Petrow nicht mehr in der DTM, aber weiter bei Mercedes?

, 01.02.2015

Der bisherige Mercedes-DTM-Pilot Witali Petrow könnte dem deutschen Hersteller erhalten bleiben, obwohl er in der DTM-Saison 2015 nicht fahren wird

Sechs Mercedes-Fahrer treten auch in der DTM-Saison 2015 für die Marke aus Stuttgart an. Nur einer geht nicht erneut für Mercedes an den Start: Witali Petrow. Der aus Russland stammende Rennfahrer verliert sein Cockpit nach nur einem Jahr. Wohl auch, weil ihm in der DTM-Saison 2014 keine Top-10-Platzierung gelang. Damit war Petrow der einzige DTM-Fahrer, der komplett ohne Punkte ausging.

Der 30-Jährige nimmt es sportlich-gelassen: "Auch wenn es eine schwierige Saison war, hat mir mein Jahr mit Mercedes in der DTM viel Freude bereitet. Für 2015 haben Mercedes und ich zwar keine neue Übereinkunft für die DTM erzielt, aber das schafft keine Missstimmung. Ich hoffe, ich kann der Mercedes-Familie erhalten bleiben. Wir sprechen gerade über weitere Möglichkeiten zur Zusammenarbeit."

Mercedes-Sportchef Toto Wolff bestätigt Verhandlungen mit Petrow und erklärt: "Witali fährt 2015 zwar nicht in der DTM, aber wir werden versuchen, ihn in der Mercedes-Familie zu halten. Es ist in jedem Fall noch zu früh, um über eine gemeinsame Zukunft zu reden. Doch unser Verhältnis ist gut und wir befinden uns in positiven Gesprächen." Worin diese münden könnten, lässt Wolff offen.

Stattdessen kommt der Mercedes-Sportchef nochmals auf die vergangene DTM-Saison zu sprechen, Petrows erste und vorerst einzige in der Rennserie. "Wir möchten uns bei Witali für seine harte Arbeit in der DTM-Saison 2014 bedanken", sagt Wolff und merkt an: "Es war eine schwierige Situation, doch er hatte zuvor schon in der Formel 1 unter Beweis gestellt, dass er gute Leistungen erbringen kann."

In 58 Grands Prix zwischen 2010 und 2012 hat es Petrow für Renault (später Lotus) und Caterham auf insgesamt 64 Punkte gebracht. Einmal, beim Saisonauftakt 2011, stand Petrow als erster Russe als Dritter auf dem Formel-1-Treppchen . Aufmerksamkeit erregte Petrow vor allem beim Finale 2010, als er in Abu Dhabi den WM-Titelkandidaten Fernando Alonso lange hinter sich hielt.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere DTM-News

Gerhard Bergers Neffe Lucas Auer hat den Sprung ins DTM-Cockpit geschafft

Mercedes holt Lucas Auer ins DTM-Programm

Das DTM-Programm von Mercedes für die Saison 2015 nimmt Formen an. Nachdem vor wenigen Tagen Maximilian Götz bestätigt wurde, lassen die Stuttgarter nun die nächste Bekanntgabe folgen: …

Springt vom SLS AMG (li.) in den DTM-Mercedes (re.): Maximilian Götz

DTM 2015: Maxi Götz startet für Mercedes

Maximilian Götz verstärkt ab der Saison 2015 den Fahrerkader von Mercedes in der DTM. Götz wechselt nach vier erfolgreichen Jahren im AMG-Kundensportprogramm aus dem Renn-Flügeltürer …

Bei Mercedes geht es in finanzieller Hinsicht sehr schwäbisch zu

Mercedes kämpft: Sparkurs statt "Wunder-Wuzzi"

Die Weiterentwicklung von Gnaden der Konkurrenz war Mercedes' Kapital, um die DTM-Saison 2014 zu einem einigermaßen versöhnlichen Ende zu führen. Am Lausitzring sah es beim Sieg Pascal …

Die Mercedes-Fahrer waren beim Finale in Hockenheim mit dem Neuwagen unterwegs

Mercedes-Neuwagen: "2015 hat schon begonnen"

Wie gut ist der Mercedes-Neuwagen? Diese Frage konnte das DTM-Saisonfinale in Hockenheim nicht beantworten. Zu schwer fällt die Beurteilung nach nur wenigen Stunden auf der Strecke. Selbst die …

Falls acht Mercedes kommen, dann wird es drei Einsatzteams der Stuttgarter geben

Achter Mercedes in Sicht: Teams bewerben sich

Zum Saisonstart 2014 zeigten sich die Verantwortlichen von Audi und BMW arg verwundert, dass Mitbewerber Mercedes nur sieben Fahrzeuge in den Wettbewerb schickte. Im Verlauf der Saison erinnerten …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der …
Lamborghini Aventador SVJ: Monster holt Nordschleifen-Rekord
Lamborghini Aventador SVJ: Monster holt …
Porsche 718 Cayman GTS Test: Lohnen sich die 11.000 Euro?
Porsche 718 Cayman GTS Test: Lohnen sich die …
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich verbraucht
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich …
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der Nordschleife?
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo