Bahn frei: Fernando Alonso fährt 24 Stunden von Le Mans 2018

, 10.11.2017

Fernando Alonso ist auf der Jagd nach der "Triple Crown" des Motorsports: Start bei den 24 Stunden von Le Mans 2018 im Toyota TS050 gilt als sicher

Fernando Alonso setzt seine Jagd nach der berühmten "Triple Crown" des Motorsports im kommenden Jahr fort. Der Spanier, der in diesem Jahr den Formel-1-Grand-Prix von Monaco verpasste, um am Indy 500 teilzunehmen, tritt im kommenden Jahr bei den 24 Stunden von Le Mans an. Die britische 'BBC' berichtet, dass sich Alonso mit Toyota auf ein entsprechendes Engagement geeinigt hat.

Wie die Briten berichten, soll der McLaren-Formel-1-Pilot eine feste Zusage für die Teilnahme an dem berühmtesten Langstreckenrennen gegeben haben. "Auf Le Mans hat man sich geeinigt, über den Rest der Saison wird noch verhandelt", wird eine anonyme Quelle aus dem Toyota-Umfeld zitiert. Alonso soll nach dem Saisonfinale der Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC) 2017 am 19. November in Bahrain im Rahmen des Young-Driver-Tests erstmals im LMP1-Auto der Japaner fahren.

"Bislang gibt es da nichts zu kommentieren. Es sind Gerüchte", will Alonso selbst seinen Start bei den 24 Stunden von Le Mans 2018 noch nicht bestätigen. Ein Dementi ist jedoch von keiner Seite zu hören. Der Spanier soll Anfang dieser Woche bei der Toyota Motorsport GmbH (TMG) in Köln gewesen sein, um sich einen Sitz anpassen zu lassen. "Das können wir nicht kommentieren", so die Aussage vom LMP1-Werksteam der Japaner gegenüber 'Motorsport-Total.com'.

Toyota hat sich bislang noch nicht zur Teilnahme an der sogenannten "Super-Saison" der WEC 2018/19 bekannt. Im Hintergrund wird noch um die Voraussetzungen für den Wettbewerb in der LMP1-Klasse gerungen. Die Serienverantwortlichen wollen nach dem Abschied des Porsche-Werksteams aus der Topklasse der Langstrecke dafür sorgen, dass private Teams auf einem Niveau mit Toyota agieren können, um Spannung im Kampf um Gesamtsiege zu erzeugen. Toyota ist mit diesem Weg nicht einverstanden.

Dass Alonso seine Bemühungen um Erfolge im Langstreckensport im kommenden Jahr forciert, ist bereits klar. Der zweimalige Formel-1-Weltmeister wird im Januar kommenden Jahres in einem LMP2-Auto von United Autosport - das Team gehört McLaren-Formel-1-Boss Zak Brown - bei den 24 Stunden von Daytona antreten. Sollte Alonso die komplette "Super-Saison" der WEC für Toyota bestreiten, bekäme er gleich zwei Chancen auf einen Sieg an der Sarthe, denn auch das 24-Stunden-Rennen 2019 gehört zum Kalender.

Die sogenannte "Triple Crown" des Motorsports gebührt demjenigen, der Siege im Formel-1-Grand-Prix von Monaco, beim Indy 500 sowie bei den 24 Stunden von Le Mans feiern konnte. Dieses Kunststück ist bislang nur einem einzigen Fahrer gelungen. Der Brite Graham Hill konnte an allen drei Stationen triumphieren.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Rauchzeichen bei Geburtstagskind Hartley: Renault hat die Probleme nicht gelöst

Renault-Fiasko geht weiter: Strafenflut für Red-Bull-Teams

Was ist bloß bei Renault los? Seit Mexiko ist Feuer am Dach, und die Motoren gehen im Stakatto hoch. Das trifft besonders die Piloten der Red-Bull-Teams: Während Daniel Ricciardo wegen eines Tauschs der beim …

Sebastian Vettel will sich die Enttäuschung von Mexiko mit Siegen versüßen

Vettel nach vorzeitiger WM-Pleite: "Bitter", aber …

Dass der Formel-1-WM-Titel 2017 für ihn seit dem Rennen in Mexiko abgeschrieben ist, hofft Ferrari-Pilot Sebastian Vettel mit einem gelungenen Auftritt beim Brasilien-Grand-Prix vergessen zu machen. Der …

Nächster Rückschlag: Ricciardo muss vermutlich erneut von weit hinten starten

Plötzlich Pechvogel: Ricciardo blüht schon wieder Gridstrafe

Lange wurde Daniel Ricciardo in dieser Saison vom Pech verschont, doch nach Mexiko droht nun zum zweiten Mal in Folge wegen einer Gridstrafe ein Start von weit hinten. "Es könnte sein, dass ich eine weitere …

Räikkönen möchte nach Durststrecke wieder als Sieger Schampus spritzen

Kimi Räikkönen: Formel-1-WM-Titel 2018 ist persönliches Ziel

Kimi Räikkönen hat seinen zweiten Formel-1-WM-Titel zu seinem Ziel für die Saison 2018 erklärt. Wie der Ferrari-Star im Vorfeld des Brasilien-Grand-Prix sagt, würde er sich mit seinen derzeitigen Leistungen …

Starten Lewis Hamilton, Max Verstappen und Sebastian Vettel bald aus einer Reihe?

Mehr Formel-1-Action: Bald wieder drei Autos pro Startreihe?

Sebastian Vettel, Lewis Hamilton und Max Verstappen lieferten sich in Mexiko in den ersten Kurven nach dem Start einen spektakulären Dreikampf. In Zukunft könnten die drei sogar gemeinsam aus der gleichen …

AUCH INTERESSANT
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

AUTO-SPECIAL

Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

Walter Röhrl gehört zu den besten Rallye-Fahrern aller Zeiten und fuhr auch auf der Rundstrecke bedeutende Rennsiege ein. Jetzt wird es persönlich: Walter Röhrl kramt in seiner Fotokiste und …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
RUF CTR Yellowbird 2017: Ein Wahnsinns-Preis für 710 PS
RUF CTR Yellowbird 2017: Ein Wahnsinns-Preis für …
Ford GT 2017: Warum Ferrari & Co. eine Schlappe kassierten
Ford GT 2017: Warum Ferrari & Co. eine …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Nachhaltigkeit Autoindustrie: Kommt das Ende vom Luxus?
Nachhaltigkeit Autoindustrie: Kommt das Ende vom …
World Car of the Year 2018: Die 6 besten Autos der Welt!
World Car of the Year 2018: Die 6 besten Autos …
VW Touareg 2018: Der erste Check und was die Zukunft bringt
VW Touareg 2018: Der erste Check und was die …
VW Arteon Shooting Brake: 400 PS! Das geht nach hinten los
VW Arteon Shooting Brake: 400 PS! Das geht nach …
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo