Alonso: "Ob Fünfter oder Elfter interessiert mich nicht!"

, 20.05.2015

Fernando Alonso tritt in Monaco das schwere Erbe des Erfolgsduos McLaren-Honda und Ayrton Senna an, doch wo er landet, ist ihm eigentlich ziemlich wurst

Eine Legende kehrt nach Monaco zurück: Beim sechsten Lauf der Formel-1-Saison 2015 kommt erstmals die Kombination McLaren-Honda wieder ins Fürstentum, die in der Vergangenheit zahlreiche Erfolge hier einfahren konnte. Von 1988 bis 1992 gewann die britisch-japanische Kombo den prestigeträchtigen Grand Prix fünfmal in Folge - viermal in Reihe siegte dabei Ayrton Senna, der im Jahr darauf auch mit Ford-Aggregat gewinnen konnte und so zu seiner Legende beitrug.

Ähnliches dürfte Fernando Alonso und Jenson Button am Sonntag wohl nicht gelingen, dennoch weiß der Spanier um die Bedeutung dieses Rennens: "Es ist eine Herausforderung, denn wenn man in einem McLaren-Honda nach der Ayrton-Dominanz hierherkommt, dann hat man eine gewisse Zusatzverantwortung und auch eine Extramotivation", erklärt er im Vorfeld des Wochenendes.

Sein Licht möchte er dabei aber ebenfalls nicht unter den Scheffel stellen, denn bislang ist seine McLaren-Bilanz im Fürstentum makellos: 2007 (in seinem bisher einzigen McLaren-Jahr) holte er sich die Pole-Position, die schnellste Rennrunde und den Rennsieg. "Von daher habe ich eine 100-prozentige Ausbeute", lacht Alonso, weiß aber: "Am Sonntagnachmittag wird sich das vermutlich auf 50 Prozent verändern, was trotzdem eine hohe Zahl ist."

Große Erwartungen hat er vor dem Wochenende nicht. Noch immer wartet das Team auf die ersten Punkte in dieser Saison. Kommen diese in Monaco endlich auf das Konto von McLaren? "Wer weiß?", zuckt Alonso mit den Schultern. "Ich glaube ja, aber wenn nicht, ist es auch kein Problem." Denn eigentlich ist es ihm egal, wie das Ergebnis am Sonntag ausfallen wird: "Ob ich hier Achter, Elfter oder Fünfter werde, interessiert mich nicht so sehr."

Den zweimaligen Weltmeister kümmert es nicht, wann er die ersten Punkte in dieser Saison einfahren wird, denn das sei sowieso nur eine Frage der Zeit. Er denkt schon viel weiter: "Unser Ziel war nicht, in Barcelona einen Punkt zu bekommen, sondern die Weltmeisterschaft zu gewinnen." Und dafür braucht es in erster Linie Verbesserungen, die er auch beobachtet haben will. Zwischenstufen wie erste Punkte erscheinen da eher nebensächlich.

Trotz der losen Zielvorgabe für den Großen Preis von Monaco will der Asturier natürlich das Bestmögliche aus seinem Paket herausholen: "Wir werden versuchen, ein gutes Ergebnis abzuliefern", verspricht er und sieht sein Team im engen Leitplankenkanal gut gerüstet, denn die Leistungsdefizite seines Honda-Motor machen sich auf der langsamsten Strecke des gesamten Jahres nicht so stark bemerkbar.

Allerdings sei das noch kein Garant für ein gutes Ergebnis, betont er weiter: "Auf manchen Strecken, auf denen wir hohe Erwartungen haben, könnten wir ein hartes Wochenende erleben, während wir auf Strecken, bei denen wir vorher pessimistisch sind, unsere besten Resultate des Jahres einfahren können", gibt er sich weiter kryptisch und wagt eine Prognose: "Wir könnten so konkurrenzfähig sein, dass es gerade für Punkte reicht - oder auch nicht."

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Lewis Hamilton und Niki Lauda begaben sich an den Verhandlungstisch

Lauda gratuliert Hamilton: "Er hat hervorragend verhandelt"

Seit Lewis Hamilton vor mehr als zwei Jahren seine zweite Familie McLaren verlassen hat, pflegt der Champion bei Mercedes eine enge Beziehung zur Silberpfeil-Galionsfigur Niki Lauda. Umso interessanter …

Nico Rosberg freut sich über die Vertragsverlängerung seines Kollegen

Nico Rosberg: "Habe Lewis zum neuen Vertrag gratuliert"

Die Hängepartie der vergangenen Wochen ist beendet: Lewis Hamilton hat seinen Vertrag mit Mercedes um drei weitere Jahre verlängert und sich bis 2018 an die Silberpfeile gebunden. …

Lewis Hamilton verzichtet auf einen Manager - und muss deshalb Jura büffeln

Lewis Hamilton über neuen Vertrag: "Ich hatte nie Zweifel"

Über sechs Monate lang war die Vertragsverlängerung zwischen Lewis Hamilton und Mercedes eine Frage der Zeit. Scheinbar endloses Vertrösten und Dementis in alle Richtungen, wechselseitige …

Lewis Hamilton glaubt nicht, dass sich das Szenario aus dem Vorjahr wiederholen wird

Nach Qualifying-Eklat 2014: Hamilton erwartet kein Deja-vu

Es war einer der größten Aufreger der Formel-1-Saison 2014: Im Qualifying in Monaco verbremste sich Nico Rosberg auf seiner finalen Runde und löste damit eine Gelbphase aus. Das Brisante an …

Lewis Hamilton hat für weitere drei Saisons bei Mercedes unterschrieben - bis 2018

Lewis Hamilton bleibt bis 2018: "Mercedes ist meine Heimat"

'Formel1.de' und 'Motorsport-Total.com' hatten es am Vormittag exklusiv berichtet , nun bestätigt es Mercedes offiziell: Lewis Hamilton bleibt über die Formel-1-Saison 2015 hinaus ein Teil des …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der …
Lamborghini Aventador SVJ: Monster holt Nordschleifen-Rekord
Lamborghini Aventador SVJ: Monster holt …
Porsche 718 Cayman GTS Test: Lohnen sich die 11.000 Euro?
Porsche 718 Cayman GTS Test: Lohnen sich die …
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich verbraucht
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich …
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der Nordschleife?
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo