Volle Pulle in die DTM-Saison: Mercedes

, 29.03.2017

Bei den anstehenden DTM-Testfahrten in Hockenheim findet der erste wirkliche Schlagabtausch 2017 statt: Das plant das Mercedes-Sextett

Nicht mehr lange, dann wird die DTM in die Saison 2017 starten. Doch bevor Anfang Mai in Hockenheim um Siege, Punkte und Prestige gefahren wird, stehen noch die offiziellen ITR-Testfahrten auf der Agenda der drei in die Serie involvierten Hersteller. Vom 3. bis 6. April haben Audi, BMW und Mercedes vier Tage lang Zeit, ihr Material ordentlich einzustellen, damit am Ende des Jahres im besten Fall der Meistertitel herausspringen könnte.

Ähnlich wie bei Audi wird Mercedes an jedem Testtag jeweils drei Fahrzeuge und drei Piloten im Betrieb haben. Doch der schwäbische Hersteller entsendet im Gegensatz zur Konkurrenz aus Ingolstadt nur drei Chassis nach Hockenheim. Das hat für die sechs Piloten zur Folge, dass sie sich über die Tage in den einzelnen Autos abwechseln müssen.

Zwei der drei Renner werden auch tatsächliche Einsatzautos sein. Der Dritte ist aller Voraussicht nach der Testträger, der schon bei den letzten Testfahrten Anfang März in Vallelunga als Interimsmodell zwischen Stand 2016 und 2017 in Erscheinung trat. In Mercedes-Kreisen spricht man in Bezug auf Vallelunga von einer 75-Prozent-Lösung zwischen den beiden Jahrgängen. Beim Test in Hockenheim werden die drei C63 aber komplett dem Baustand entsprechen, wie er auch beim Saisonauftakt 2017 gefahren werden soll.

In Hockenheim steht noch viel Arbeit an

Hauptaufgabe bei den Männern vom Stern wird es sein, das Auto verstehen zu lernen. Beispielsweise hinsichtlich des Erarbeitens bestimmter Set-up-Grundwerte oder dem Sammeln von Kenntnissen in Bezug auf den Reifenabbau. Priorität hat auch die Validierung jener Daten, die während der vielen internen Simulationen im Winter gewonnen werden konnten.

Außerdem wird Hockenheim endlich allen Fahrern die Möglichkeit geben, sich mit den Auto vertraut zu machen. Zwar waren auch Robert Wickens und Neuling Edo Mortara in Vallelunga im Einsatz, doch aufgrund der in der DTM vorhandenen Testbeschränkungen wurde das bisherige Programm um hauptsächlich Altmeister Gary Paffett gestrickt. Der Brite gilt als einer der besten Entwicklungsfahrer überhaupt.

Vor allem für DTM-Rückkehrer Maro Engel haben die Tage elementare Bedeutung. "Bislang fuhr ich nur das 2016er-Auto auf 2016er-Reifen", enthüllt der 31-Jährige im Gespräch mit 'Motorsport-Total.com'. "Mit dem neuen Wagen werde ich erst beim ITR-Test in Hockenheim die ersten Runden drehen."

Aussehen noch nicht final entschieden

Wie die drei DTM-Mercedes in Hockenheim beklebt sein werden, ist noch nicht einhundertprozentig fixiert. Fest steht nur der Einsatz des Silberpfeil-Energy-Outfits und des in rosa gehaltenen BWT-Designs, das beim Formel-1-Saisonauftakt in Melbourne bei Force India international bekannt wurde.

Ausblick auf die Saison: Mercedes muss seine Teamleistung verbessern. Seit 2012, also jenem Jahr als BMW in die Serie zurückkehrte, haben die Schwaben immer den letzten Platz in der Herstellerwertung belegt. Das ist eine Leistung von einem tatsächlich anderen Stern. Darüber kann auch der Fahrertitel von Pascal Wehrlein 2015 nicht hinweg täuschen. 2017 geht es also für die Herren Paffett, Engel, Wickens, Mortara, Auer und di Resta darum, Mercedes endlich wieder zu alter Stärke zu führen.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere DTM-News

Gary Paffett für an einem von drei Tagen mit dem Mercedes in Vallelunga

Mammut-Testprogramm für Mercedes in Vallelunga

Die Vorbereitungen auf die neue DTM-Saison laufen auf Hochtouren. In dieser Woche absolvierte das Mercedes-DTM-Team im italienischen Vallelunga den zweiten von drei Tests vor dem Saisonauftakt in Hockenheim. …

Robert Wickens testet nächste Woche einen IndyCar in Sebring

Mercedes-Pilot Robert Wickens testet IndyCar

Für Mercedes-DTM-Pilot Robert Wickens geht in der kommenden Woche ein großer Traum in Erfüllung. Der Kanadier wird einen IndyCar-Wagen fahren dürfen. Grundlage der ungewöhnlichen …

Felix Rosenqvist entschied sich für die Formel E und gegen die DTM

DTM 2017: Mercedes wollte Felix Rosenqvist behalten

Felix Rosenqvist war einer von vier Mercedes-Fahrern, die in dieser Woche bei der Vorstellung des Fahrerkaders für die DTM-Saison 2017 keine Berücksichtigung mehr fanden. Dabei hätte der …

Paul di Resta darf weiterfahren, für Christian Vietoris und Maxi Götz ist Schluss

Mercedes-Umbruch: Wie geht es für die Aussortierten weiter?

Bei Mercedes gibt es zur DTM-Saison 2017 einen großen Umbruch. Lediglich vier der acht Fahrer aus dem 2016er-Kader haben den Sprung ins neue Jahr "überlebt". Für Maximilian Götz, Daniel …

Maro Engel kehrt nach fünf Jahren Pause in die DTM zurück

DTM 2017: Maro Engel kehrt zu Mercedes zurück

Der Fahrerkader von Mercedes für die neue DTM-Saison steht fest: Der Stuttgarter Hersteller geht mit einem Neuzugang, vier bekannten Gesichtern und einem Rückkehrer in die DTM 2017. Neu in der …

AUCH INTERESSANT
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

AUTO-SPECIAL

Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

Walter Röhrl gehört zu den besten Rallye-Fahrern aller Zeiten und fuhr auch auf der Rundstrecke bedeutende Rennsiege ein. Jetzt wird es persönlich: Walter Röhrl kramt in seiner Fotokiste und …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich verbraucht
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich …
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der Nordschleife?
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der …
VW T-Roc Cabrio 2020: VW legt sich mit Range Rover an
VW T-Roc Cabrio 2020: VW legt sich mit Range …
Suzuki Swift Sport 2018 Test: Rennsemmel für kleines Geld
Suzuki Swift Sport 2018 Test: Rennsemmel für …
Jaguar I-Pace 2018: Der erste Check des neuen Elektro-SUV
Jaguar I-Pace 2018: Der erste Check des neuen …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo