Alonso stellt klar: Ich bleibe bei Ferrari!

, 02.09.2014

Fernando Alonso hat allen Wechselgerüchten eine Absage erteilt und seinen Verbleib bei Ferrari bekräftigt: "Im Moment habe ich keine Absicht, zu gehen"

Bleibt er oder bleibt er nicht? Das Transferkarussell dreht sich in diesem Jahr um die Königsfigur Fernando Alonso. Zwar bestätigte Teamchef Marco Mattiacci vor gut einer Woche, dass der Spanier auch im kommenden Jahr bei Ferrari bleiben wird, dennoch wird der zweifache Weltmeister auch weiterhin mit anderen Teams in Verbindung gebracht. Besonders McLaren ist in diesem Zusammenhang immer wieder zu hören.

Doch Alonso stellt nun selbst klar: Er bleibt! "Ich habe im Moment keine Absicht, zu gehen", erklärt er im Interview mit 'Sky Sports News'. "Ich möchte hier gewinnen und den Job beenden, den wir vor ein paar Jahren angefangen haben." 2010 kam der Spanier zur Scuderia, konnte jedoch in mittlerweile fünf Jahren keinen Titel mit den Roten aus Maranello gewinnen. Auch deshalb wird immer wieder über einen Abgang des 33-Jährigen spekuliert.

"Seit vergangenem Sommer gab es immer wieder Gerüchte, aber aus meinem Mund kam nie das Interesse, Ferrari zu verlassen, oder irgendein Wort, dass ich zu einem anderen Team gehen würde", stellt der Ex-Weltmeister klar. Er selbst findet die Spekulationen an sich nicht störend, "aber sie schaffen immer ein wenig Spannung und Stress. Aber man ist auch glücklich und stolz, dass die besten Teams Interesse an dir zeigen", sagt Alonso.

Laut Informationen des 'Telegraph' kam es in den vergangenen Tagen zu einem Geheimtreffen zwischen dem Ferrari-Star und McLaren-Boss Ron Dennis, der rund 24 Millionen Euro pro Jahr auf den Tisch legen will. Aktuell besitzt Alonso noch einen Vertrag bis 2016, der allerdings Ausstiegsklauseln enthalten soll. So sollte der Spanier wechseln dürfen, wenn Ferrari nicht mindestens Rang drei in der Konstrukteurs-WM einfährt. Aktuell liegt Ferrari auf diesem Rang, doch Williams drückt von hinten stark.

Zudem schreibt 'auto motor und sport', dass Alonso das Team verlassen dürfte, wenn er am 1. September mehr als 25 Zähler Rückstand auf den WM-Spitzenreiter hat. Momentan fehlen ihm 99 Punkte auf Nico Rosberg. Für die Scuderia könnte 2014 außerdem die erste Saison seit 1993 werden, in der man keinen einzigen Sieg einfahren kann. Doch trotz allem will Alonso die Wechselgerüchte mit seinem Bekenntnis endgültig beenden.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Marco Mattiacci will Ferrari in drei Jahren zum WM-Triumph führen

Ferrari: Dreijahresplan soll den Titel bringen

Ferrari-Teamchef Marco Mattiacci sah sich bei seiner Ankunft im Frühjahr mit zahlreichen Vorurteilen konfrontiert. Doch langsam gewinnt der Italiener, der für die Serienautos in den USA …

Fernando Alonso hatte einen ereignisreichen Grand Prix

Alonso in Belgien: Ferrari war saft- und kraftlos

Fernando hat seinen guten vierten Startplatz für das Formel-1-Rennen in Spa-Francorchamps nicht in ein entsprechendes Ergebnis umsetzen können. Der Spanier erreichte am Sonntag in Belgien das Ziel …

Fernando Alonso beeindruckte am Freitag in Belgien mit einem guten Tempo

Ferrari: Auch stumpfe Waffen können wehtun

Ferrari hat sich am Freitag in den beiden Trainings zum Grand Prix von Belgien stark verkauft. Fernando Alonso konnte sich als Dritter am Vormittag und am Nachmittag als bester Verfolger der …

Was kann Kimi Räikkönen mit dem Ferrari F14 T in Spa ausrichten?

Ferrari in Spa: Räikkönens Lieblingsstrecke steht an

Der Grand Prix von Belgien in Spa-Francorchamps steht an und damit in der Formel-1-Rechnung der Beginn der zweiten Jahreshälfte 2014. Für Ferrari geht es bei den verbleibenden acht Rennen zum einen …

Trägt Jules Bianchi auch 2015 rot? Und wenn ja, welches?

Bianchi rechnet nicht mit einem Anruf von Ferrari

Kommt er oder kommt er nicht - und zwar 2015 zu Ferrari? Jules Bianchi gilt als heißester Nachfolger bei den Roten, sollte einer der beiden Piloten in der kommenden Saison nicht mehr für die …

Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo