Paul di Resta bleibt Formel-1-Testfahrer bei Williams

, 20.02.2017

Der ehemalige DTM-Meister Paul di Resta bleibt neben seinen DTM-Pflichten auch der Formel 1 verbunden: Wie 2016 wird er Reservefahrer des Williams-Teams

Paul di Resta wird neben seinem DTM-Engagement auch 2017 Verpflichtungen in der Formel 1 haben und Reservefahrer des Williams-Teams bleiben. Der Schotte führte diese Rolle bereits in der vergangenen Saison aus und wurde nun vom Team weiter bestätigt. Di Resta wird bei den Grands Prix intensiv Zeit beim Team verbringen und einspringen, sollten die Stammpiloten Felipe Massa oder Lance Stroll ausfallen.

"Ich freue mich, dass ich 2017 als Reservefahrer von Williams an Bord bleiben kann", betont der Schotte in Mercedes-Diensten. "Ich bin schon gespannt darauf, die Steuerungen und Prozeduren des FW40 kennenzulernen und die neuen Regeln zu verstehen." Teamchefin Claire Williams unterstreicht, dass di Restas Formel-1-Erfahrungen von großem Wert für das Team sein werden. "Es ist großartig, dass wir weiter mit ihm arbeiten können", sagt sie.

Der 30-Jährige fuhr nach seinem DTM-Titel 2010 drei Jahre für Force India in der Königsklasse, wo er zwei vierte Plätze als bestes Ergebnis zu Buche stehen hat. Zuvor war er bereits ein Jahr als Testpilot für die Inder unterwegs. Danach ging er wieder in die DTM zurück, wo er 2017 seine insgesamt achte Saison bestreiten wird. Die Saison 2016 beendete di Resta auf dem fünften Gesamtrang.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere DTM-News

Auf dem Norisring feierte Nico Müller in der vergangenen Saison seinen ersten Sieg

Nico Müller: Besseres Qualifying für konstantere Ergebnisse?

Erste Pole-Position, erstes Podium, erster Sieg: Nico Müller hat in der DTM in der vergangenen Saison viel erreicht. 2017 will er konstant an der Spitze mitfahren. "Ich habe 2016 gezeigt, dass der Speed …

Dieter Gass ist sich sicher: Mit der DTM geht es bergauf

Dieter Gass: DTM hat kritischen Punkt überwunden

DTM-Fans blicken der Saison 2017 mit gemischten Gefühlen entgegen: Auf der einen Seite werden die Fahrzeuge mit mehr Leistung daherkommen und sollten so für eine bessere Show sorgen, auf der …

Darf Jamie Green 2017 am Jahresende endlich den ganz großen Pokal mitnehmen?

Jamie Green: Platzt in diesem Jahr endlich der Knoten?

Sein Heimatverein Leicester City hat mit dem überraschenden Gewinn der englischen Premier League in der Saison 2015/2016 etwas geschafft, was Jamie Green in der DTM zuletzt zweimal nur knapp verpasste. …

Die ITC-Autos der Jahres 1995 und 1996 waren rollende Labore

DTM/ITC im Technikwahn: Die wilden und teuren Neunziger

Die DTM stellt sich nach mäßig erfolgreichen Jahren derzeit für die Saison 2017 in veränderter Form auf. Die Anzahl der Autos wurde verringert, die Power der Fahrzeuge soll jedoch …

Dieter Gass ist seit Januar 2017 neuer Motorsportchef bei Audi

Dieter Gass: Das ist der Ullrich-Nachfolger bei Audi

Das langjährige Le-Mans-Programm gestoppt, die Formel E als neues Betätigungsfeld und die DTM als Konstante. Bei Audi ist auch im Bereich Motorsport vor dem Hintergrund des Dieselskandals und …

AUCH INTERESSANT
Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

AUTO-SPECIAL

Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

100 Meter über dem Meer, sensationell in die Steilküste gesprengt und dazu spektakuläre Ausblicke: die Amalfitana in Italien gehört mit ihren zahlreichen Kurven, den schroffen Felsen zwischen der …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
VW Golf GTI TCR Test: Lohnt sich der Aufpreis?
VW Golf GTI TCR Test: Lohnt sich der Aufpreis?
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
400 Meter: Die kürzeste Autobahn von Deutschland
400 Meter: Die kürzeste Autobahn von Deutschland
Porsche 911/992 (2019) Test: Wirklich besser als der Vorgänger?
Porsche 911/992 (2019) Test: Wirklich besser als …
VW Golf GTI TCR Test: Lohnt sich der Aufpreis?
VW Golf GTI TCR Test: Lohnt sich der Aufpreis?
VW Golf GTI TCR: So kommt die Straßenversion
VW Golf GTI TCR: So kommt die Straßenversion
BMW X5 2019 Test: Die Neuheiten - und was sie bewirken
BMW X5 2019 Test: Die Neuheiten - und was sie …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo