Mehr Formel-1-Action: Bald wieder drei Autos pro Startreihe?

, 07.11.2017

Liberty prüft aktuell Möglichkeiten, die Formel 1 wieder spektakulärer zu machen - Auch die seit Jahrzehnten unangetastete Startaufstellung steht auf dem Prüfstand

Sebastian Vettel, Lewis Hamilton und Max Verstappen lieferten sich in Mexiko in den ersten Kurven nach dem Start einen spektakulären Dreikampf. In Zukunft könnten die drei sogar gemeinsam aus der gleichen Startreihe ins Rennen starten, denn laut 'Bild' prüft Formel-1-Besitzer Liberty Media aktuell eine Umgestaltung der Startaufstellung. Der Plan sieht vor, dass in Zukunft immer drei und dann zwei Autos im Wechsel aus einer Reihe starten.

Für das angesprochene Rennen in Mexiko hätte diese Variante an der Spitze des Feldes zum Beispiel bedeutet: Vettel, Verstappen und Hamilton in Reihe eins, dahinter Valtteri Bottas und Kimi Räikkönen leicht versetzt in Reihe zwei und Esteban Ocon, Nico Hülkenberg und Carlos Sainz in Reihe drei. Die erhoffte Folge wäre, dass es beim Start an der Spitze noch enger zugehen würde.

Genau dieses Ziel verfolgt Liberty Media mit dem Plan auch, doch bei den Teams kommt die Idee vermutlich weniger gut an, da auch die Gefahr eines Unfalls in der ersten Kurve steigen würde - besonders auf engen Strecken wie Monaco. Komplett neu ist die Idee der Formel-1-Führung übrigens nicht. In der Vergangenheit gingen in der Königsklasse sogar teilweise vier Autos nebeneinander an den Start.

"Oft hatten wir vier Autos nebeneinander in der ersten Reihe - in Silverstone zum Beispiel. In Monaco waren es drei", erinnert Ex-Weltmeister Jackie Stewart im Gespräch mit 'Sky Sports F1'. Tatsächlich wurde die Startaufstellung in der Formel 1 erst in den 1970er-Jahren vereinheitlicht und erhielt Schritt für Schritt das Bild, das wir heute kennen: zwei Autos pro Reihe, 16 Meter Abstand zwischen den Reihen.

Eine weitere Folge der geplanten Änderung: Die Pole-Position würde an Bedeutung verlieren. Stewart erinnert sich: "Ich hatte in meiner ganzen Karriere nur 17 Pole-Positions. Ken Tyrrell (Stewarts langjähriger Teamchef; Anm. d. Red.) ging es immer darum, das Auto auf die volle Distanz abzustimmen. Er hat immer gesagt: 'Die Pole-Position ist egal, Jackie. Wenn Du einen guten Start hast, dann reicht die zweite oder dritte Reihe.'"

Heute gebe es bei den Piloten - im Gegensatz zu früher - im Hinblick auf die Pole einen "Ego-Faktor". Stewarts Fazit zu den Plänen: "Ich denke, wenn es genug Platz gibt, dann spricht nichts dagegen, drei Autos in der ersten Reihe zu haben." Ob die Änderung tatsächlich irgendwann kommt, ist aktuell aber noch völlig unklar. Und beim Treffen der Strategiegruppe am Dienstag stehen zunächst einmal wichtigere Themen ganz oben auf der Liste.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Nico Rosberg und Lewis Hamilton duellierten sich mit allen Tricks

Rosbergs-Handschuhtrick: "Vergessen" es Hamilton zu sagen

Der zurückgetretene Formel-1-Weltmeister Nico Rosberg hat ein weiteres pikantes Detail seines erbitterten Stallduells mit Lewis Hamilton enthüllt. Wie der Deutsche im 'NDR' berichtet, hätte er seinem Rivalen …

Lando Norris wird offiziell Ersatzfahrer bei McLaren

Offiziell: Lando Norris neuer McLaren-Ersatzfahrer

Wenig überraschend hat McLaren Lando Norris zum Test- und Ersatzfahrer seines Formel-1-Teams befördert. Der 17-jährige Formel-3-Europameister wird ab sofort bei jedem Formel-1-Rennen in der Boxengasse bei …

Esteban Ocon hat in seiner ersten vollen Formel-1-Saison überzeugt

Force India würde Esteban Ocon zu Mercedes ziehen lassen

Er fährt so stark, dass sogar der etablierte Teamkollege Sergio Perez ins Schwitzen kommt: Esteban Ocon, seines Zeichen Bezwinger von Max Verstappen in der Formel-3-Europameisterschaft 2014, hat eine mehr …

Brawn und Carey machen ernst: Sie wollen die Budgetobergrenze durchboxen

Strategiegruppen-Meeting: Budgetobergrenze vor Einführung

Erfolgt beim Treffen der Strategiegruppe am Dienstag der Startschuss in eine neue Formel-1-Ära? Die kleinen Teams erhoffen sich, dass Liberty Media die enormen Vorteile der großen Teams beschneidet und für …

Hassduell nur von Sebastian Vettels Seite? Lewis Hamilton gibt sich gelassen

Lewis Hamilton: Vettel hasst mich manchmal mehr als ich ihn

Nach dem Rammstoß von Baku ist klar: Lewis Hamilton und Sebastian Vettel werden in diesem Leben keine Freunde mehr. Dennoch will der Brite von seiner Seite nicht von einem Hassduell sprechen. "Ich denke, …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV die Wende?
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV …
LKW Versicherung: So einfach gibt es das günstige Paket
LKW Versicherung: So einfach gibt es das …
VW Touareg R-Line 2018 Test: Das Update auf ein neues Level
VW Touareg R-Line 2018 Test: Das Update auf ein …
BMW X4 M40d 2018 Test: Was er besser kann als der BMW X3
BMW X4 M40d 2018 Test: Was er besser kann als …
Seat gliedert Cupra aus: Die Taktik für den Erfolg
Seat gliedert Cupra aus: Die Taktik für den Erfolg


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo