestzeit:1:27.516 Minuten) eröffnete die Testwoche am Dienstag. "Das war ein schönes Geburtstagsgeschenk", sagt der Kanadier, der am Montag seinen 28. Geburtstag feierte. Mit 140 absolvierten Runden machte er sich selbst das schönste Geschenk und sammelte wertvolle Informationen und Daten für die anstehende Saison. "Wir haben uns auf unser Programm konzentriert und können damit zufrieden sein. Wir haben alle Punkte auf unserer Checkliste abgehakt."

Gary Paffett (1:27.166) setzte die Arbeit am Mittwoch mit einem weiteren produktiven Testtag fort. Dabei musste er sich zunächst mit der 4,085 km langen Rennstrecke vertraut machen, auf der er zuvor noch nie gefahren ist. "Die Strecke gefällt mir und ich kam schnell in Fahrt", so Paffett, der einen wahren Mammut-Testtag absolvierte.

"Wir sind über 200 Runden gefahren - das ist unglaublich. Es war harte Arbeit, aber wir haben wertvolle Daten gesammelt." Auf dem Programm standen sowohl längere als auch kürzere Runs. Dabei lag das Hauptaugenmerk vor allem darauf, die neuen Reifen verstehen zu lernen. "Es war ein richtig guter Tag", bilanziert der Brite.

Viele Daten: Jetzt die richtigen Schlüsse ziehen

Am Donnerstag schloss Neuzugang Edoardo Mortara (1:27.081) die Testwoche in Italien ab. "Wir sind heute viele Runden gefahren und haben viele Dinge ausprobiert", sagt der Italiener, der in der Anfangszeit seiner Karriere schon einmal in Vallelunga gefahren ist. "Jetzt müssen wir die Daten aus Portimao und Vallelunga analysieren, damit wir für den letzten Test in Hockenheim bestmöglich vorbereitet sind. Der Test hier war sehr hilfreich und ich glaube, dass wir einen Schritt in die richtige Richtung gemacht haben."

Nach den ersten beiden Testfahrten des Jahres in Portimao und Vallelunga kann das Team auf die Daten von mehr als 4.218 Testkilometern zurückgreifen. "Hinter dem Team liegen einige sehr anstrengende Wochen und Monate", so Mercedes-DTM-Teamchef Ulrich Fritz. "Die harte Arbeit hat sich aber bislang in zwei erfolgreichen Testwochen mit vielen gesammelten Kilometern und Daten ausgezahlt. Damit ist die Arbeit allerdings noch lange nicht getan. Jetzt gilt es, diese Informationen, vor allem mit Blick auf die neue Reifengeneration, auszuwerten und bis zum finalen Test in Hockenheim die richtigen Schlüsse daraus zu ziehen."

Für das Team geht die Saisonvorbereitung nun in der Fabrik in Affalterbach weiter. Während am Feinschliff für den letzten Test in Hockenheim (3. bis 6. April) gearbeitet wird, laufen bereits die Vorbereitungen auf den Saisonstart (5. bis 7. Mai) auf dem Hockenheimring, bis zu dem sechs Autos plus Ersatzteile fertiggestellt werden müssen.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere DTM-News

Robert Wickens testet nächste Woche einen IndyCar in Sebring

Mercedes-Pilot Robert Wickens testet IndyCar

Für Mercedes-DTM-Pilot Robert Wickens geht in der kommenden Woche ein großer Traum in Erfüllung. Der Kanadier wird einen IndyCar-Wagen fahren dürfen. Grundlage der ungewöhnlichen …

Felix Rosenqvist entschied sich für die Formel E und gegen die DTM

DTM 2017: Mercedes wollte Felix Rosenqvist behalten

Felix Rosenqvist war einer von vier Mercedes-Fahrern, die in dieser Woche bei der Vorstellung des Fahrerkaders für die DTM-Saison 2017 keine Berücksichtigung mehr fanden. Dabei hätte der …

Paul di Resta darf weiterfahren, für Christian Vietoris und Maxi Götz ist Schluss

Mercedes-Umbruch: Wie geht es für die Aussortierten weiter?

Bei Mercedes gibt es zur DTM-Saison 2017 einen großen Umbruch. Lediglich vier der acht Fahrer aus dem 2016er-Kader haben den Sprung ins neue Jahr "überlebt". Für Maximilian Götz, Daniel …

Maro Engel kehrt nach fünf Jahren Pause in die DTM zurück

DTM 2017: Maro Engel kehrt zu Mercedes zurück

Der Fahrerkader von Mercedes für die neue DTM-Saison steht fest: Der Stuttgarter Hersteller geht mit einem Neuzugang, vier bekannten Gesichtern und einem Rückkehrer in die DTM 2017. Neu in der …

Seinen ersten Einsatz für Mercedes hat Edoardo Mortara hinter sich

Edoardo Mortaras erster Mercedes-Test: "Sofort wie zuhause"

Zum Jahresende fand sich die DTM in dieser Woche zu Testfahrten im südspanischen Jerez de la Frontera ein. Neben Testarbeiten für die kommende DTM-Saison 2017 standen dabei auch die …

AUCH INTERESSANT
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

AUTO-SPECIAL

Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

Walter Röhrl gehört zu den besten Rallye-Fahrern aller Zeiten und fuhr auch auf der Rundstrecke bedeutende Rennsiege ein. Jetzt wird es persönlich: Walter Röhrl kramt in seiner Fotokiste und …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
RUF CTR Yellowbird 2017: Ein Wahnsinns-Preis für 710 PS
RUF CTR Yellowbird 2017: Ein Wahnsinns-Preis für …
Ford GT 2017: Warum Ferrari & Co. eine Schlappe kassierten
Ford GT 2017: Warum Ferrari & Co. eine …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Porsche 9:11 Magazin: Die skurrilsten Reportagen im Web-TV
Porsche 9:11 Magazin: Die skurrilsten Reportagen …
Nachhaltigkeit Autoindustrie: Kommt das Ende vom Luxus?
Nachhaltigkeit Autoindustrie: Kommt das Ende vom …
World Car of the Year 2018: Die 6 besten Autos der Welt!
World Car of the Year 2018: Die 6 besten Autos …
VW Touareg 2018: Der erste Check und was die Zukunft bringt
VW Touareg 2018: Der erste Check und was die …
VW Arteon Shooting Brake: 400 PS! Das geht nach hinten los
VW Arteon Shooting Brake: 400 PS! Das geht nach …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo