Mercedes hält DTM-Tür für Robert Kubica jederzeit offen

, 07.03.2015

Kann aus einem Flirt im Januar 2013 bald tatsächlich noch eine große DTM-Liebe werden? Mercedes verspricht Robert Kubica auf Wunsch ein Cockpit

Die DTM stellt sich für die im Mai beginnende Saison 2015 neu auf. Es gelten veränderte Regeln, die Optionsreifen sind weg und pro Rennwochenende werden bald jeweils zwei Wertungsläufe ausgetragen. Dies alles soll der Szene wieder zu mehr Akzeptanz und Zuschauernähe führen. Die Macher des DTM-Dachverbandes ITR erhoffen sich einen Aufschwung und größere Aufmerksamkeit in der Öffentlichkeit.

Die Prominenz der ehemaligen Grand-Prix-Piloten Timo Glock (BMW) und Paul di Resta (Mercedes) hat im vergangenen Jahr allein nicht ausgereicht, um die Szene in den Fokus zu rücken. Womöglich könnten aber weitere namhafte Fahrer in Zukunft zum Erfolg beitragen. Der Name Robert Kubica wird seit rund zwei Jahren immer wieder als potenzieller Neuzugang ins Spiel gebracht. Der Pole, dessen Formel-1-Karriere nach einem Rallyeunfall 2011 plötzlich endete, hatte im Januar 2013 für Mercedes getestet.

Nach den Probefahrten in der C-Klasse hatte Mercedes dem Ex-Formel-1-Fahrer ein Angebot unterbreitet, doch Kubica hatte abgelehnt. "Ich habe mich für die Rallye entschieden, obwohl es hundert Mal schwieriger ist", so der erfahrene Pilot aus Krakau. In der WRC sucht Kubica seither sein Glück, doch außer kurzen Glanzlichtern auf einzelnen Etappen blieben die großen Erfolge bislang aus. Dies könnte vielleicht bald zu einem Umdenken führen.

Falls sich Kubica für die Rückkehr auf die Rundstrecke entscheiden sollte, dann wäre die DTM nach eigener Aussage erste Wahl. Bei Mercedes steht ihm die Tür jederzeit offen. "Mit Robert verbindet mich eine persönliche Freundschaft, aber er ist ganz auf seine Rallye eingeschossen", sagt Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff. "Wenn er sich entscheiden sollte, dass er DTM machen will, habe ich ihm gesagt, da wird es immer ein Auto geben, wo auf der Heckscheibe 'KUB' steht. Im Moment pfeift er aber lieber durch die Wälder."

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere DTM-News

Fitnesswoche am spanischen Strand: Die Mercedes-DTM-Fahrer beim Trainieren

DTM-Saison 2015: Mercedes schickt Fahrer ins Fitnesscamp

Start frei für die Vorbereitungen auf die DTM-Saison 2015: Nur wenige Tage nach der offiziellen Bestätigung des DTM-Fahrerkaders machten sich die acht Mercedes-Werksfahrer auf den Weg ins spanische …

Witali Petrow ist nicht mehr DTM-Pilot, aber könnte weiterhin für Mercedes fahren

Petrow nicht mehr in der DTM, aber weiter bei Mercedes?

Sechs Mercedes-Fahrer treten auch in der DTM-Saison 2015 für die Marke aus Stuttgart an. Nur einer geht nicht erneut für Mercedes an den Start: Witali Petrow. Der aus Russland stammende Rennfahrer …

Gerhard Bergers Neffe Lucas Auer hat den Sprung ins DTM-Cockpit geschafft

Mercedes holt Lucas Auer ins DTM-Programm

Das DTM-Programm von Mercedes für die Saison 2015 nimmt Formen an. Nachdem vor wenigen Tagen Maximilian Götz bestätigt wurde, lassen die Stuttgarter nun die nächste Bekanntgabe folgen: …

Springt vom SLS AMG (li.) in den DTM-Mercedes (re.): Maximilian Götz

DTM 2015: Maxi Götz startet für Mercedes

Maximilian Götz verstärkt ab der Saison 2015 den Fahrerkader von Mercedes in der DTM. Götz wechselt nach vier erfolgreichen Jahren im AMG-Kundensportprogramm aus dem Renn-Flügeltürer …

Bei Mercedes geht es in finanzieller Hinsicht sehr schwäbisch zu

Mercedes kämpft: Sparkurs statt "Wunder-Wuzzi"

Die Weiterentwicklung von Gnaden der Konkurrenz war Mercedes' Kapital, um die DTM-Saison 2014 zu einem einigermaßen versöhnlichen Ende zu führen. Am Lausitzring sah es beim Sieg Pascal …

AUCH INTERESSANT
Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

AUTO-SPECIAL

Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

100 Meter über dem Meer, sensationell in die Steilküste gesprengt und dazu spektakuläre Ausblicke: die Amalfitana in Italien gehört mit ihren zahlreichen Kurven, den schroffen Felsen zwischen der …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
VW Passat 2019 Facelift: Der erste Check - das ändert sich
VW Passat 2019 Facelift: Der erste Check - das …
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
BMW 2er Gran Coupé 2020: Der erste Check und neue Infos
BMW 2er Gran Coupé 2020: Der erste Check und …
Volvo V60 Cross Country 2019 Test: Die bessere Wahl!
Volvo V60 Cross Country 2019 Test: Die bessere …
Audi RS Q5: Jetzt wird doppelt geladen!
Audi RS Q5: Jetzt wird doppelt geladen!
Audi TTS Competition 2019 Test: Die neuen Extras
Audi TTS Competition 2019 Test: Die neuen Extras
Bei 180 km/h ist Schluss: Tempolimit für alle neuen Volvo
Bei 180 km/h ist Schluss: Tempolimit für alle …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo