Brawn distanziert sich von Aussage zu Schumacher-Zustand

, 14.11.2016

Ross Brawn besucht Michael Schumacher weiter in der Schweiz und erinnert sich daran, wie er von dem Ski-Unfall seines Schützlings erfuhr: "Ein Schock für uns"

Der frühere Formel-1-Technikguru und Michael-Schumacher-Vertraute Ross Brawn hat sich von einem Interview, in dem er wörtlich von "ermutigenden Zeichen" bei der Rennlegende gesprochen hatte, distanziert. Wie der Brite nun dem 'Guardian' erklärt, hätte er mit der Aussage nichts über mögliche Fortschritte Schumachers kundtun wollen: "Ich wurde so zitiert, dass sich sein Zustand verbessern würde, aber das war nicht so gemeint", stellt Brawn klar. Er wolle das Thema gar nicht kommentieren.

Schließlich ist es der ausdrückliche Wunsch des engsten Schumacher-Umfeldes, dass nichts über seine Gesundheit an die Öffentlichkeit dringt. "Die Familie hält seine Genesung privat", bestätigt Brawn. "Das will ich respektieren. Ich will nichts über seinen Zustand sagen - außer, dass wir sehr, sehr hoffnungsvoll sind, Michael irgendwann in der Zukunft so zu sehen, wie wir ihn kennen." Brawn besucht Schumacher aber nach eigener Aussage weiterhin regelmäßig in der Schweiz.

Das Bekanntwerden des Ski-Unfalls der Formel-1-Ikone im Dezember 2013 schockierte Brawn. Wie er von dem Unglück erfuhr, ist ihm im Gedächtnis geblieben. "Ich wollte damals Silvester in Schottland verbringen und war auf dem Weg, als ich einen Anruf seiner Sekretärin erhielt", schildert der 61-Jährige, der keinen Moment lang zögerte und sofort nach Frankreich reiste, wo Schumacher im Krankenhaus lag. "Wir haben unsere Pläne abgeblasen und sind ihn besuchen gefahren."

Das Erlebnis in der Klinik in Grenoble nahm ihn mit: "Es war ein traumatisches Erlebnis für seine Familie und ein Schock für uns. Michael war so ein starker Charakter und hatte während seiner gesamten Rennkarriere nur einen Beinbruch erlitten", erinnert Brawn an den schweren Unfall beim Großbritannien-Grand-Prix 1999 und eine Karriere, die zumindest auf vier Rädern ohne schwere Verletzungen auskam: "Die Ironie, dass ihm das in einem ruhigeren Lebensabschnitt passiert, war fürchterlich."

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Nico Rosberg musste sich im Grand Prix von Brasilien 2016 mit Platz zwei abfinden

Nico Rosbergs Taktik: Motor für das Formel-1-Finale geschont

Im Grand Prix von Brasilien haben die Mercedes-Piloten die Entscheidung um die Vergabe des Formel-1-Weltmeistertitels 2016 vertagt. Lewis Hamilton konnte durch einen souveränen Rennsieg den …

Gewohntes Bild: Wenn es regnet, ist das Safety-Car im Dauereinsatz

Safety-Car-Phasen & Rennabbrüche: War das zu viel Vorsicht?

Als die Formel-1-Rennwagen beim Brasilien-Grand-Prix aus der Box in die Startaufstellung rollten und es regnete, schwante vielen Fans Übles: genauer gesagt die so verhasste Prozession hinter dem …

Fernando Alonso ist nach dem Brasilien-Grand-Prix nicht gut auf Vettel zu sprechen

Alonso stocksauer auf Vettel: Nächstes Mal knallt's!

Lieb haben sich Fernando Alonso und Sebastian Vettel im Moment in der Formel 1 nicht. Im Freien Training beim Großen Preis von Mexiko gerieten die beiden Ex-Weltmeister bereits ein erstes Mal …

Sebastian Vettel hatte nach seinem Dreher reichlich Überholaction

Vettel schimpft wieder über Verstappen: "War nicht korrekt"

Für Sebastian Vettel wäre das Regenchaos beim Brasilien-Grand-Prix am Sonntag die Gelegenheit gewesen, den Mercedes ein Schnippchen zu schlagen. Doch statt auf dem Siegerpodest landete der Deutsche …

Hamilton feierte einen emotionalen Sieg, den er ganz entspannt eingefahren hatte

Mercedes' Doppelsieg: Schwierig war's nur für Nico Rosberg

Der Brasilien-Grand-Prix am Sonntag bedeutete für Lewis Hamilton Freud und Leid zugleich: Er fuhr zwar den im Titelduell mit Nico Rosberg dringend benötigten Sieg ein und erhielt die vollen …

AUCH INTERESSANT
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

AUTO-SPECIAL

Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

Walter Röhrl gehört zu den besten Rallye-Fahrern aller Zeiten und fuhr auch auf der Rundstrecke bedeutende Rennsiege ein. Jetzt wird es persönlich: Walter Röhrl kramt in seiner Fotokiste und …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich verbraucht
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich …
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der Nordschleife?
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der …
VW T-Roc Cabrio 2020: VW legt sich mit Range Rover an
VW T-Roc Cabrio 2020: VW legt sich mit Range …
Suzuki Swift Sport 2018 Test: Rennsemmel für kleines Geld
Suzuki Swift Sport 2018 Test: Rennsemmel für …
Jaguar I-Pace 2018: Der erste Check des neuen Elektro-SUV
Jaguar I-Pace 2018: Der erste Check des neuen …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo