Timo Glocks Zukunft: "Hoffentlich rettet Berger die DTM"

, 26.08.2017

BMW-Pilot Timo Glock hofft, dass die DTM auch nach dem Mercedes-Ausstieg 2018 weiterbesteht: "Wäre sehr schade, wenn wir diese Plattform verlieren"

Die Zukunft des Deutschen Tourenwagen Masters (DTM) ist nach dem angekündigten Mercedes-Ausstieg Ende 2018 ungewiss. Die DTM-Beteiligten, Formel-1-Fahrer Max Verstappen und der ehemalige Motorsportchef von Mercedes Norbert Haug hoffen, dass die Verantwortlichen um das Fortbestehen der DTM kämpfen. Doch nicht nur die Mercedes-Fahrer machen sich ihre Gedanken, wie es für sie in Zukunft weitergehen soll. Auch bei BMW-Pilot Timo Glock dreht sich alles um die Zeit nach 2018.

"Ich habe immer noch die Hoffnung, dass Gerhard Berger die DTM am Leben hält", so der Zandvoort-Sieger. "Es wäre sehr schade, wenn wir diese Plattform verlieren würden - nicht nur für uns, sondern auch für den ganzen Nachwuchs, der sich hier auch präsentiert." Mit einem Ende der DTM würden die Nachwuchsserien Formel 3 und Audi-TT-Cup ihre Plattform verlieren.

Für Glock, der als Coach beim Nachwuchsförderungs-Programm seines Sponsors tätig ist, liegt das Weiterbestehen der deutschen Tourenwagenserie sehr am Herzen.

Mit BMW auf die Langstrecke

Doch für den Fall, dass er sich ein neues Betätigungsfeld suchen muss, weiß er mit seinem Arbeitgeber BMW einen Hersteller hinter sich, der sich in vielen Motorsportserien engagiert. "Ich würde sehr gern mit BMW in der Zukunft weiter zusammenarbeiten. Man stellt sich derzeit breiter auf mit WEC, GT-Sport, Formel E und so weiter. Es gibt genügend Möglichkeiten", schildert Glock die Optionen mit den Münchnern.

Er ergänzt: "Wenn BMW happy mit mir ist, dann werden wir uns zusammensetzen und schauen, was wir zusammen machen können, ich bin da momentan entspannt."

Ob die Elektro-Rennserie Formel E eine Option für den Ex-Formel-1-Fahrer ist, möchte er sich nicht festlegen. "Vielleicht müsste ich es mal fahren und schauen, ob es mir Spaß macht. Bisher kann ich mich nicht so recht damit anfreunden", so Glock.

Vielmehr könnte er sich vorstellen, in den Langstreckensport zu wechseln und an den legendären 24 Stunden von Le Mans teilzunehmen. Ab 2018 wird BMW mit einem GT-Auto an der Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC) und auch am Langstreckenklassiker in Frankreich teilnehmen. "Die Langstrecke hat mir damals zusammen mit Alex Zanardi und Bruno Spengler in Spa-Francorchamps sehr viel Spaß gemacht. Das wäre nochmal eine Variante", schwärmt der BMW-Mann.

Doch zuerst geht es für ihn und seine DTM-Kollegen in den Saison-Endspurt der deutschen Tourenwagenserie. In der Gesamtwertung liegt Glock als bester BMW-Pilot mit 104 Zählern aussichtsreich auf Tabellenplatz vier und hat mit nur 24 Punkten Rückstand auf den Gesamtführenden Mattias Ekström noch alle Chancen im Titelkampf.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere DTM-News

Die Motorsportchefs von Audi und BMW hoffen auf Einstieg eines neuen Herstellers

BMW-Motorsportchef: Müssen radikale Änderungen hinnehmen

Kann die DTM nach dem Mercedes-Ausstieg Ende 2018 mit nur zwei Herstellern weiterbestehen? Ja, sagt der Vorstandsvorsitzende der DTM-Dachorganisation ITR Gerhard Berger. Schon nach dem Opel-Ausstieg Ende …

Loic Duval jubelt über sein erstes Podium in der DTM

Loic Duval: Jubel und Erleichterung nach erstem DTM-Podium

Er ist wohl der Mann des Rennwochenendes in Zandvoort: Loic Duval. In seinem erst zwölften DTM-Rennen sammelte der Audi-DTM-Neuzugang seine ersten Meisterschaftspunkte und stand dabei zum ersten Mal auf dem …

Die Einschaltquoten beim DTM-Partnersender ARD steigen

DTM-Zuschauerzahlen: Quotensteigerung bei der ARD

Die finale Entscheidung, welcher TV-Sender die Rennen der DTM-Saison 2018 live überträgt, ist noch nicht gefallen. Die Verantwortlichen bei der DTM-Dachorganisation ITR hoffen auf das Interesse der 'ARD', …

Sieg für Marco Wittmann, erstes DTM-Podium für Loic Duval

DTM Zandvoort: Sieg für Marco Wittmann!

Sieg für Marco Wittmann! Der BMW-Pilot gewann das Sonntagsrennen der DTM 2017 in Zandvoort und überquerte nach 37 Runden als Erster die Ziellinie vor Mike Rockenfeller (Audi) und DTM-Rookie Loic Duval …

Schnappt sich die Pole-Position in Zandvoort: BMW-Fahrer Timo Glock

DTM Zandvoort: Timo Glock auf Pole-Position!

Seine zweite Pole-Position in der DTM 2017 sicherte sich Timo Glock. Der BMW-Mann lag mit einer Rundenzeit von 1:27.823 Minuten vor seinen Markenkollegen Augusto Farfus (2./0,084), Marco Wittmann (3./+0,242) …

AUCH INTERESSANT
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

AUTO-SPECIAL

Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

Walter Röhrl gehört zu den besten Rallye-Fahrern aller Zeiten und fuhr auch auf der Rundstrecke bedeutende Rennsiege ein. Jetzt wird es persönlich: Walter Röhrl kramt in seiner Fotokiste und …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
RUF CTR Yellowbird 2017: Ein Wahnsinns-Preis für 710 PS
RUF CTR Yellowbird 2017: Ein Wahnsinns-Preis für …
Ford GT 2017: Warum Ferrari & Co. eine Schlappe kassierten
Ford GT 2017: Warum Ferrari & Co. eine …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
World Car of the Year 2018: Die 6 besten Autos der Welt!
World Car of the Year 2018: Die 6 besten Autos …
VW Touareg 2018: Der erste Check und was die Zukunft bringt
VW Touareg 2018: Der erste Check und was die …
VW Arteon Shooting Brake: 400 PS! Das geht nach hinten los
VW Arteon Shooting Brake: 400 PS! Das geht nach …
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Tipps für die Einrichtung der eigenen Schrauberwerkstatt in der heimischen Garage
Tipps für die Einrichtung der eigenen …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo