Alfa-Romeo-Comeback: Marchionne sucht Partnerteam

, 05.01.2016

An der Rückkehr der Marke in die Formel 1 wird bei FIAT-Chrysler gearbeitet - Marchionne hat kein Verständnis für Ausstiege BMWs und Toyotas

Sergio Marchionnes Ankündigung, Alfa Romeo in anderer Funktion als nur als Sponsor zurück in die Formel 1 zu bringen, schlug hohe Wellen. Der Plan ist offenbar lebendig, schließlich skizzierte der Ferrari-Präsident und FIAT-Boss anlässlich des Börsengangs der Roten am Montag in Mailand den Rahmen eines möglichen Comebacks. Den Coup bezeichnet Marchionne als "zweifelsohne denkbar", fügt aber hinzu: "Wie sich das bewerkstelligen lässt, müssen wir noch herausfinden."

Was die FIAT-Chrysler-Marke an einem Einstieg in die Königsklasse hindert, ist ein fehlender Partner. Denn vor einem Werksprojekt war nie die Rede. "Es wäre für Alfa Romeo sehr schwierig, ohne die Unterstützung eines anderen Teams hinzuzustoßen", analysiert Marchionne. Er versichert aber, entsprechende Optionen in Erwägung zu ziehen. Ein Engagement nennt er lohnenswert.

Dass Toyota und BMW der Szene Ende 2009 respektive Ende 2010 den Rücken kehrten, kann der als sparsamer Sanierer verschrieene Marchionne nicht verstehen: "Für eine Marke ist es optimal, mit der Formel 1 in Verbindung gebracht zu werden", unterstreicht der Italiener. "Die Deutschen (Toyota operierte aus Köln; Anm. d. Red.) haben eine falsche Entscheidung getroffen. Ich ermutige alle Hersteller, sich zu engagieren. Das habe ich schon Bernie Ecclestone gesagt", so Marchionne.

Die ersten beiden Fahrertitel in der Formel 1 in den Jahren 1950 und 1951 gingen mit Giuseppe Farina und Juan Manuel Fangio an Fahrer der Marke aus Mailand, die damals noch eigenständig war. Nach den zwei Weltmeisterschaften zog sich Alfa Romeo zunächst zurück, stieg aber 1970 wieder als Motorenlieferant ein und war ab 1979 als Werksteam aktiv. Mit der Übernahme durch den FIAT-Konzern im Jahre 1986 endete das Kapitel.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Niki Lauda hatte nicht immer charmante Worte für Nico Rosberg parat

Nico Rosberg: Niki Lauda hinter den Kulissen "versöhnlich"

Kernige Ansagen an die Konkurrenz und harte Worte auch in Richtung der Leute aus den eigenen Reihen: Dafür sind im Formel-1-Paddock derzeit zwei österreichische Rennlegenden bekannt. Die eine ist …

Arrivabene und Marchionne wollen wieder die Nummer eins im Paddock sein

Ferrari-Boss poltert: Mercedes vor Saisonstart überholen!

Die Testfahrten zur Formel-1-Saison 2016 sind noch nicht unter die Räder genommen, da zeigt sich Ferrari bereits siegessicher. Ihr ungewohnt aufreizendes Säbelrasseln begann die Scuderia am Montag …

Begann das neue Jahr mit einer gewaltigen Schrecksekunde: Familie Verstappen

Max Verstappen: Auf der Flucht vor Dubais Flammeninferno

Das Jahr 2015 endete für Formel-1-Toptalent Max Verstappen mit bangen Minuten unweit eines Flammeninfernos. Der Niederländer befand sich in der Silvesternacht in unmittelbarer Nähe des …

Rosberg und Hamilton pflegen im Umgang mit Medien andere Gewohnheiten

Rosberg stichelt: Hamilton ein Plappermaul mit Dauerschleife

Unter dem Weihnachtsbaum und beim Silvesterfeuerwerk waren die Mercedes-Stallrivalen Lewis Hamilton und Nico Rosberg voreinander sicher. In der neuen Formel-1-Saison werden sich die beiden Stars der Szene …

Fernando Alonso könnte wieder mehr zu lachen haben, glaubt ein Weggefährte

Kompagnon glaubt: 2017 fährt Alonso um den WM-Titel

Viele Experten schätzen McLarens Erfolgsaussichten als zappenduster ein - nicht so Pedro de la Rosa, der das Team mitsamt seines spanischen Kompagnons Fernando Alonso bald im Aufwind wähnt. Der …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des Jahres
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des …
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der sportliche Einstieg
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der …
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV die Wende?
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo