Nico Rosbergs Taktik: Motor für das Formel-1-Finale geschont

, 14.11.2016

Keine Chance im Kampf gegen Lewis Hamilton in Brasilien: Nico Rosberg hat das Formel-1-Finale in Abu Dhabi im Hinterkopf - Mercedes-Antrieb im Rennen geschont

Im Grand Prix von Brasilien haben die Mercedes-Piloten die Entscheidung um die Vergabe des Formel-1-Weltmeistertitels 2016 vertagt. Lewis Hamilton konnte durch einen souveränen Rennsieg den Rückstand auf seinen Teamkollegen Nico Rosberg (2.) auf nur noch zwölf Zähler verkürzen. Die Rechenspiele gehen also weiter. Dem Deutschen würde bei einem weiteren Hamilton-Sieg im Formel-1-Finalrennen in Abu Dhabi ein dritter Rang zum ersten Titelgewinn reichen.

Im schwierigen Regenrennen am Sonntag in Sao Paulo war Rosberg taktisch gefahren. Gegen den übermächtigen amtierenden Champion war nichts auszurichten, also fuhr der gebürtige Wiesbadener auf Nummer sicher. "Zu Anfang habe ich natürlich versucht, auf Lewis Druck auszuüben. Ich bin zuerst auf Sieg gefahren", so Rosberg. "Irgendwann wurde mir aber klar, dass er einfach ein bisschen stärker war. Da kam dann bei mir der Punkt, auch mal einen zweiten Platz zu akzeptieren."

Die Erkenntnis, im Duell der Silberpfeile keine Chance haben, führte zu Konsequenzen. Rosberg minimierte die Risiken bei der Fahrt durch den Regen in Interlagos. Die Technik wurde mit Samthandschuhen angefasst. "Ich habe am Ende den Motor runtergedreht, weil mir das für Abu Dhabi hilft. Das macht den Motor dann noch schneller im Rennen", spekuliert der aktuelle WM-Leader. Mercedes kann seine Aggregate jeweils nur über einen bestimmten Zeitraum mit maximaler Leistung betreiben.

Ob die schonende Herangehensweise von Rosberg letztlich wirklich im Formel-1-Saisonfinale 2016 in Abu Dhabi einen Vorteil bringen wird, bleibt abzuwarten. "Ich hätte jederzeit eine Sekunde zulegen können", hatte Hamilton nach dem Rennen gesagt. Der Brite dürfte sein Triebwerk also ebenfalls für das letzte Rennen des Jahres geschont haben. "Wir setzen alles daran, dass die Entscheidung nicht durch einen mechanischen Defekt entschieden wird", so Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff vor dem letzten Rennen der Saison.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Michael Schumacher und Ross Brawn spannten bei drei Teams zusammen

Brawn distanziert sich von Aussage zu Schumacher-Zustand

Der frühere Formel-1-Technikguru und Michael-Schumacher-Vertraute Ross Brawn hat sich von einem Interview, in dem er wörtlich von "ermutigenden Zeichen" bei der Rennlegende gesprochen hatte, …

Gewohntes Bild: Wenn es regnet, ist das Safety-Car im Dauereinsatz

Safety-Car-Phasen & Rennabbrüche: War das zu viel Vorsicht?

Als die Formel-1-Rennwagen beim Brasilien-Grand-Prix aus der Box in die Startaufstellung rollten und es regnete, schwante vielen Fans Übles: genauer gesagt die so verhasste Prozession hinter dem …

Fernando Alonso ist nach dem Brasilien-Grand-Prix nicht gut auf Vettel zu sprechen

Alonso stocksauer auf Vettel: Nächstes Mal knallt's!

Lieb haben sich Fernando Alonso und Sebastian Vettel im Moment in der Formel 1 nicht. Im Freien Training beim Großen Preis von Mexiko gerieten die beiden Ex-Weltmeister bereits ein erstes Mal …

Sebastian Vettel hatte nach seinem Dreher reichlich Überholaction

Vettel schimpft wieder über Verstappen: "War nicht korrekt"

Für Sebastian Vettel wäre das Regenchaos beim Brasilien-Grand-Prix am Sonntag die Gelegenheit gewesen, den Mercedes ein Schnippchen zu schlagen. Doch statt auf dem Siegerpodest landete der Deutsche …

Hamilton feierte einen emotionalen Sieg, den er ganz entspannt eingefahren hatte

Mercedes' Doppelsieg: Schwierig war's nur für Nico Rosberg

Der Brasilien-Grand-Prix am Sonntag bedeutete für Lewis Hamilton Freud und Leid zugleich: Er fuhr zwar den im Titelduell mit Nico Rosberg dringend benötigten Sieg ein und erhielt die vollen …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV die Wende?
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV …
LKW Versicherung: So einfach gibt es das günstige Paket
LKW Versicherung: So einfach gibt es das …
VW Touareg R-Line 2018 Test: Das Update auf ein neues Level
VW Touareg R-Line 2018 Test: Das Update auf ein …
BMW X4 M40d 2018 Test: Was er besser kann als der BMW X3
BMW X4 M40d 2018 Test: Was er besser kann als …
Seat gliedert Cupra aus: Die Taktik für den Erfolg
Seat gliedert Cupra aus: Die Taktik für den Erfolg


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo